Kleinkredit: 4 Anbieter im Vergleich [+ Ratgeber]

Kredite stehen dir heute in verschiedenen Varianten zur Auswahl. Ein Kredit, der aufgrund seiner flexiblen Gestaltung und der unkomplizierten Auszahlung gerne in Anspruch genommen wird, ist der Kleinkredit. In diesem Fall nimmst du nur eine begrenzte Summe auf, wobei du dir bei vielen Anbietern die Bonitätsprüfung ersparst. In diesem Artikel erfährst du, wo du ein solches Darlehen aufnehmen kannst und auf welche Aspekte du hierbei achten musst. Außerdem werden dir empfehlenswerte Anbieter präsentiert.

 

Was ist ein Kleinkredit?

Entscheidest du dich für einen Kleinkredit, nimmst du nur eine Geldsumme von maximal 10.000 Euro auf. Der Kredit eignet sich für dich also vor allem dann, wenn du dir eine kleinere Anschaffung finanzieren oder einen finanziellen Engpass überbrücken willst. Bei vielen Anbietern musst du bei der Aufnahme dieser Kredite übrigens keinen Verwendungszweck angeben.

Ein weiterer Vorteil vom Kleinkredit besteht darin, dass du dir häufig eine gründliche Bonitätsprüfung ersparst. Du kannst diese Art von Kredit also mitunter auch trotz Schufa beantragen. Dies gilt zumeist dann, wenn du einen besonders geringen Betrag aufnimmst. In diesem Fall gehen Kreditinstitute nämlich nur ein geringes Risiko ein und fordern seitens ihrer Kunden keine zusätzliche Absicherung ein.

Doch darfst du dich bei deiner Suche nach einem passenden Kleinkredit nicht für den erstbesten Anbieter entscheiden. Führe im Vorfeld immer einen Kreditvergleich durch. So ist es dir in puncto Kleinkredit möglich, eine gut durchdachte Wahl zu treffen.

Für wen eignet sich ein Kleinkredit?

Es stellt sich für viele Personen die Frage, wem ein solcher Kredit ans Herz zu legen ist. Immerhin erweist sich jenes Darlehen nicht für alle Menschen als gute Wahl.

Wie bereits erwähnt, nimmst du bei einem Kleinkredit einen Betrag in begrenzter Höhe auf. Suchst du also nach einem Darlehen, das sich für kleinere Anschaffungen eignet, bist du mit dieser Art der Kredite bestens beraten. Mit ihm verschuldest du dich nämlich nur für eine kurze Zeit, da du den Kreditbetrag bei den meisten Anbietern in maximal sechs Monaten zurückzahlst.

Auch dann, wenn du nach einer Möglichkeit suchst, einen unvorhergesehenen finanziellen Engpass zu überwinden, stellt der Kleinkredit eine gute Lösung dar. Mit ihm lassen sich etwaige Notlagen überbrücken, wobei du trotzdem noch zahlungsfähig bleibst. 

Du du bei der Aufnahme eines Kleinkredits Beträge in begrenzter Höhe erhältst, verzichten viele Anbieter auf eine Überprüfung deiner Bonität. Dieser Aspekt erweist sich für dich vor allem dann als Vorteil, wenn du einen negativen Schufa-Score aufweist. Denn ein schlechter Schufa-Score erschwert dir die Aufnahme eines Standard-Ratenkredits maßgeblich. Es ziehen nämlich die meisten Anbieter bei einem Online-Kredit die Informationen zum Einkommen und zu deinem Schufa-Score als Sicherheit heran.

Doch nimmst du nur eine geringe Summe auf, besteht die Möglichkeit, ohne Bonitätsprüfung ein Kreditangebot zu erhalten. Allerdings bist du bei der Aufnahme der Kreditsumme hier eher stark eingeschränkt. Verzichtet ein Anbieter vollkommen auf eine Schufa-Prüfung, erhältst du zumeist nur bis maximal 1.000 Euro.

So beantragst du einen Kleinkredit

Willst du einen Kleinkredit beantragen, musst du bei diesem Verfahren Schritt für Schritt vorgehen. Bereite dich auf den Prozess vor, sodass du später keine Zeit verlierst. Folge am besten dieser Anleitung:

  • Begib dich auf die Webseite deines Anbieters.

Zuallererst musst du dich für einen passenden Anbieter entscheiden. Danach begibst du dich auf dessen Portal, wobei du dich weiter in seine Konditionen und Kosten einlesen kannst.

