N26-Alternative: 19 alternative Giro- und Geschäftskonten [2022]

Zuletzt aktualisiert:

Das Wichtigste in Kürze

  • N26 punktet mit einer großen Auswahl an Kontomodellen.
  • Bist du mit der Leistung des Anbieters nicht zufrieden, solltest du dich mit den N26-Alternativen aus diesem Beitrag vertraut machen.
  • Du findest sowohl als Privatperson als auch als Unternehmer interessante Optionen.
  • Achte bei deiner Auswahl nicht nur auf die Kosten, sondern gleichermaßen auf das Leistungsspektrum der Bank.

N26-Alternative für Privatpersonen: DKB, PSD Bank Nürnberg, Postbank, Tomorrow, TARGOBANK, Openbank, Norisbank, HypoVereinsbank, Degussa Bank, Commerzbank, comdirect, 1822direkt

N26-Alternative für Freiberufler und Selbstständige: FYRST, Holvi, Bunq, Kontist, Penta, Qonto, Commerzbank, Deutsche Bank

N26-Alternative für GbRs: Bunq, FYRST, Penta, Qonto, Commerzbank,

N26-Alternative für UGs und GmbHs: FYRST, Bunq, Penta, Qonto, Commerzbank, Deutsche Bank

N26 hat sich als Bank mittlerweile einen Namen gemacht. Denn sie lockt Kunden mit attraktiven Boni und einer Vielzahl an Leistungen. Doch damit ist N26 nicht für jeden die beste Wahl. So verfügt N26 nicht über ein Filialnetz – es handelt sich damit um eine reine Online-Bank. Auch musst du unter Umständen für die Führung des Girokontos und für das Bargeld abheben Gebühren entrichten.

Es kann sich für dich also durchaus lohnen, einen alternativen Anbieter mit Banking-App in Erwägung zu ziehen. In diesem Artikel erhältst du diesbezüglich detaillierte Informationen für Optionen, die dir ein passendes Girokonto zur Verfügung stellen.

N26-Alternativen: Girokonten

DKB

N26 Alternative DKB

Bei der DKB handelt es sich um einen regelrechten Klassiker. Du darfst dich bei diesem Anbieter über ein kostenloses Girokonto freuen. Voraussetzung dafür ist, dass du dieses als Gehaltskonto verwendest. Inkludiert in den Service ist eine kostenfreie Visa-Debitkarte. Auf Wunsch kannst du aber auch eine Kreditkarte anfordern.

Die Kontoeröffnung dauert nur wenige Minuten – allerdings setzt der Anbieter eine entsprechende Bonität voraus.

Mit Aktivstatus kannst du weltweit fast überall kostenlos Bargeld abheben. Das Bezahlen ist mit der Visa-Karte ebenfalls gebührenfrei möglich.

Kosten pro Monat: 0 bis 4,50 €

Vorteile:

  • geringe Gebühren
  • du kannst fast weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • kostenfreie Visa-Debitkarte ist inkludiert
  • mit den DKB-Deals sparst du Geld
  • nachhaltiges Konto

Nachteile:

  • Kontoeröffnung setzt Bonität voraus

Besonderheiten: nachhaltiges Konto, mit dem du weltweit kostenlos bezahlen kannst

Für wen eignet sich das kostenlose DKB-Girokonto: Personen, die ihr Konto weltweit nutzen und sich hohe Gebühren ersparen wollen

Tomorrow

tomorrow2

Die Tomorrow-Bank hat sich auf nachhaltige Konten spezialisiert. Dieser Anbieter stellt dir drei Kontomodelle zur Verfügung, sodass du leicht ein Girokonto findest, das zu dir passt. Zu jedem Konto erhältst du zudem eine kostenlose Debitkarte. Ihr Aussehen kannst du individualisieren.

Tomorrow gehört in die Kategorie der Smartphone-Banken. Das Online-Banking findet also vollständig über dein Smartphone statt. Dafür musst du dir die App des Anbieters herunterladen. Du kannst mit ihr dein Konto verwalten, hast einen Überblick über deine Finanzen, wobei auch die Möglichkeit besteht, Daueraufträge einzurichten.

Auch enthält jedes Girokonto mindesten ein Unterkonto. Dank den Zusatzkonten kannst du deinen Finanzen übersichtlich aufteilen.

Kosten pro Monat: X bis Y €

Vorteile:

  • nachhaltiges Banking
  • niedrige Kontoführungsgebühren
  • schnelle Kontoeröffnung
  • inklusive kostenloser Visa-Debitkarte
  • jedes Konto enthält mindestens ein Unterkonto

Nachteile:

  • um Online-Banking zu betreiben, musst du dir die App des Anbieters herunterladen

Besonderheiten: mit jedem Tomorrow-Konto investierst du in Nachhaltigkeit

Für wen eignet sich das Tomorrow-Konto: Nutzer, die nach einem günstigen, flexiblen Konto mit nachhaltigem Konzept Ausschau halten

Sieh dir auch unser Video über N26-Alternativen an:

TARGOBANK

TARGOBANK8

Bei der TARGOBANK darfst du dich über ein hohes Maß an Flexiblität freuen. Dies gilt sowohl in Bezug auf dein Girokonte als auch in puncto Kreditkarte. Du kannst mit Letzterer weltweit kostenlos Geld abheben und gebührenfrei bezahlen. Über das Online-Banking erhältst du einen umfassenden Überblick über deine Finanzen. Du kannst bei Bedarf auch unkompliziert Überweisungen aufgeben und Daueraufträge einrichten.

