Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Geschäftskonto für UG und GmbH in Gründung: Anbieter, wichtige Unterlagen und Tipps

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek

Zuletzt aktualisiert:

Das Wichtigste in Kürze

  • Es ist möglich, ein Geschäftskonto für eine UG oder GmbH in Gründung zu eröffnen, und diese ist unerlässlich für den Gründungsprozess und die Einzahlung des Stammkapitals.
  • Es gibt verschiedene Geschäftskontenoptionen, die sich speziell für eine UG oder GmbH in Gründung eignen, wie Qonto, FYRST, Deutsche Bank und Commerzbank.
  • Für die Eröffnung eines Geschäftskontos für eine UG oder GmbH in Gründung benötigt man spezifische Unterlagen, einschließlich eines notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrages und eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses.
  • Die Eröffnung eines Geschäftskontos sollte idealerweise direkt nach der Beurkundung der Gründung beim Notar erfolgen und vor der Einzahlung des Stammkapitals.
  • Der Nachweis über die Einzahlung des Stammkapitals bei einem Geschäftskonto ist unerlässlich und kann durch einen Kontoauszug oder eine Bestätigung der Bank erbracht werden.

Kann ich ein Geschäftskonto für eine UG oder GmbH in Gründung eröffnen?

Ja, du kannst ein Geschäftskonto für eine UG oder GmbH in Gründung eröffnen. Dieses ist im Gründungsprozess unerlässlich, um das benötigte Stammkapital einzuzahlen und die Gründung abzuschließen. Verschiedene Banken wie Qonto, FYRST, Deutsche Bank und Commerzbank bieten entsprechende Konten an. Je nach Rechtsform beläuft sich das Mindeststammkapital auf einen Euro (UG) oder 25.000 Euro (GmbH). Nach Einzahlung erhältst du einen Einzahlungsbeleg als Nachweis.

Welche Geschäftskonten eignen sich für eine UG oder GmbH in Gründung?

Bei der Gründung einer UG oder GmbH ist es wichtig, ein passendes Geschäftskonto zu wählen. In diesem Abschnitt werden verschiedene Optionen vorgestellt, die speziell für UGs und GmbHs in Gründung geeignet sind. Erfahre mehr über die Vorteile und Eigenschaften von Qonto, FYRST, Deutsche Bank und Commerzbank Geschäftskonten für Gründer.

Qonto Geschäftskonto für UG oder GmbH in Gründung

Wenn du auf der Suche nach einem Geschäftskonto für deine UG oder GmbH in Gründung bist, könnte das Angebot von Qonto interessant sein. Die Online-Bank stellt ein maßgeschneidertes Konto bereit, dessen Eröffnung innerhalb von 72 Stunden erfolgt. Zahlreiche Funktionen wie Rechnungsverwaltung, Team- und Kostenmanagement sowie Buchhaltung & Reporting unterstützen dich effektiv bei der Verwaltung deiner Finanzen.

Eine Besonderheit ist die Vielzahl an Integrationen mit Partneranwendungen wie Dropbox, SevDesk oder Stripe. Für den Service verlangt Qonto Gebühren ab 9 € pro Monat – je nach gewünschtem Leistungsumfang.

Einen weiteren Pluspunkt bildet die Sicherheit: Als reguliertes Finanzinstitut bietet Qonto höchste Standards und gewährleistet so den Schutz deines Geschäftskontos.

FYRST Geschäftskonto für UG oder GmbH in Gründung

Als Gründer einer UG oder GmbH in Gründung kannst du bei FYRST ein speziell darauf ausgelegtes Geschäftskonto eröffnen. Das Konto richtet sich konkret an deine Bedürfnisse und bietet sowohl Überweisungen als auch Lastschriften und Daueraufträge. Die Online-Kontoeröffnung ist unkompliziert, es gibt keine Mindestlaufzeit und innerhalb des ersten Jahres fallen sogar keine Kontoführungsgebühren an.

Du hast die Wahl zwischen zwei Kontomodellen: FYRST Base und FYRST Complete. Letzteres kostet 9,90 Euro pro Monat, bietet jedoch zusätzliche Leistungen wie eine Kreditkarte und unbegrenzte Transaktionen.

Neben diesen Funktionen stellt FYRST dir eine kostenlose Mastercard Business Debitkarte zur Verfügung und ermöglicht die Integration mit Buchhaltungssoftware. Zur Verwaltung deines Kontos steht dir zudem eine mobile App zur Seite.

Auch Support per Telefon oder E-Mail wird angeboten, sodass du immer Hilfe erhältst, wenn du sie benötigst.

Deutsche Bank Geschäftskonto für UG oder GmbH in Gründung

Wenn du eine UG oder GmbH gründest und nach passenden Geschäftskonten suchst, könnte das Deutsche Bank Geschäftskonto eine interessante Option sein. Die Deutsche Bank bietet verschiedene Kontomodelle wie das Business PremiumKonto, Business ClassicKonto und das Business BasicKonto an. Besonders das Business BasicKonto, welches für 12,90 Euro pro Monat erhältlich ist, eignet sich gut für Gründer mit geringem Transaktionsvolumen.

Dieses Basismodell beinhaltet eine Deutsche Bank Card (Debitkarte) und belastet dich mit 0,25 Euro pro belegloser Buchung. Es erlaubt dir ebenfalls die Eröffnung von Unterkonten und bietet dir zudem den Zugang zu persönlicher Expertenberatung sowie Finanzierungslösungen.

Die Deutsche Bank stellt somit ein vielseitiges Angebot zur Verfügung, welches auf deine Bedürfnisse als Unternehmensgründer zugeschnitten ist.