  • Lege die Kredithöhe und dessen Laufzeit fest.

Um den Prozess der Antragstellung zu starten, legst du zuerst die Kredithöhe und die Laufzeit fest. Überlege dir bereits im Voraus, wie viel Geld du brauchst und welche Monatsrate du dir leisten kannst. Sei dir darüber im Klaren, dass dir nach dem Begleichen der Kreditrate noch ausreichend Geld zum Leben zur Verfügung stehen muss.

  • Fülle den Kreditantrag aus.

Im nächsten Schritt ist der Kreditantrag auszufüllen. Dabei musst du Angaben zu deiner Person, deiner finanziellen Situation und deinem Wohnsitz machen. So stellt der Anbieter fest, ob du als Kreditnehmer für ihn infrage kommst.

  • Bestätige deine Angaben.

Zu guter Letzt musst du deine Angaben bestätigen. Du hast hier bei den meisten Anbietern zwischen dem Post-Ident- und dem Video-Ident-Verfahren die Wahl. Halte dafür deinen Personalausweis und eine Abrechnung, die deinen Wohnsitz bestätigt, bereit.

Danach überprüft das Institut deinen Kreditantrag, wobei du in nur wenigen Minuten eine Zu- oder Absage per E-Mail erhältst. Generell lässt sich die Antragstellung schnell abwickeln, wobei du sie heute auch mit dem Smartphone durchführen kannst.

Diese Voraussetzungen musst du erfüllen, um einen Kleinkredit beantragen zu können

Mache dich vor der Beantragung vom Kleinkredit mit den Voraussetzungen für den Erhalt desselben vertraut. Bedenke, dass einige Anforderungen von Anbieter zu Anbieter variieren können.

Volljährigkeit

Du findest keinen Anbieter, der dir einen Kredit gewährt, wenn du noch nicht 18 Jahre alt bist. Denn minderjährige Personen dürfen sich laut dem Gesetz nicht verschulden. Es ist damit illegal einen Kredit zu beantragen, wenn du nicht volljährig bist.

Fester Wohnsitz in Deutschland

Die meisten Institute bestehen auf einem festen Wohnsitz in Deutschland. Einen Nachweis kannst du in den meisten Fällen aber durch das Übermitteln einer Energierechnung erbringen. Auf ihr müssen sich natürlich dein Name und deine Adresse befinden. Diese Informationen fragen die Anbieter in der Regel beim Einreichen des Kreditantrags ab. Oftmals kannst du deine Identität – genauso wie beim Online-Banking – mittels dem Video-Ident-Verfahren bestätigen.

Bankverbindung in Deutschland

Eine Bankverbindung in Deutschland ist bei etlichen Anbietern Pflicht. Allerdings sind einige Unternehmen in diesem Punkt flexibel. Es gibt auch Institute, bei denen du für den Erhalt des Kredits ein zusätzliches Bankkonto eröffnen musst. Mache dich daher im Vorfeld unbedingt mit den Konditionen und Voraussetzungen des betreffenden Anbieters vertraut.

Einkommen

Das Einkommen ist vielen Unternehmen wichtig. Kulant zeigen sich einige Institute aber, wenn du nur einen geringen Betrag aufnimmst. Bei einem Kleinkredit musst du also nicht immer einen Einkommensnachweis erbringen. Bist du Student, Rentner oder Arbeitslos, solltest du dich nach einem Anbieter umsehen, der dir einen Kredit ohne fixes Einkommen gewährt.

Einige Unternehmen verzichten vor allem dann, wenn du nur einen Betrag in begrenzter Höhe aufnimmst, auf eine Einkommensprüfung. 

Bonität

Du erhältst ein Darlehen natürlich leichter, wenn du über eine gute Bonität verfügst. Hast du hingegen einen negativen Schufa-Eintrag, bist du bei deiner Auswahl an Instituten eher eingeschränkt. Auch kann es sein, dass dich der Kredit dann mehr kostet. Sieh dich bei einer mäßigen Bonität nach einem Unternehmen um, das deine Situation individuell bewertet und dir so eine maßgeschneiderte Lösung zur Verfügung stellt.

Wird dein Kreditantrag von mehreren Anbietern abgelehnt, solltest du um Einblick in deine Schufa bitten. Auf diese Weise siehst du, wie es um deine Bonität bestellt ist. Manchmal werden in der Datenbank ohne triftigen Grund negative Einträge getätigt. In diesem Fall solltest du dich unbedingt mit der Institution in Verbindung setzen und eine Löschung des Eintrags einfordern.