Die Antragstellung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, wobei du deine Daten per Video-Ident bestätigen kannst.

Wichtige Kontobewegungen werden dir bei Bedarf per E-Mail oder SMS zugestellt. Du bist somit immer auf dem neuesten Stand.

Kosten pro Monat: 0 bis 12,95 €

Vorteile:

  • günstige Girokonten
  • gebührenfreie Überweisungen
  • Mitteilungen über Kontobewegungen in Echtzeit
  • Dispo-Freigrenze von 50 Euro

Nachteile:

  • nur vier Bargeldbehebungen sind in Deutschland beim Online-Konto gebührenfrei

Besonderheiten: flexible Kontomodelle für verschiedene Einkommensgruppen

Für wen eignet sich das TARGOBANK-Konto: Personen, die nach günstigen Konten mit vielseitigen Services und hohen Sicherheitsstandards suchen

PSD Bank Nürnberg

psdbank screenshot

Die PSD Bank Nürnberg stellt ihren Kunden eine Vielzahl an Finanzprodukten zur Verfügung. Dazu gehört auch das Girokonto des Anbieters. Beim PDS GiroDirekt handelt es sich um ein kostenloses Gehaltskonto. Du erhältst bei diesem Anbieter einen Sofort-Dispo von 500 Euro. Inkludiert ist außerdem eine gebührenfreie Kreditkarte.

Durch den Kontoumzugsservice lässt sich ein Kontowechsel spielend leicht durchführen. Du kannst zudem an über 16.000 Bankomaten sowie in zahlreichen Supermärkten in Deutschland kostenlos Geld abheben.

Es ist das Girokonto obendrei mit Apple Pay kompatibel. Du hast dadurch die Möglichkeit, deine Einkäufe mit dem Smartphone zu bezahlen.

Kosten pro Monat: 0 bis 5 €

Vorteile:

  • Girokonto ist bei regelmäßigem Gehaltseingang kostenlos
  • Kunden erhalten einen Sofort-Dispo von 500 Euro
  • eine gebührenfreie Kreditkarte ist inkludiert
  • Geld abheben ist an über 16.000 Stellen in Deutschland kostenfrei möglich
  • mit Apple Pay kompatibel

Nachteile:

  • es steht dir nur ein Kontomodell zur Verfügung

Besonderheiten: ab einem Geldeingang von 500 Euro kostenlos

Für wen eignet sich Girokonto der PSD Bank Nürnberg: Für Privatpersonen, die nach einem günstigen Gehaltskonto mit umfangreichen Leistungen suchen

Postbank

postbank screenshot

Bei der Postbank handelt es sich ebenfalls um eine solide Größe. Der Anbieter ist beliebt und überzeugt mit seinem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei ihm hast du die Qual der Wahl, wenn es ums Girokonto geht. Denn es stehen dir gleich vier Kontoformen zur Verfügung.

Dadurch findest du bei der Postbank leicht ein Konto, das zu dir passt. Die günstigste Option stellt das Online-Konto dar. Der Grundpreis liegt hier bedingungslos bei 1,90 Euro im Monat. Für Auszubildende ist dieses Girokonto sogar gebührenfrei. Personen unter 27 Jahren steht das junge Konto ebenfalls gratis zur Verfügung.

Etwas kostspieliger ist das flexible Konto mit 5,90 Euro monatlich. Kunden erhalten zusätzlich zum Konto eine Visa-Card, wobei sie sich über eine persönliche Betreuung freuen dürfen.

Das Komfort-Konto ist komplett kostenfrei, allerdings setzt es einen Geldeingang von mindestens 3.000 Euro im Monat voraus. Mit diesem Konto kannst du kostenlos Bargeld abheben, wobei du bei einer Kontoüberziehung einen günstigen Zinssatz erhältst. Eine Visa-Card oder Mastercard ist auch hier inklusive.

Für welche Kontoform du dich entscheidest, hängt von deiner Lebenssituation und von deinen Vorlieben ab.

Kosten pro Monat: 0 bis 10,90 €

Vorteile:

  • mehrere Kontoformen für jede Lebenssituation
  • geringe Gebühren
  • übersichtliches Online-Banking
  • schnelle Kontoeröffnung
  • für junge Leute gibt es kostenlose Girokonten

Nachteile:

  • das komplett kostenfreie Komfort-Konto gibt es erst ab einem monatlichen Verdienst von 3.000 Euro

Besonderheiten: umfangreiche Leistungen, übersichtliches Online-Banking

Für wen eignet sich das Postbank-Girokonto: vor allem für junge Leute und Großverdiener ist die Postbank attraktiv

Openbank

openbank screenshot

Bei der Openbank erhältst du ein kosten- und bedingungsloses Girokonto. Es erfolgt vor der Kontoeröffnung also keine Einkommens- oder Schufa-Prüfung. Innerhalb der Euro-Zone sind Überweisungen kostenlos, wobei du auch gebührenfrei Bargeld abheben kannst.

