Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.
Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Geschäftskonto für GbR: So findest du das passende Konto

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek



Logo

Was ist ein Geschäftskonto GbR?

Ein Geschäftskonto für eine GbR ist ein Bankkonto, das speziell für die Geschäftstätigkeiten einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts eingerichtet wird. Es unterscheidet sich von normalen Geschäftskonten dadurch, dass es auf die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen einer GbR zugeschnitten ist. Dies umfasst üblicherweise die Möglichkeit der Kontoführung durch mehrere Gesellschafter, was eine transparente und geregelte Finanzverwaltung innerhalb der Gesellschaft ermöglicht. Im Gegensatz zu Konten für Einzelunternehmer oder Kapitalgesellschaften reflektiert es die Besonderheiten einer GbR, wie die Gesamthandsbindung und die gemeinschaftliche Vertretungsberechtigung. Dadurch ist es ein essenzielles Werkzeug für die effiziente Verwaltung der gemeinsamen Finanzen und trägt zur klar geregelten Geschäftsführung bei.


Beste Geschäftskonten GbR im Vergleich (Juni 2024)

Wir haben 0 Geschäftskonten GbR verglichen und dabei haben es die folgenden 5 Konten in unsere Übersicht im Juni geschafft:

    FYRST BASE

    4,5/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 0 €

    Details

    FYRST COMPLETE

    4,3/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 10 €

    Details

    Commerzbank KlassikGeschäftskonto

    4,2/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 12,90 €

    Details

    Commerzbank PremiumGeschäftskonto

    4,2/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 29,90 €

    Details

    Deutsche Bank Business PremiumKonto

    4,2/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 34,90 €

    Details

    Folgende Geschaeftskonten haben wir ebenfalls verglichen: Deutsche Bank Business ClassicKonto, Qonto Basic, Qonto Smart, Qonto Premium, Qonto Essential, Qonto Business, Qonto Enterprise, Postbank Business Giro, Deutsche Bank Business BasicKonto, Postbank Business Giro aktiv, Postbank Business Giro aktiv plus, bunq Easy Green, bunq Easy Money, Finom Solo, Finom Start, Finom Premium, bunq Easy Bank und bunq Easy Savings.

    Worauf sollte ich achten, bevor ich ein Geschäftskonto GbR eröffne?

    Bevor du ein Geschäftskonto für eine GbR eröffnest, solltest du auf Voraussetzungen und Unterlagen, die Kostenstruktur und Gebühren, die Kompatibilität mit Buchhaltungssoftware sowie spezielle Funktionen achten.

    • Voraussetzungen und Unterlagen: Identitätsnachweis, Gewerbeanmeldungsnachweis (außer für Freiberufler), Steuernummer und eventuell Kontoauszüge sind notwendig.
    • Kostenstruktur und Gebühren: Überprüfe die Kontoführungsgebühren und andere Kosten wie für Überweisungen oder Bargeldeinzahlungen.
    • Kompatibilität mit Buchhaltungssoftware: Stelle sicher, dass das Konto mit gängiger Buchhaltungssoftware verbindbar ist, um den Verwaltungsaufwand gering zu halten.
    • Spezielle Funktionen: Zusatzleistungen wie die Möglichkeit, Unterkonten zu führen, Firmenkreditkarten oder spezielle Beratungsangebote können entscheidend sein.

    icon

    Geeky Tipp

    Im Vorfeld solltest du immer prüfen, ob eine Bank dich als GbR auch akzeptiert - denn einige Business-Konten stehen ausschließlich Selbstständigen und Freiberuflern zur Verfügung.

    Welche Gebühren fallen für ein Geschäftskonto GbR an?

    Für Geschäftskonten GbR fallen folgende Gebühren für Kontoführung und Karten an:

    GeschäftskontoKontoführungsgebührenGirocardDebitkarteKreditkarte
    FYRST BASE 0 € 0 € - 0 € (im 1. Jahr, danach 30 €/Jahr)
    FYRST COMPLETE 10 € 0 € - 0 € (im 1. Jahr, danach 30 €/Jahr)
    Commerzbank KlassikGeschäftskonto 12.90 € 0.00 € - 79,90 € pro Jahr
    Commerzbank PremiumGeschäftskonto 29.90 € 0.00 € - Inklusive
    Deutsche Bank Business PremiumKonto 34.90 € 0.00 € - 0.00 €

    Auf welche Zusatzgebühren sollte ich bei einem Geschäftskonto für eine GbR achten?