Kleinkredit vs. Ratenkredit vs. Minikredit

Es stehen dir als Kreditnehmer heute mehrere Arten von Darlehen zur Auswahl. Für welchen Kredit du dich entscheidest, hängt von deinen Bedürfnissen und Wünschen ab. Damit du eine gut durchdachte Wahl triffst, werden dir in diesem Kapitel die verschiedenen Kreditvarianten vorgestellt.

Kleinkredit

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei einem Kleinkredit um eine Summe von bis zu 10.000 Euro. In der Regel nehmen Kreditnehmer hier einen Betrag von mehreren 1.000 Euro auf. Abhängig von der Höhe des Kredits, zahlst du diesen in einem absehbaren Zeitraum zurück. Auch erweisen sich viele Anbieter in puncto Bonität und Einkommen als kulant.

Minikredit

Hiermit sind wirklich kleine Kredite von bis zu 3.000 Euro gemeint. Du hast in diesem Fall die Gelegenheit, sogar nur wenige hundert Euro aufzunehmen. Brauchst du nur geringe Beträge und kannst du sie in wenigen Raten wieder zurückzahlen, ist dieser Kredit die richtige Wahl für dich.

Ratenkredit

Bei einem Ratenkredit handelt es sich um einen sogenannten klassischen Kredit. Du nimmst hier auch höhere Beträge auf und zahlst diese in gleichbleibenden Monatsraten zurück. Die Verzinsung richtet sich nach deiner Bonität und der Laufzeit. Bei einem Ratenkredit bist du manchmal dazu verpflichtet, einen Verwendungszweck anzugeben. 

Alternativen zum Kleinkredit

Nicht immer ist es für dich von Vorteil, einen Kredit aufzunehmen. Dies gilt vor allem dann, wenn du es umgehen kannst, dich zu verschulden. Denn es gilt noch immer: Der beste Kredit, ist kein Kredit. Handele daher niemals vorschnell, sondern mache dir über etwaige Alternativen Gedanken.

Willst du dir mit dem Darlehen eine Anschaffung finanzieren, solltest du dir überlegen, ob du diese tatsächlich sofort brauchst. Unter Umständen lohnt es sich für dich, für einige Monate Geld zu sparen. Auf diese Weise umgehst du auch die Mehrausgaben, die durch die Aufnahme eines Kredits entstehen.

Unter Umständen hast du auch die Möglichkeit, Familie oder Freunde um Hilfe zu bitten. Dies gilt vor allem dann, wenn du dich in einer finanziell prekären Lage befindest. Nicht selten erklären sich Familienmitglieder dazu bereit, dir zu helfen. Allerdings ist eine solche Bitte für viele Menschen mit gewissen Hemmungen verbunden.

Einige Unternehmen bieten es dir an, Produkte auf Raten zu bezahlen. Du ersparst dir in diesem Fall die Beantragung eines Kredits, wobei du die Ware sofort mit nach Hause nehmen kannst. Allerdings musst du hier ebenfalls mit Mehrkosten rechnen.

Bist du berufstätig, kannst du dir von deinem Vorgesetzt auch dein Gehalt vorstrecken lassen. In diesem Fall wird dir dein Lohn oder ein Teil dessen einfach um ein paar Wochen im Voraus überwiesen. Stelle hierbei sicher, dass du dann im Folgemonat noch zahlungsfähig bist. Du ersparst dir bei dieser Vorgehensweise die Zinszahlung. Die meisten Vorgesetzten erklären sich übrigens gerne dazu bereit, dir hier entgegenzukommen.

Welche Vor – und Nachteile hat ein Kleinkredit?

Mit einem Kleinkredit sind viele Vorzüge, aber auch einige Nachteile verbunden. Damit du bezüglich dem Darlehen eine gut durchdachte Wahl treffen kannst, werden dir in diesem Kapitel die Vor- und Nachteile aufgelistet.

Vorteile

In der Regel geht die Antragstellung für einen Kleinkredit schnell und einfach vonstatten. Es dauert zumeist nicht lange, bis dir das Darlehen überwiesen wird. Du hast auch die Möglichkeit, die Option auf Sofortauszahlung zu wählen. In diesem Fall musst du aber unter Umständen Mehrausgaben in Kauf nehmen.

Nimmst du nur einen geringen Betrag auf, zeigen sich viele Anbieter in puncto Bonität und Einkommen kulant. Du erhältst einen solchen Kredit also auch dann, wenn du keiner fixen Tätigkeit nachgehst oder wenn du einen Schufa-Eintrag hast.