Zu deine Girokonto erhältst du eine R42 Debitkarte. Sie ist direkt mit deinem Konto verknüpft, sodass du stets die volle Kostenkontrolle hast. Die Karte gibt es ebenfalls kostenfrei.

Du hast bei der Openbank zudem die Möglichkeit, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Sparen ist hier bereits ab 1 Euro möglich, wobei der Betrag auf dem Konto verzinst wird.

Überziehen kannst du das Girokonto der Openbank allerdings nicht. Das Konto ist also stets im Plus zu führen.

Kosten pro Monat: 0 €

Vorteile:

  • kostenloses Girokonto
  • keine Gebühren für Zahlungen im Euro-Raum
  • kostenfreies Abheben von Bargeld
  • R42-Debitkarte ist inkludiert
  • keine Schufa- oder Einkommensprüfung erforderlich

Nachteile:

  • Konto kann nur im Plus geführt werden

Besonderheiten: die Openbank stellt ihr Girokonto jedem zur Verfügung

Für wen eignet sich das Openbank-Girokonto: Privatpersonen, die auf eine Einkommens- und Schufa-Prüfung verzichten und lediglich die Grundfunktionen nutzen wollen.

norisbank

norisbank screenshot

Bei der norisbank handelt es sich um einen Anbieter mit Sitz in Deutschland. Sie bietet dir ein Girokonto samt Kreditkarte an. Das Finanzprodukt ist ab einem Geldeingang von 500 Euro monatlich kostenlos. Du darfst dich bei dieser Bank des Weiteren über einen gut ausgebauten Kundenservice freuen.

Die Banken-App des Anbieters ist übersichtlich gestaltet und verschafft dir einen schnellen Überblick über deine Finanzen.

Du erhältst zu deine Konto bei der Bank außerdem eine kostenlose Mastercard-Kreditkarte. Deren Nutzungsrahmen hängt von deiner Bonität ab.

Nimmst du bei einem Umstieg auf die norisbank den Kontowechselservice des Anbieters in Anspruch, erhältst du eine Prämie von 50 Euro.

Das beliebte Top-Girokonto erhältst du ausschließlich mit ausreichender Bonität. Wünscht du dir keine Schufa-Prüfung, solltest du das Girokonto-Plus in Erwägung ziehen. Die Monatsgebühr beläuft sich hier auf 7,90 Euro.

Kosten pro Monat: 0 bis 7,90 €

Vorteile:

  • geringe Gebühren für die Kontoführung
  • es steht dir auch ein Modell ohne Bonitätsprüfung zur Verfügung
  • eine kostenlose Mastercard erhältst du zu jedem Konto dazu
  • auf Wunsch kannst du einen Dispo-Kredit anfordern
  • übersichtlich gestaltete Online-Banking-App

Nachteile:

  • einige Leistungen kannst du ausschließlich mit ausreichender Bonität nutzen

Besonderheiten: umfassende Leistungen mitsamt übersichtlicher Banking-App

Für wen eignet sich norisbank-Girokonto: Für Privatpersonen, die ein intuitiv gestaltetes Girokonto suchen

HypoVereinsbank

hypovereinsbank screenshot

Die HypoVereinsbank legt auf Kundenzufriedenheit großen Wert. Aus diesem Grund bietet sie ihren Klienten umfangreiche Services an. Es stehen dir bei der HVB also gleich mehrere Kontomodelle zur Verfügung.

Neukunden dürfen das HVB PlusKonto zwei Jahre lang kostenfrei nutzen. Danach kostet dich das Girokonto 9,90 Euro pro Monat. Das HVB AktivKonto weist Kosten von 4,90 Euro monatlich auf. Es enthält die grundlegendsten Funktionen, wobei Online- und Mobile-Banking möglich sind. Für die Debit- und Kreditkarte musst du jährlich zweistellige Beträge bezahlen.

Besonders umfangreiche Leistungen kannst du mit dem HVB ExklusivKonto in Anspruch nehmen. So gibt es dieses Konto inklusive Visa-Debitcard, der HVB-girocard und der HVB Mastercard Gold. Auf Reisebuchungen erhältst du eine Rückvergütung von 7 Prozent, wobei alle Überweisungen kostenlos sind.

Die Kontoeröffnung geht schnell und unumständlich vonstatten. Der Prozess ist innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.

Kosten pro Monat: 0 bis 14,90 €

Vorteile:

  • mehrere Kontomodelle mit unterschiedlichen Leistungsumfang
  • Neukunden können das Girokonto zwei Jahre lang kostenfrei nutzen
  • die Kontoeröffnung lässt sich schnell abschließen
  • das HVB ExklusivKonto enthält zahlreiche attraktive Leistungen

Nachteile:

  • es gibt bei der HVB kein dauerhaft kostenfreies Konto

Besonderheiten: die Bank bietet umfangreiche Leistungen an

Für wen eignet sich das HVB-Girokonto: Für Personen, die ein Konto mit umfangreichen Leistungen suchen

Degussa Bank

degussa bank

Bei der Degussa Bank kannst du ein kostenloses Girokonto in weniger als 7 Minuten eröffnen. Als Neukunde erhältst du dabei einen Willkommensbonus von 75 Euro, wenn du dein Konto mindestens drei Monate lang als Gehaltskonto nutzt. Der Geldeingang muss dabei wenigsten 750 Euro monatlich betragen.