    Bei einem Geschäftskonto für eine GbR können – zusätzlich zu den Kontoführungsgebühren –Kosten für beleghafte Zahlungen, Gebühren für Kredit- und Debitkarten, Auslandstransaktionsgebühren, Geldabhebegebühren und Transaktionskosten anfallen.

    Für beleghafte Zahlungen können einige Euro berechnet werden, da diese für die Bank mit einem höheren Aufwand verbunden sind.

    Die Nutzung von Kredit- und Debitkarten kann ebenfalls Kosten nach sich ziehen, weshalb eine Bedarfsprüfung im Vorfeld ratsam ist. Auslandstransaktionen verursachen oft Gebühren, besonders bei Zahlungen in Fremdwährung.

    Beim Abheben von Bargeld mit einer Kreditkarte entstehen häufig zusätzliche Kosten. Ebenso können für jede Transaktion, sei es eine Ein- oder Auszahlung, Gebühren anfallen, die je nach Bank variieren können. Daher ist es empfehlenswert, die Konditionen verschiedener Banken zu vergleichen, um die Gebühren zu minimieren.

    Wie eröffne ich ein Geschäftskonto für eine GbR?

    Um ein Geschäftskonto für eine GbR zu eröffnen, musst du zunächst eine Bank auswählen, den Antrag ausfüllen, die Identität aller Gesellschafter bestätigen und auf den Erhalt der Unterlagen warten. Wähle die Bank sorgfältig aus, indem du die angebotenen Konditionen wie Online-Banking, Kontokorrentkredit und die Anzahl freier Buchungsposten vergleichst.

    Nach der Entscheidung für einen Anbieter, fülle den Antrag aus, der von allen Gesellschaftern zu unterzeichnen ist. Im nächsten Schritt bestätige die Identität aller Gesellschafter, wobei verschiedene Verfahren wie Videoident, Postident oder der persönliche Besuch in einer Filiale zur Verfügung stehen. Wenn ein Gesellschaftsvertrag existiert, sollte dieser ebenfalls vorgelegt werden.

    Schließlich wartest du auf den Erhalt der Unterlagen für das Online-Banking sowie EC- und Kreditkarten, was einige Wochen dauern kann.

    Weitere Informationen über GbR-Geschäftskonten

    Was ist das beste Geschäftskonto GbR?

    Keine Daten gefunden.

    Wie unterscheidet sich ein Geschäftskonto für eine GbR von einem für eine GmbH und UG?

    Ein Geschäftskonto ist für eine UG oder GmbH Pflicht, während dies bei einer GbR nicht der Fall ist. Bei beiden Kontotypen variieren die Kosten je nach Anbieter und Kontomodell. Während Anbieter wie FYRST oder FINOM auch kostenlose Geschäftskonten anbieten, können diese bei anderen bis zu 34,90 Euro pro Monat kosten.

    Es gibt verschiedene Optionen zur Verknüpfung mit externer Buchhaltungssoftware. Außerdem ermöglichen einige Anbieter die Einrichtung von Unterkonten für eine bessere Organisation.

    Kann ich als Freiberufler das gleiche Geschäftskonto wie für eine GbR nutzen?

    Als Freiberufler kannst du zwar ein Geschäftskonto nutzen, aber es sollte nicht dasselbe sein wie das der GbR. Der Grund dafür ist die Trennung von geschäftlichem und privatem Zahlungsverkehr. Damit sorgst du für eine übersichtliche Verwaltung deiner Finanzen und vermeidest Verwechslungen. Dabei hast du die Wahl zwischen verschiedenen Kontomodellen verschiedener Anbieter, beispielsweise bunq oder Commerzbank. Achte auf die Funktionen und Kosten der Modelle, um das beste Konto für deine Bedürfnisse zu finden.

    Welche Vorteile bringt ein Online-Geschäftskonto für meine GbR?

    Ein Online-Geschäftskonto für deine GbR bietet dir zahlreiche Vorteile - von digitaler Kontoführung bis hin zu integrierten Buchhaltungstools. Schauen wir uns einige dieser Vorteile genauer an:

    • Digitale Kontoführung: Du kannst alle finanziellen Transaktionen digital steuern, was eine klare Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Finanzen erleichtert.
    • Zahlungsverkehr: Empfange und tätige Zahlungen ganz einfach online. Das vereinfacht die Abwicklung von Rechnungen und Überweisungen.
    • Buchhaltungstools: Nutze hilfreiche Zusatzfunktionen wie Buchhaltungstools für einen genauen Überblick über Einnahmen und Ausgaben.
    • Sicherheit: Dank integrierter Sicherheitsfeatures wie Zwei-Faktor-Authentifizierung sind deine Transaktionen sicher.