Du kannst einen solchen Kredit in nur kurzer Zeit beantragen, wobei sich der gesamte Prozess auch mit Smartphone oder Tablet abschließen lässt. Stelle im Vorfeld aber sicher, dass du die benötigten Dokumente bei der Hand hast.

Da der Kreditbetrag beim Kleinkredit überschaubar ist, verschuldest du dich nur für kurze Zeit. Du bleibst also nicht lange auf dem Kredit sitzen.

Nachteile 

Leider erweisen sich Kleinkredite im Vergleich zu Darlehen wie der Wohnbaufinanzierung noch als relativ teuer. Wie bereits erwähnt, stehen dir außerdem nur vergleichsweise geringe Beträge zur Verfügung. Zum Finanzieren größerer Anschaffungen eignet sich ein solcher Kredit damit nicht.

Bei der Laufzeit bist du bei diesem Darlehen nur wenig flexibel. Du musst einige Kredite also in maximal drei Monaten begleichen. Du solltest im Vorfeld also unbedingt sicherstellen, dass du dazu imstande bist, den geliehenen Betrag zeitnah zurückzuzahlen.

Worauf solltest du vor der Beantragung eines Kleinkredits achten?

Bevor du einen Kleinkredit beantragst, solltest du diesen in Bezug auf die folgenden Punkte unter die Lupe nehmen. Du stellst auf diese Weise sicher, dass du ein Darlehen findest, das deinen Vorstellungen gerecht wird.

Kreditsumme

Bei der Kreditsumme handelt es sich um den Betrag, den du dir ausleihst. Versuche, die Summe für dein Darlehen möglichst niedrig anzusetzen. Denn auf diese Weise wirst du deine Schuld auch schneller wieder los. Es hängt manchmal aber auch von deiner Bonität ab, wie viel Geld du aufnehmen darfst. Es kann sich also für dich lohnen, ausreichend Zeit in die Suche nach einem Anbieter zu investieren.

Zinsen

Die Zinsen nehmen einen hohen Einfluss auf die Kosten des Kredits und damit auf die Höhe der Monatsrate. Suche dir daher einen Anbieter, der die Zinsen möglichst niedrig ansetzt. Auch du selbst kannst diesen Faktor beeinflussen. Je schneller du dein Darlehen zurückzahlst, umso weniger kostet dich dieses.

Laufzeit

Die Laufzeit bestimmt die Höhe der Monatsrate und die Dauer der Verschuldung. Im Idealfall ist es dir möglich, die Laufzeit möglichst kurz anzusetzen. Doch sei in diesem Punkt unbedingt realistisch. Es bringt dir schließlich nur wenig, wenn dein Kredit zwar eine kurze Laufzeit hat, du aber nicht dazu imstande bist, die Monatsrate zu bezahlen.

Nimmst du übrigens nur einen geringen Betrag auf, bist du in puncto Kreditlaufzeit mitunter nur wenig flexibel.

Monatsrate

Bei der Monatsrate handelt es sich um den Betrag, den du monatlich zurückzahlst. Die Höhe desselben wird von der Kreditsumme sowie von der Laufzeit bestimmt. Auch die Zinsen beeinflussen die Kreditrate. Wie bereits erwähnt, musst du im Voraus unbedingt sicherstellen, dass du dazu imstande bist, die Monatsrate zu bezahlen.

Zusatzleistungen

Einige Anbieter erlauben es dir, Zusatzleistungen in Anspruch zu nehmen. In diesen Bereich fällt unter anderem die Option auf Sofortauszahlung. Du musst hier aber mit zusätzlichen Ausgaben rechnen. Manche Unternehmen stellen dir auch die Mehr-Raten-Zahlung in Rechnung. Konkret heißt das, dass für dich Mehrkosten anfallen, wenn du den Kleinkredit nicht in einem Monat zurückzahlst. Bevor du dich also für einen Anbieter entscheidest, solltest du immer auf das Kleingedruckte achten.

4 Anbieter für einen Kleinkredit im Vergleich

Bei folgenden Anbietern erhältst du einen Kleinkredit, wobei du dich außerdem über relativ geringe Kosten freuen darfst. Im Folgenden werden dir die wichtigsten Unternehmen vorgestellt.

Cashper

Cashper

Cashper ist ein Anbieter, bei dem du ein Darlehen ohne Zinsen aufnehmen kannst. Als gute Option erweist sich dieses Institut, wenn du den Kredit in nur einem Monat wieder zurückzahlen kannst. In diesem Fall kommst du nämlich äußerst günstig weg.