Eine Maestro- und girocard ist inklusive. Mit ihr ist das Abheben von Bargeld im In- und Ausland möglich – auch kannst du bargeldlose Zahlungen tätigen. Online-Überweisungen sind kostenlos.

Der Kundenservice steht dir sowohl online und telefonisch als auch im Bank-Shop zur Verfügung.

Als Kunde der Degussa Bank darfst du dich über Rabatte bei Online-Einkäufen und beim Buchen von Reisen freuen.

Kosten pro Monat: 0 bis 5 €

Vorteile:

  • kostenloses Girokonto
  • inklusive kostenfreier Maestro- und girocard
  • Rabatte bei Online-Einkäufen sowie bei Reisebuchungen
  • es steht dir der Kundenservice nicht nur per E-Mail und telefonisch, sondern auch persönlich zur Verfügung

Nachteile:

  • das Girokonto ist als Gehaltskonto zu führen

Besonderheiten: bei aktiver Nutzung und einer Führung als Gehaltskonto erhältst du eine Willkommensprämie von 75 Euro

Für wen eignet sich das kostenlose Degussa-Girokonto: für Personen, die nach einem kostenlosen Gehaltskonto suchen

Commerzbank

Commerzbankg

Privatpersonen stellt die Commerzbank drei Kontoformen zur Verfügung. Wer das KontoBasic kostenlos nutzen will, muss dieses als Gehaltskonto führen. Du hast hier die Möglichkeit, bestimmte Extras dazuzubuchen.

Falls du persönlich in der Bankfiliale betreut werden willst, ist das KlassikKonte eine gute Wahl für dich. Dieses steht dir bereits ab 6,90 Euro im Monat zur Verfügung. Du bist hier außerdem nicht an einen bestimmten Geldeingang gebunden.

Reist du viel oder suchst du nach einem Konto für Familien, solltest du das PremiumKonto in Erwägung ziehen. Diese Kontoform kostet dich 12,90 Euro monatlich, wobei du mit ihm ein Reise-Sorglos-Paket erhältst. Dank ihm bist du – inklusive engster Familienmitglieder – im Ausland abgesichert.

Zu jedem Girokonto der Commerzbank gibt es eine kostenlose Debitkarte.

Kosten pro Monat: 0 bis 12,90 €

Vorteile:

  • drei Kontoformen stehen zur Auswahl
  • es gibt ein kostenloses Girokonto
  • zu jedem Konto gibt es eine kostenfreie Debitkarte
  • das PremiumKonto enthält Versicherungsleistungen für dich und deine Familie
  • du kannst zum BasicKonto optional Leistungen dazubuchen

Nachteile:

  • das PremiumKonto ist vergleichsweise teuer

Besonderheiten: Kunden haben die Möglichkeit, sich in der Filiale der Commerzbank betreuen zu lassen

Für wen eignet sich das Commerzbank-Girokonto: Nutzer, die nach einem günstigen, personalisierbarem Konto suchen

comdirect

comdirect

Bei der comdirect kannst du zwischen dem kostenlosen Girokonto und dem Girokonto Plus wählen. Erstgenannte Kontoform ist ab einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro kostenlos. Du erhältst zum Konto eine girocard und eine Visa-Debitkarte. Im Euro-Raum kannst du zudem gebührenfrei Bargeld abheben.

Mit dem Girokonto Plus ist es dir sogar möglich, weltweit kostenlos Bargeld abzuheben. Auch erhältst du neben der girocard und der Visa-Debitkarte eine gebührenfreie Visa-Kreditkarte. Eine Reise-Sorglos-Paket ist bei diesem Konto ebenfalls mit enthalten.

Sofort nach der Kontoeröffnung steht dir übrigens das Online-Banking zur Verfügung. Du kannst also auf der Stelle Zahlungen tätigen und Daueraufträge einrichten. Bei der comdirect verlierst du also keine Zeit.

Kosten pro Monat: 0 bis 14,90 €

Vorteile:

  • geringe Gebühren
  • inklusive giro- und Visa-Debitkarte
  • sofortige Nutzung des Online-Banking nach Kontoeröffnung möglich
  • das Girokonto-Plus enthält einen Versicherungsschutz

Nachteile:

  • nur zwei Kontoformen stehen zur Verfügung

Besonderheiten: übersichtliches Online-Banking, das du sofort nach der Kontoeröffnung nutzen kannst

Für wen eignet sich comdirect-Girokonto: Personen, die ein günstiges Girokonto suchen, das sich auch für den welteiten Einsatz eignet

1822direkt

1822direkt4

Die 1822direkt ist eine Tochter der Frankfurter Sparkasse. Erstere stellt ihren Kunden günstige Finanzprodukte zur Verfügung. Dabei bietet das Institut seinen Klienten ein modernes Online-Banking an – in der App des Anbieters hast du also einen guten Überblick über deine Finanzen. Auch Überweisungen kannst du auf diese Weise leicht tätigen.

