Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.
Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Geschäftskonto ohne Negativzinsen: Ratgeber und Konto-Vergleich(2024)

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek



Logo

Was ist ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen?

Ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen ist ein Konto für Unternehmen, bei dem keine Zinsen für die Verwahrung von Guthaben abgezogen werden. Dies grenzt es von normalen Geschäftskonten ab, bei denen Banken unter bestimmten Bedingungen Negativzinsen berechnen können. Ein solches Konto ermöglicht es Unternehmern, ihr Geld zu parken, ohne dafür Strafzinsen zahlen zu müssen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Konten, die oft mit Negativzinsen für hohe Guthaben belastet sind, bietet es eine kosteneffiziente Lösung für die Verwaltung von Unternehmensfinanzen.


Beste Geschäftskonten ohne Negativzinsen im Vergleich (Juli 2024)

Wir haben 0 Geschäftskonten ohne Negativzinsen verglichen und dabei haben es die folgenden 5 Konten in unsere Übersicht im Juli geschafft:

    Commerzbank KlassikGeschäftskonto

    4,2/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 12,90 €

    Details

    Commerzbank PremiumGeschäftskonto

    4,2/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 29,90 €

    Details

    Qonto Basic

    4,1/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 9 €

    Details

    Qonto Smart

    4,1/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 19,00 €

    Details

    Qonto Premium

    4,1/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 39,00 €

    Details

    Folgende Geschaeftskonten haben wir ebenfalls verglichen: Qonto Essential, Qonto Business, Qonto Enterprise, Kontist Duo, Kontist Premium, Kontist Complete, bunq Easy Green, bunq Easy Money, TARGOBANK Business-Konto Komfort, TARGOBANK Business-Konto Premium, TARGOBANK Business-Konto Plus, Kontist Free, Holvi Lite, Holvi Pro, Holvi Pro+, bunq Easy Bank, Revolut Ultimate, Revolut Basic, Revolut Professional, Revolut Grow, Revolut Enterprise, bunq Easy Savings und Revolut Scale.

    Wie finde ich das richtige Firmenkonto ohne Negativzins?

    Um das richtige Firmenkonto ohne Negativzins zu finden, solltest du folgende Aspekte beachten:

    • Konditionen: Prüfe die Kontoführungsgebühren und laufenden Kosten für Bargeldabhebungen, Einzahlungen sowie für beleglose und beleghafte Buchungen.
    • Fintech oder traditionelle Banken: Fintech-Unternehmen bieten oft geringere Gebühren und sind auf Smartphone-Nutzer ausgerichtet, während traditionelle Banken umfassende Leistungen und Filialnetze bieten, aber meist kostspieliger sind.
    • Unterkonten: Überlege, ob du ein Konto mit Unterkonten für eine bessere Finanzübersicht benötigst, besonders wenn du das Konto mit mehreren Personen nutzt.
    • Funktionen: Entscheide, ob Standardfunktionen ausreichen oder ob du ein Konto mit Buchhaltungssoftware und Rechnungstool für eine erleichterte Steuererklärung bevorzugst.
    • Kundenservice: Bedenke, ob dir eine Online-Betreuung genügt oder ob du Wert auf persönlichen Kundenservice legst.

    Indem du diese Punkte berücksichtigst, kannst du ein Firmenkonto auswählen, das deinen Bedürfnissen entspricht und Negativzinsen vermeidet.

    Worauf sollte ich achten, bevor ich ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen eröffne?

    Vor der Eröffnung eines Geschäftskontos ohne Negativzinsen solltest du auf Kontoführungsgebühren, Freibeträge, Anlageoptionen und die Sicherheit deiner Einlagen achten.

    • Kontoführungsgebühren: Vergleiche die Gebühren verschiedener Anbieter, da diese dein Guthaben beeinflussen können.
    • Freibeträge: Prüfe, ob der Anbieter Freibeträge bietet, um Negativzinsen zu vermeiden.
    • Anlageoptionen: Informiere dich über alternative Anlageprodukte, um dein Kapital zu vermehren und Negativzinsen zu umgehen.
    • Sicherheit: Stelle sicher, dass deine Einlagen durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt sind.

    Welche Gebühren fallen für ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen an?

    Für Geschäftskonten ohne Negativzinsen fallen folgende Gebühren für Kontoführung und Karten an:

    GeschäftskontoKontoführungsgebührenGirocardDebitkarteKreditkarte
    Commerzbank KlassikGeschäftskonto 12.90 € 0.00 € - 79,90 € pro Jahr
    Commerzbank PremiumGeschäftskonto 29.90 € 0.00 € - Inklusive
    Qonto Basic 9 € - - -
    Qonto Smart 19.00 € - - -
    Qonto Premium 39.00 € - - -

    Wichtige Informationen über Geschäftskonten ohne Strafzinsen

    Was ist das beste Geschäftskonto ohne Negativzinsen?

    Keine Daten gefunden.

    Was ist der Negativzins?

    Negativzinsen sind Gebühren, die Banken für das Verwahren von Guthaben auf Konten erheben. Sie entstanden als Reaktion auf die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und variieren je nach Institut. Mit der Anhebung des Leitzinses durch die EZB im Sommer 2022 als Antwort auf die Inflation verzichten viele Banken heute auf das Verwahrentgelt.

    Welche Vorteile bietet ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen für mein Unternehmen?

    Ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen bietet deinem Unternehmen zahlreiche Vorteile. Es ermöglicht es dir, Liquidität zu bewahren, da keine Strafzinsen auf hohe Kontoguthaben anfallen. Dadurch kannst du finanzielle Mittel effektiver für Investitionen oder Betriebskosten nutzen. Zudem fördert es eine bessere Finanzplanung, da du nicht mit zusätzlichen Kosten für die Kontoführung rechnen musst. Durch die Vermeidung von Negativzinsen stärkst du die finanzielle Gesundheit deines Unternehmens und hast mehr Spielraum für unternehmerische Entscheidungen.

    Kann ich ein Geschäftskonto ohne Negativzinsen auch ohne SCHUFA-Prüfung eröffnen?

    Ja, du kannst solch ein Geschäftskonto ohne SCHUFA-Prüfung eröffnen. Traditionelle Banken führen zwar eine Bonitätsprüfung durch, bei der ein negativer SCHUFA-Eintrag zu einer Ablehnung führen kann, doch es gibt auch Anbieter wie bunq oder Revolut, die dies nicht tun.

    Was sind die Vorteile eines Online-Geschäftskontos ohne Verwahrentgelt?

    Ein Online-Geschäftskonto ohne Verwahrentgelt ist eine kosteneffiziente Lösung, die dir hilft, deine geschäftlichen und privaten Finanzen klar zu trennen. Mit speziellen Funktionen wie digitaler Kontoführung und integrierten Buchhaltungstools bietet es dir den Komfort, Zahlungen zu empfangen und zu tätigen oder Rechnungen zu erstellen - alles von einem Ort aus.

    Wann lohnt sich ein Geschäftskonto mit Cashback?

    Ein Geschäftskonto mit Cashback lohnt sich besonders, wenn du viel per Karte zahlst. Bis zu 4% deiner Ausgaben können dir zurückerstattet werden. Zudem profitierst du von exklusiven Rabatten und hast keine versteckten Gebühren.

    Lohnt sich Firmentagesgeld für mein Unternehmen?

    Firmentagesgeld ist eine lohnenswerte Option, um Betriebsvermögen kurzfristig anzulegen und dabei attraktive Konditionen zu nutzen. Marktführer wie die Degussa Bank, Triodos Bank oder ProCredit Bank ermöglichen gebührenfreie Kontoführung und sichere Anlagen bis 100.000 Euro - manchmal sogar bis zu 5.000.000 Euro!

    Wann lohnt sich eine Kreditkarte zum Meilen sammeln für mich geschäftlich?

    Wenn du geschäftlich oft reist, ist eine Kreditkarte zum Meilensammeln sinnvoll. Du kannst Prämienflüge und Einkaufsrabatte bekommen. Aber beachte die Kosten und prüfe, ob das Bonusprogramm zu deinem Nutzungsverhalten passt.

    Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Geschäftskonto ohne Negativzinsen

    Dieses Kapitel behandelt Fragen, die in puncto Geschäftskonto ohne Negativzinsen häufig recherchiert werden. Hier erhältst du einen Überblick über die interessantesten Themen dazu.

    Gibt es kostenlose Geschäftskonten ohne Negativzinsen?

    Ja, es gibt kostenlose Geschäftskonten ohne Negativzinsen, z. B.: bunq Easy Savings, Kontist Free und Revolut Basic.

    Gibt es Geschäftskonten ohne Negativzinsen trotz SCHUFA-Eintrag?

    Ja, es gibt Geschäftskonten ohne Negativzinsen trotz SCHUFA-Eintrag, z. B.: bunq Easy Money, Revolut Basic, Kontist Free, Qonto Basic und Kontist Duo.

    Gibt es versteckte Gebühren bei Geschäftskonten ohne Negativzinsen, die ich beachten sollte?

    Bei der Wahl eines Geschäftskontos ohne Negativzinsen solltest du beachten, dass es dennoch versteckte Gebühren geben kann. Diese können sich in Form von Kontoführungsgebühren, Gebühren für Überweisungen oder für die Nutzung von Schnittstellen wie DATEV manifestieren. Auch wenn das Konto selbst keine Negativzinsen aufweist, können solche zusätzlichen Kosten die finanzielle Effizienz deines Geschäftskontos beeinträchtigen.

    Wie sicher sind Einlagen auf einem Geschäftskonto ohne Negativzinsen?

    Die Sicherheit deiner Einlagen auf einem Geschäftskonto ohne Negativzinsen hängt von der Einlagensicherung und der Bonität der Bank ab. Ein solches Konto wird in der Regel auf Guthabenbasis geführt, was bedeutet, dass du nicht mehr Geld ausgeben kannst, als auf dem Konto vorhanden ist. Dies schützt dich vor einem ungewollten Schuldenaufbau.

    Gibt es Beschränkungen beim Überziehen eines Geschäftskontos ohne Negativzinsen?

    Beim Überziehen eines Geschäftskontos ohne Negativzinsen gibt es in der Tat Beschränkungen. Ein solches Konto wird grundsätzlich auf Guthabenbasis geführt, was bedeutet, dass keine Überziehung im klassischen Sinne möglich ist. Kredit- oder Debitkarten, die mit dem Konto verbunden sind, funktionieren in der Regel als Prepaid-Karten, und Zahlungsverpflichtungen müssen aus dem vorhandenen Guthaben beglichen werden.

    Mehr zum Autor:

    Foto des Autors

    Max Benz

    Gründer von BankingGeek

    Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.