Willst du allerdings Zusatzleistungen, wie die Sofortauszahlung oder die Mehr-Raten-Zahlung, in Anspruch nehmen, solltest du dich auf weitere Kosten einstellen. Denn diese Leistungen stellt dir der Anbieter in Rechnung.

Geht es um die Rückzahlung des Kredits, bist du bei Cashper in puncto Laufzeit ein wenig eingeschränkt. Du musst das Darlehen nämlich innerhalb von 60 Tagen überweisen. Stelle im Vorfeld daher unbedingt sicher, dass du dazu imstande bist, den Kredit im dafür vorgesehenen Zeitraum zurückzuzahlen.

Ans Herz zu legen, ist dir das Angebot von Cashper, wenn du eine geringe Kreditsumme aufnehmen willst und diese schnell wieder zurückzahlen kannst. Kannst du auf die Sofortauszahlung verzichten, kommst du bei diesem Anbieter äußerst günstig weg.

Kredithöhe: zwischen 100 und 1.500 Euro

Laufzeit: 15, 30 oder 60 Tage

Vexcash

Vexcash

Bei Vexcash darfst du dich über eine schnelle und einfache Antragstellung freuen. Auch kommt bei der Berechnung der Kredithöhe ausschließlich der Sollzins zur Anwendung. Zusatzleistungen, wie unter anderem die Mehr-Raten-Zahlung, verrechnet dir dieser Anbieter nicht. Suchst du also nach einem Kredit, bei dem du in puncto Laufzeit etwas flexibler bist und trotzdem relativ günstig wegkommst, ist Vexcash für dich eine gute Wahl.

Du kannst dir bei diesem Anbieter auch als Neukunde eine Summe von bis zu 3.000 Euro leihen. Außerdem gestaltet sich der Prozess der Antragstellung einfach. Du kannst den Antrag auch mit deinem Smartphone abschicken, was sich für viele Kreditnehmer als großer Komfort erweist. 

Kredithöhe: zwischen 100 und 3.000 Euro

Laufzeit: 15, 30, 60 oder 90 Tage

Ferratum Money 

Ferratum Money

Ferratum Money ist für dich dann der passende Anbieter, wenn du dir eine Bonitäts- und Einkommensprüfung ersparen willst. Denn dieses Institut verzichtet auf eine Prüfung deiner finanziellen Situation. Allerdings musst du dich hier als Neukunde mit einer Summe von maximal 1.000 Euro zufrieden geben. Als Bestandskunde kannst du bereits bis hin zu 3.000 Euro aufnehmen.

Die Antragstellung gestaltet sich unkompliziert, wobei sich der Prozess komplett papierlos durchführen lässt. Da es sich um einen Expresskredit handelt, erfolgt die Bearbeitung deines Anliegens sofort. Du darfst dich damit über eine zeitnahe Auszahlung deines Darlehens freuen. Das Geld landet dann spätestens innerhalb weniger Tage auf deinem Konto.

Kredithöhe: zwischen 50 und 1.000 Euro für Neukunden / zwischen 50 und 3.000 Euro für Bestandskunden

Laufzeit: 30 Tage bis 6 Monate

auxmoney

auxmoney

Auxmoney richtet sich gezielt an Personen, die keiner festen Tätigkeit nachgehen. Es werden über diesen Anbieter Peer-to-Peer-Kredite vergeben. Damit sieht sich das Institut deine finanzielle Situation zwar an, bewertet diese aber individuell. Du hast also auch bei einer mäßigen Bonität die Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten.

Eine Besonderheit bei auxmoney ist, dass du dazu imstande bist, vergleichsweise hohe Beträge aufzunehmen. Du kannst mit dem Darlehen also auch größere Anschaffungen, wie beispielsweise ein Auto, finanzieren. Du musst bei diesem Institut bezüglich deines Kredits einen Verwendungszweck angeben. Willst du das nicht, hast du die Option “Sonstiges” aus einer Drop-Down-Liste auszuwählen.

Kredithöhe: zwischen 1.000 und 50.000 Euro

Laufzeit: 12 bis 84 Monate

Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema “Kleinkredit” 

Diese Fragen sind für dich von Interesse, wenn du einen Kleinkredit beantragen willst. Nachfolgend informieren wir dich über die wichtigsten Herausforderungen bezüglich diesem Thema.

  • Was zählt unter einen Kleinkredit?