Haben geringe Gebühren für dich Priorität, solltest du dir das 1822Mobile Konto genauer ansehen. Es reicht hier ein Zahlungseingang von 0,01 Euro monatlich aus, um dir die Kontoführungsgebühr zu ersparen. Für die Sparkassen-Card zahlst du 6 Euro pro Jahr. Nach drei Gehältseingängen wird dir ein Dispokredit gewährt.

Beim Girokonto Klassik wird ein Zahlungseingang von mindestens 700 Euro monatlich vorausgesetzt. Ansonsten fallen Gebühren von 3,90 Euro im Monat an. Auch bei dieser Kontoform zahlst du für die Sparkassen-Card 6 Euro jährlich. Du kannst zudem eine Visa-Classic-Kreditkarte oder eine Visa-Gold-Kreditkarte dazubestellen. Obendrein gewährt dir die 1822direkt-Bank einen Sofort-Dispokredit von 1.000 Euro.

Kosten pro Monat: 0 bis 3,90 €

Vorteile:

  • übersichtliches Mobile-Banking
  • geringe Kontoführungsgebühren
  • das Girokonto-Klassik enthält attraktive Zusatzleistungen
  • bis zu sechs Bargeld-Abhebungen pro Monat sind gratis

Nachteile:

  • sowohl den Dispokredit als auch die Kreditkarte gibt es nur bei ausreichender Bonität

Besonderheiten: das Girokonto von 1822direkt besticht durch besonders niedrige Gebühren

Für wen eignet sich das 1822direkt-Girokonto: Personen, die umfangreiche Leistungen zu geringen Kosten nutzen wollen

N26-Alternativen: Geschäftskonten

Bunq

bunq

Bunq ermöglicht dir Überweisungen in bis zu 16 verschiedenen Währungen. Auch stehen dir für deine Geschäfte verschiedene europäische IBANs zur Verfügung. Der aktuelle Zinssatz liegt bei 0,27 Prozent, wobei die Auszahlung der Zinsen monatlich erfolgt.

Zu jedem Geschäftskonto erhältst du mindestens eine Debitkarte – über sie hast du in der App des Anbieters die volle Kontrolle. Es ist dir außerdem möglich, Überweisungen in Echtzeit durchzuführen.

Die Kontoeröffnung findet digital statt und dauert nur 5 Minuten.

Kosten pro Monat: 6,99 bis 22,99 €

Vorteile:

  • verschiedene IBANs
  • Echtzeitüberweisungen sind möglich
  • Transaktionen in bis zu 16 verschiedenen Währungen
  • Kontoeröffnung dauert nur 5 Minuten
  • inkludive Debitkarte

Nachteile:

  • kostenloses Kontomodell enthält vergleichsweise wenige Funktionen

Besonderheiten: Überweisungen sind mit verschiedenen IBANs möglich

Für wen eignet sich das Bunq-Geschäftskonto: Einzelunternehmen/Gewerbe, Freiberufler, Selbstständige, e.K, UG, GmbH, GbR

FYRST

fyrst

FYRST spezialisiert sich auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden. Dir stehen bei diesem Anbieter gleich mehrere Kontomodelle zur Auswahl. Es ist also ganz gleich, ob du Einzelunternehmer bist oder eine GmbH leitest – du findest hier auf jeden Fall die passende Kontoform.

Zu jedem FYRST Geschäftskonto erhältst du eine Visa-Business-Debitkarte, mit der du deine Einkäufe bezahlen und Bargeld abheben kannst. So ist es dir möglich, private und geschäftliche Ausgaben zu trennen. Mindestens 50 beleglose Buchungen stehen dir kostenlos zur Verfügung.

Kosten pro Monat: 0 bis 10 €

Vorteile:

  • geringe Gebühren
  • inklusive Visa-Business-Debitkarte
  • mindestens 50 beleglose Buchungen sind gebührenfrei
  • günstige Konditionen beim Auslandszahlungsverkehr
  • kostenloser Kontowechselservice

Nachteile:

  • kostenloses Konto enthält nur Grundfunktionen

Besonderheiten: niedrige Gebühren, Geschäftskonto lässt sich personalisieren

Für wen eignet sich das FYRST-Geschäftskonto: alle deutschen Unternehmensformen werden unterstützt

Holvi

holvi

Auch bei Holvi hast du bezüglich der Geschäftskonten die Qual der Wahl. Dir stehen sowohl günstige Kontomodelle mit den grundlegenden Funktionen als auch kostspieligere Optionen, mit vielfältigen Services, zur Verfügung.