    Wie beeinflusst die SCHUFA die Eröffnung eines Geschäftskontos für meine GbR?

    Die SCHUFA kann bei der Eröffnung eines Geschäftskontos für deine GbR tatsächlich eine Rolle spielen. Zwar gibt es Anbieter wie bunq, Revolut oder N26, die ein Konto trotz negativer SCHUFA-Einträge eröffnen und auf Bonitätsprüfungen verzichten. Doch diese "Schufa-freien" Konten können höhere Gebühren mit sich bringen oder die Kreditmöglichkeiten einschränken. Außerdem musst du immer noch grundlegende Voraussetzungen erfüllen - festen Wohn- und Firmensitz in Deutschland sowie korrekte Angaben zur Rechtsform und zum Geschäftszweck deiner GbR.

    Benötige ich bei meinem Geschäftskonto eine DATEV-Schnittstelle?

    Ja, ein Geschäftskonto mit DATEV-Schnittstelle kann für deine GbR von Vorteil sein. Sie ermöglicht den schnellen Austausch von Buchhaltungsdaten zwischen Programmen. Dadurch werden Prozesse automatisiert und die digitale Buchhaltung vereinfacht. Anbieter wie N26, Qonto, Deutsche Bank und Commerzbank bieten solche Konten an. Jedoch variiert der Preis bei jedem Anbieter.

    Welche Geschäftskonten eignen sich besonders für Startups mit der Rechtsform GbR?

    Mit der Rechtsform GbR gibt es verschiedenste Geschäftskonten für Startups. Besonders interessant können die Angebote von Anbietern wie FYRST, Qonto oder bunq sein. Sie bieten niedrige Gebühren, verschiedene Kontomodelle und den Vorteil einer integrierten Buchhaltungssoftware. Praktisch sind auch Unterkonten, die du bei einigen Anbietern führen kannst. Bei deiner Wahl solltest du neben den Kosten und Leistungen auch auf Aspekte wie Verfügbarkeit und Rechtliches achten. Ein Vergleich lohnt sich!

    Kann ich als GbR ein Privatkonto als Geschäftskonto nutzen?

    Ja, als GbR kannst du ein Privatkonto als Geschäftskonto nutzen. Dies ist allerdings nicht immer die beste Wahl. Geschäftskonten bieten dir mehr Funktionen und einen besseren Überblick über deine Finanzen. Zudem kann eine Trennung von privaten und geschäftlichen Konten die Buchhaltung und Steuererklärung vereinfachen. Beachte aber: Deine Bank kann das Konto kündigen oder in ein Geschäftskonto umwandeln, wenn sie merkt, dass es gewerblich genutzt wird.

    Wichtige Fragen und Antworten rund um Geschäftskonten für eine GbR

    Hier beantworten wir dir die häufig gestellten Fragen zum Thema Geschäftskonten für eine GbR.

    Benötige ich für eine GbR zwingend ein Geschäftskonto?

    Für eine GbR ist ein Geschäftskonto nicht zwingend erforderlich, doch kann es aus steuerlichen und organisatorischen Gründen sinnvoll sein. Eine GbR kann auf mündlichen Absprachen basieren und benötigt für die Gründung keinen schriftlichen Vertrag, wodurch du theoretisch anderen Gesellschaftern eine Kontovollmacht für ein privates Konto erteilen könntest. Dies birgt jedoch einen erheblichen steuerlichen Aufwand. Ein Geschäftskonto als Gemeinschaftskonto ermöglicht allen Gesellschaftern den Zugriff und erleichtert die Verwaltung der Finanzen. Daher lohnt es sich, verschiedene Kontomodelle zu vergleichen und das passende Geschäftskonto für die GbR zu wählen.

    Gibt es kostenlose Geschäftskonten GbR?

    Ja, es gibt kostenlose Geschäftskonten für GbRs, z.B.: bunq Easy Savings, FYRST BASE und Finom Solo.

    Gibt es Geschäftskonten GbR trotz SCHUFA-Eintrag?

    Ja, es gibt Geschäftskonten GbR trotz SCHUFA-Eintrag, z. B.: bunq Easy Green, bunq Easy Money, Qonto Basic, Finom Solo und Finom Start.

    Mehr zum Autor:

    Foto des Autors

    Max Benz

    Gründer von BankingGeek

    Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.