    Bei einem Kleinkredit handelt es sich um einen Kredit von unter 10.000 Euro. Die Summe ist überschaubar und kann unter Umständen auch schnell gezahlt werden. Einige Anbieter verzichten in diesem Fall auf eine Bonitätsprüfung. Dieser Aspekt erweist sich vor allem für Personen mit negativem Schufa-Eintrag als praktisch. Denn auf diese Weise kommst du selbst mit einer mäßigen bis schlechten Bonität in den Genuss eines Kleinkredits.

    Die Laufzeit fällt bei einem Kleinkredit begrenzt aus. Du musst die gewünschte Kreditsumme zumeist innerhalb weniger Monate zurück überweisen. Die monatlichen raten richten sich nach dem Kreditbetrag und der Laufzeit. Stelle im Vorfeld unbedingt sicher, dass du das Geld im dafür vorgesehenen Zeitraum auch zurückzahlen kannst. Auf diese Weise wirkst du etwaigen finanziellen Engpässen bereits im Vorfeld entgegen.

  • Wie bekomme ich einen Kleinkredit?

    Um einen solchen Kredit zu erhalten, solltest du dich zuerst nach einem passenden Anbieter umsehen. Begib dich dafür ins Internet und vergleiche mehrere Institute miteinander. Hast du ein Unternehmen gefunden, das deinen Vorstellungen gerecht wird, kannst du das Darlehen online beantragen. Der Prozess geht dabei einfach und schnell vonstatten.

    Bei einem Kleinkredit hast du außerdem die Möglichkeit, die Option auf Sofortauszahlung in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall findet die Auszahlung innerhalb von 24 Stunden statt. Bedenke aber, dass diese Leistung für dich oftmals mit zusätzlichen Ausgaben verbunden ist. Dies gilt bei manchen Anbietern auch dann, wenn du die Mehr-Raten-Zahlung in Anspruch nimmst.

  • Wer vergibt Kleinkredite?

    Kleinkredite werden von Privatanbietern verliehen. Für Banken erweist sich ein solches Darlehen oftmals als zu gering und nur wenig rentabel. Sieh dir ein Unternehmen genau an, bevor du dessen Leistung in Anspruch nimmst. Nur auf diese Weise stellst du sicher, dass du an ein seriöses Institut gerätst.

    Zu erwähnen sind als Anbieter unter anderem Cashper, Vexcash, auxmoney und Ferratum Money. Sie stellen dir Kredite in unterschiedlicher Höhe zur Verfügung, wobei die Beantragung vom Online-Kredit schnell und einfach erfolgt. Auch fällt bei diesen Unternehmen die Bonitätsprüfung begrenzt aus. Dadurch sind die Kredite dieser Unternehmen für eine Vielzahl an Kunden eine gute Wahl.

  • Welche Banken bieten einen Kleinkredit an?

    Einen Kleinkredit kannst du bei Privatbanken, wie Ferratum erhalten. Du hast bei ihr die Möglichkeit, ein Darlehen gänzlich ohne Bonitätsprüfung aufzunehmen. Auch geht die Beantragung schnell und problemlos vonstatten. Allerdings steht dir bei dieser Bank der Kredit nur in einer begrenzten Höhe zur Verfügung.

    Obwohl deine Auswahl in puncto Anbieter für einen Kleinkredit nicht allzu groß ist, solltest du dich nicht für das erstbeste Unternehmen entscheiden. Mache dich im Vorfeld immer mit mehreren Optionen vertraut und strebe einen Kreditvergleich an. Unter Umständen lohnt es sich für dich auch, die Leistung von einem Kreditvermittler in Anspruch zu nehmen. Auf diese Weise sparst du Zeit und findest einen Anbieter, der deinen Vorstellungen gerecht wird.

  • Fazit

    Ein Kleinkredit erweist sich vor allem für kleinere Anschaffungen sowie zum Überbrücken eines finanziellen Engpasses als praktisch. Es stehen dir heute mehrere Anbieter zur Auswahl, wobei du diese im Vorfeld genau unter die Lupe nehmen und miteinander vergleichen solltest. Du willst immerhin sicherstellen, dass du mit deinem Darlehen eine gut durchdachte Wahl triffst.

    Achte nicht nur auf die Kosten für den Kleinkredit, sondern gleichermaßen auf die Voraussetzungen der einzelnen Anbieter. Vor allem dann, wenn du nur eine mäßige Bonität hast, kommst du als Kunde nicht für jedes Unternehmen infrage.

    BankingGeek
    Logo