Dir wird mit jedem Geschäftskonto eine Business Debit-Mastercard zur Verfügung gestellt. Obendrein kannst du Belege scannen und speichern. Das Umsatzsteuer-Saldo wird übrigens in Echtzeit berechnet. Dadurch behältst du deine Gewinne im Blick

Kosten pro Monat: 6 bis 12 €

Vorteile:

  • mehrere Kontomodelle
  • inklusive Business Debit-Mastercard
  • du kannst Belege scannen und speichern
  • Berechnung des Umsatzsteuer-Saldos in Echtzeit

Nachteile:

  • nur für Selbstständige, Freelancer und Freiberufler geeignet

Besonderheiten: Umsatzsteuer-Saldo wird in Echtzeit berechnet

Für wen eignet sich das Holvi-Geschäftskonto: Selbstständige, Freelancer und Freiberufler

Kontist

kontist

Bei Kontist bist du als Unternehmer ebenfalls gut aufgehoben. Du kommst hier in den Genuss eines übersichtlichen Online-Banking, sodass du einen detaillierten Überblick über deine geschäftlichen Ausgaben hast. Obendrein darfst du dich über geringe Gebühren für dein Konto freuen.

Mit dem Geschäftskonto von Kontist bildest du automatisch Rücklagen für deine Steuern. Reserven dafür legt die Software auf virtuellen Unterkonten ab. Dein Konto lernt obendrein mit und kategorisiert Einnahmen und Ausgaben automatisch. Du behältst dadurch stets den Überblick über deine Finanzen.

Kosten pro Monat: 0 bis 13 €

Vorteile:

  • geringe Gebühren
  • kostenlose und unbegrenzt viele Überweisungen
  • Konto bildet automatisch Steuerrücklagen
  • Konto lernt automatisch mit
  • mit Dispokredit

Nachteile:

  • nur für Freiberufler und Einzelunternehmer geeignet

Besonderheiten: Geschäftskonto bildet automatisch Steuerrücklagen

Für wen eignet sich das Kontist-Geschäftskonto: Freiberufler und Einzelunternehmer

Qonto

qonto

Bei Qonto stehen dir flexible Pläne für dein Unternehmen zur Auswahl. Das Girokonto des Anbieters ist also sowohl als Start-up als auch als etablierte GmbH für dich interessant. Mit dem Basic-Konto erhältst du die wichtigsten Funktionen für nur 9 Euro im Monat.

Die Smart-Variante richtet sich an größere Betriebe sowie Unternehmen mit etwas höherem Anspruch. Große Firmen sollten das Premium-Konto in Erwägung ziehen. Du erhältst mit diesem Komfortpaket alles aus einer Hand.

Qonto bietet übrigens ein Girokonto für jede Unternehmensform an. Also ganz gleich, wie lange es deine Firma bereits gibt und wie viele Mitarbeiter du beschäftigst – du findest bei diesem Anbieter garantiert das passende Konto.

Kosten pro Monat: 9 bis 249 €

Vorteile:

  • große Vielfalt an Konten
  • für jede Unternehmensform geeignet
  • auch für Gründer gibt es attraktive Angebote
  • kostenloser Testzeitraum von 30 Tagen
  • inklusive Tool für Rechnungsausstellung

Nachteile:

  • Premium-Modelle sind vergleichsweise teuer

Besonderheiten: große Vielfalt an Geschäftskonten, inklusive Tools für Rechnungsausstellung

Für wen eignet sich das Geschäftskonto von Qonto: für jede Unternehmensform geeignet

Commerzbank

Commerzbankgesch

Suchst du nach zuverlässigen Banken, die mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen? Dann bist du bei der Commerzbank an der richtigen Adresse. Es handelt sich bei diesem Anbieter um eine vielversprechende N26-Alternative.

Du darfst dich hier außerdem über einen gut ausgebauten Kundenservice freuen. Bei Fragen kannst du dich noch vor der Kontoeröffnung mit den Mitarbeitern der Bank in Verbindung setzen – so triffst du bezüglich dem Girokonto eine gut durchdachte Wahl.

Es stehen dir bei der Commerzbank drei Kontoformen zur Auswahl. Sie richten sich an Unternehmen unterschiedlicher Größe und beinhalten eine Vielzahl an Leistungen.

Kosten pro Monat: 12,90 bis 29,90 €

Vorteile:

  • umfangreiche Leistungen
  • spezielle Angebote für Gründer
  • für Unternehmen unterschiedlicher Größe geeignet
  • gut ausgebauter Kundenservice

Nachteile:

  • relativ kostspielige Konten

Besonderheiten: es gibt für Unternehmen unterschiedlicher Größe

Für wen eignet sich das Geschäftskonto der Commerzbank: alle Unternehmensformen & Gründer

Deutsche Bank

Deutsche Bank

Ihren Service stellt die Deutsche Bank nicht nur Privatpersonen, sondern gleichermaßen Unternehmern zur Verfügung. Jedes Konto lässt sich schnell eröffnen, wobei dir moderne Funktionen zur Verfügung stehen.

Für Selbstständige gibt es drei Kontomodelle samt Online-Girokonto. Die Verwaltung deiner Finanzen kannst du also getrost mit dem Smartphone vornehmen. Es steht dir dafür eine App mit Multibanking-Features zur Verfügung.

Außerdem kannst du an über 50.000 Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben.

Kosten pro Monat: 12,90 bis 34,90 €

Vorteile:

  • Konto für mobile Nutzung
  • für Unternehmen unterschiedlicher Größe geeignet
  • vielfältige Funktionen
  • du kannst an über 50.000 Geldautomaten kostenfrei Geld abheben
  • App mit Multibanking-Funktion

Nachteile:

  • relativ teure Kontomodelle

Besonderheiten: leicht bedienbare App mit zahlreichen Funktionen

Für wen eignet sich das Geschäfts- und Firmenkonto der Deutschen Bank: Gmbhs, UGs, Freiberuflern, Gewerbetreibenden

Was ist N26 (und wieso lohnt sich eine Banking-App als Alternative)?

Bei N26 handelt es sich um eine reine Online-Bank. Du kannst hier in nur wenigen Schritten ein kostenloses N26-Girokonto eröffnen.

Im Jahr 2020 führte N26 ein Verwahrungsentgelt ein. Denn durch die stetig steigenden Einlagen, wurde die Zinsen an die Europäische Zentralbank für den Anbieter zu hoch. Bewahrst du auf dem Girokonto eine Summe von mehr als 50.000 Euro auf, musst du also mit jährlichen Negativ-Zinsen von -0,5 Prozent rechnen.

Bei Zahlungen mit der Mastercard im Ausland fällt dafür keine Fremdwährungsgebühr an. Dieser Aspekt erweist sich für dich vor allem dann als praktisch, wenn du gerne Fernreisen unternimmst. Geht es um Anforderungen bezüglich Bonität und Schufa, sind diese nicht so groß wie bei der N26 Alternative.

Ein Nachteil beim N26 Girokonto besteht darin, dass dir pro Monat nur drei kostenfreie Bargeld-Abhebungen zur Verfügung stehen. Willst du also Geld sparen, solltest du lieber auf einmal große Summen abheben oder die Banking-App nutzen.

Jeder Kunde von N26 erhält zudem eine Mastercard und eine Maestro-Card. Letztgenanntes Produkt stellt jedoch keine girocard dar. Sie wird also nicht von allen Händlern akzeptiert. Dies kann bei der Kartenzahlung in Deutschland ein großes Problem sein. Vor allem in Bezug auf diesen Punkt zahlt es sich für dich aus, eine Alternative zu N26 zu finden. 

Worauf solltest du bei der Suche nach einer Alternative zu N26 achten?

Suchst du nach einer N26 Alternative, darfst du keine vorschnelle Entscheidung treffen Sieh dir den betreffenden Anbieter im Vorfeld genau an. Überlege dir außerdem, welche Eigenschaften die Bank deiner Wahl mitbringen soll. Auf diese Weise ist es dir möglich, deine Auswahl entsprechend einzugrenzen und ein Unternehmen zu finden, das voll und ganz deinen Anforderungen entspricht.

In diesem Kapitel erhältst du einen Überblick über die wichtigsten Suchkriterien.

Kosten der N26-Alternative 

Zweifelsohne sind die Kosten ein essenzieller Faktor bei der N26-Alternative. Immerhin willst du bei der Einlage deines Geldes und bei Überweisungen nicht zusätzliche Einbußen hinnehmen. Gebühren können nicht nur bei der Nutzung vom Girokonto, sondern gleichermaßen bei Zahlungen mit der Kreditkarte, beim Abheben von Bargeld sowie beim Geldtransfer anfallen.

Besonderes Augenmerk solltest du in diesem Fall auf Fremdwährungsgebühren legen. Wichtig ist dieser Aspekt für dich vor allem dann, wenn du dich häufig im Ausland aufhältst. 

Doch die Kosten sollten nicht der einzige Faktor sein, der deine Entscheidung beeinflusst.

Konditionen

Von Bedeutung sind für Kunden gleichermaßen die Konditionen. Ebendiese müssen bei der N26-Alternative deinem Nutzerverhalten entsprechen.

Mindestgeldeingang

Einige Anbieter setzen einen Mindestgeldeingang für die Nutzung voraus. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn du ein kostenloses Girokonto nutzen willst. In diesem Fall ist es praktisch, wenn du das Konto der N26-Alternative zu deinem Gehaltskonto machst. Du stellst damit sicher, dass du alle Vorteile beim Bargeld abheben genießen kannst.

Geld abheben und Geld einzahlen

Willst du die N26-Alternative zum Bargeld abheben nutzen, solltest du dich mit den Bedingungen dazu vertraut machen. Bei vielen Anbietern kannst du kostenlos Bargeld abheben, so lange du dich im Inland aufhältst. Doch manchmal steht dir dieser Service nur dann zur Verfügung, wenn du die Alternative zu N26 zu deinem Gehaltskonto machst. 

Geht es um das Einzahlen des Geldes, sollten dabei keinerlei Gebühren anfallen. Doch achte auch hier auf das Kleingedruckte.

Debitkarte und Kreditkarte

Idealerweise stellt dir die Alternative zu N26 eine Debit- und Kreditkarte zur Verfügung. Achte darauf, dass du diese bei allen Händlern in Deutschland verwenden kannst. Auf Nutzungsgebühren ist ebenfalls zu schauen.

Privat- oder Geschäftskonto

Sei dir darüber im Klaren, ob du ein kostenloses Girokonto als Privat- oder Geschäftskonto nutzen willst. Mache deine Wahl von deinem Nutzverhalten abhängig.

Leistungsumfang

Jeder Anbieter stellt dir ein anderes Service-Paket zur Verfügung. Ebendieses hängt mitunter von der Art des Kontos ab, die du wählst.

Sicherheit

Die Sicherheit ist für Kunden essenziell. Deine Daten müssen bei der Alternative zu N26 sicher aufgehoben sein.

Kundenerfahrungen

Bevor du dich für einen Anbieter entscheidest, solltest du dich mit den Erfahrungen bestehender und ehemaliger Kunden zu Services wie Apple Pay, Mastercard, Debit-Card und Visa Karte und den Kosten pro Monat vertraut machen. Diesbezüglich gibt es online mittlerweile eine Vielzahl an unabhängigen Portalen.

Support

Der Support sollte dir bei Problemen sofort zur Seite stehen und auf mehrere Arten erreichbar sein.

Mobile Banking-App

Mobile Banking-Apps bieten dir beim Erledigen deiner Bankgeschäfte Komfort und erleichtern Überweisungen. Idealerweise steht dir die Banking-App kostenlos zur Verfügung.

Mobiles Bezahlen – Apple Pay und Google Pay

Bezahldienste wie Apple Pay und Google Pay sind mit einem hohen Komfort verbunden und damit auf dem Vormarsch. Informiere dich bei der Alternative zu N26, ob dir Apple Pay oder Google Pay bei ihr zur Verfügung stehen.

Fragen und Antworten rund um die N26-Konkurrenz

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen, wenn du nach einer Alternative zu N26 mit Banking-App suchst.

  • Welche N26-Alternative solltest du wählen?
    Basierend auf dem BankingGeek-Score, schneidet ING als Alternative zu N26 am besten ab. Du darfst dich hier über eine komfortable und kundenfreundliche Gestaltung des Kontos freuen. Auf dem zweiten Platz landet die HypoVereinsbank. Es bleibt letzten Endes natürlich dir überlassen, für welche Alternative du dich entscheidest.
  • Welche N26-Alternativen bieten dir eine deutsche IBAN?
    Eine deutsche IBAN steht dir unter anderem bei jener Alternative zu N26 zur Verfügung: ING: Der kundenfreundliche BankingGeek-Testsieger punktet mit umfassendem Service und einer leichten Anwendung seines Dienstes. norisbank: Auch die norisbank schneidet als Alternative zu N26 bei Kunden gut ab und schwimmt im Vergleich mit der Banking-App oben mit. comdirect: comdirekt landet unter den Alternativen zu N26 auf dem 5. Platz und ist damit einer der seriösesten Anbieter. DKB: DKB ist nicht ganz so beliebt wie die oben genannten Alternativen. Allerdings schneidet der Dienst im Test immer noch besser als N26 ab.
  • Welche N26-Alternativen sind – mitsamt Bargeld abheben – kostenlos nutzbar?
    Die folgenden N26-Alternativen kannst du kostenfrei nutzen. Vivid Money: Im Test landet Vivid Money auf dem 19. Platz - bei Kunden ist der Anbieter jedoch äußerst beliebt. Ob sich eine Nutzung für dich lohnt, hängt von deinen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Fakt ist: die N26-Alternative bietet ein kostenloses Girokonto an. Tomorrow: Bei Kunden schneidet der Anbieter sehr gut ab. Im Vergleich mit anderen Instituten landet er auf dem 14. Platz. Mache dich also am besten selbst mit Tomorrow und seinem Service vertraut. 1822direkt:  Sowohl im Vergleich als auch in puncto Kundenerfahrungen schneidet der Anbieter passabel ab. Er landet in unserem Test auf dem 21. Platz. Dafür steht dir ein kostenloses Girokonto bei ihm zur Verfügung. Weitere Anbieter, die dir ein kostenloses Girokonto anbieten, sind norisbank, Monese, Kontist, ING, FYRST, FINOM, DKB und comdirect.
  • Welche N26-Alternative ist am beliebtesten?
    Diese N26-Alternativen erfreuen sich bei den Kunden großer Beliebtheit: Vivid Money: Wie bereits erwähnt, zählt Vivid Money in puncto Kundenerfahrungen zu den Vorreitern. Du kannst also davon ausgehen, dass du bei jenem Institut bestens betreut wirst. C24: Viele Kunden schätzen den Anbieter, der bei Bewertungen gut abschneidet. Dies liegt unter anderem am gut ausgebauten mobilen Dienst. Tomorrow: Geht es um Kundenbewertungen, kann sich Tomorrow sehen lassen. Geschätzt werden die mobilen Anwendungen sowie der Kundenservice.
  • Alle Girokonto-Anbieter im Überblick:

    1822direkt | Bitwala | bunq | C24 comdirectCommerzbankDegussa BankDKBFidor BankFINOM

    GLS Bank | Holvi | HypoVereinsbank | ING | Kontist | Monese | N26 | norisbank | o2 Banking | Openbank

    FYRST | Penta | Postbank | PSDBank | Qonto | Revolut | TARGOBANK | Tomorrow | Vivid Money | PayCenter

    Vergleiche:

    GET THE BEST APPS IN YOUR INBOX

    Don't worry we don't spam

    BankingGeek
    Logo