Commerzbank Geschäftskonto für UG oder GmbH in Gründung

Die Commerzbank bietet ein Geschäftskonto für UG oder GmbH in Gründung an. Die Rechtsform hat Einfluss auf Formalitäten, Steuern, Haftung und Kreditwürdigkeit. So haften Gesellschafter einer GmbH nur mit ihren getätigten Einlagen und das Mindestkapital liegt bei 25.000€.

Eine Alternative stellt die Unternehmergesellschaft (UG) dar, bei der lediglich eine Mindest-Stammeinlage von 1 € pro Gesellschafter nötig ist. Bei einer UG fließen allerdings 25 % des Jahresgewinns in eine Rücklage, bis das Mindestkapital von 25.000 € erreicht ist.

Unabhängig von der Wahl zwischen UG oder GmbH, ist ein Geschäftskonto unerlässlich. Es gewährleistet die Trennung privater und geschäftlicher Finanzen und erfüllt somit steuerliche Vorgaben.

Direkt nach notarieller Beurkundung der Gründung, sollte die Kontoeröffnung erfolgen. Hierfür werden neben einem gültigen Ausweisdokument auch der beglaubigte Gesellschaftsvertrag benötigt.

Welche Unterlagen benötige ich zur Kontoeröffnung für eine UG oder GmbH in Gründung?

Um ein Geschäftskonto für eine UG oder GmbH in Gründung zu eröffnen, benötigst du einige spezifische Unterlagen. An erster Stelle steht der notariell beglaubigte Gesellschaftsvertrag. Weiterhin solltest du deinen gültigen Personalausweis oder Reisepass bereithalten. Je nach Bank können auch die Gesellschafter anwesend sein müssen und bei nicht-deutschen Staatsbürgern könnten zusätzliche Unterlagen gefordert werden. Nicht vergessen sollte man den Einzahlungsbeleg für das Stammkapital.

Wie zahle ich das Stammkapital auf ein Geschäftskonto einer UG oder GmbH in Gründung ein?

Du solltest vor dem Notartermin ein Geschäftskonto für deine UG oder GmbH in Gründung eröffnen. Alle vertretungsberechtigten Personen, insbesondere die Geschäftsführer, sollten bei der Kontoeröffnung anwesend sein.

Nachdem das Konto eingerichtet ist, musst du das Stammkapital einzahlen. Hierbei beträgt das Mindeststammkapital bei einer GmbH 25.000 Euro, wovon bei der Gründung mindestens 50 Prozent eingezahlt werden müssen. Bei einer UG reicht theoretisch ein Euro aus, üblich sind jedoch Einzahlungen zwischen 500 und 1.000 Euro.

Nach der Einzahlung des Stammkapitals erhältst du von deiner Bank einen Einzahlungsbeleg. Diesen benötigst du für die Anmeldung deines Unternehmens im Handelsregister.

Wann sollte ich das Geschäftskonto für meine UG oder GmbH eröffnen?

Die Eröffnung des Geschäftskontos für deine UG oder GmbH solltest du idealerweise direkt nach der Beurkundung der Gründung beim Notar vornehmen. Dies ist ein essentieller Schritt im Gründungsprozess, da das notwendige Stammkapital auf diesem Konto eingezahlt und erst dann die Eintragung ins Handelsregister erfolgen kann.

Wie lange dauert es, ein Geschäftskonto für meine UG zu eröffnen?

Die Dauer der Eröffnung eines Geschäftskontos für deine UG kann variieren. Bei einer Online-Eröffnung durch Anbieter wie Holvi dauert es in der Regel 4 bis 5 Werktage. Wenn du den Weg über das Postident-Verfahren wählst, musst du mehrere Tage einplanen, bis die Unterlagen per Post bei der Bank eingetroffen sind. Bedenke, dass Einrichtung von Online-Banking und Zusenden von Karte und PIN zusätzliche Zeit beanspruchen können.

Wie erstelle ich einen Nachweis über die Einzahlung des Stammkapitals bei meinem Geschäftskonto?

Wenn du eine UG oder GmbH gründest, musst du den Nachweis über die Einzahlung des Stammkapitals auf dein Geschäftskonto erbringen. Hier sind die Schritte dazu:

Einzahlung des Stammkapitals

Zahle das erforderliche Stammkapital auf das Geschäftskonto ein. Der Verwendungszweck der Überweisung sollte klarstellen, dass es sich um die Zahlung des Stammkapitals handelt und mindestens eines der Wörter “Geschäftsanteil”, “Stammkapital”, “Stammeinlage” oder “Haftkapital” enthalten.

Erstellung des Nachweises

Mit einem Kontoauszug oder einer Bestätigung deiner Bank kannst du nachweisen, dass du das Stammkapital eingezahlt hast. Es ist wichtig, dass dieser Nachweis alle relevanten Informationen enthält – zum Beispiel den Betrag der Einzahlung und das Datum.

Aufbewahrung des Nachweises

Bewahre den Beleg sorgfältig auf, da er für behördliche oder rechtliche Angelegenheiten benötigt werden kann, zum Beispiel im Falle einer Insolvenz.

Muss bei der Gründung einer UG oder GmbH ein Geschäftskonto eingerichtet werden?

Ja, bei der Gründung einer UG oder GmbH ist die Einrichtung eines Geschäftskontos notwendig. Dieses Konto muss ausschließlich für geschäftliche Transaktionen genutzt werden. Es kann hilfreich sein, mehrere Business-Konten zu führen, um den Überblick zu behalten. Die Kontoeinrichtung sollte idealerweise direkt nach der Beurkundung der Gründung erfolgen.

Was sollte ich noch über Geschäftskonto UG in Gründung wissen?

Gibt es spezielle Geschäftskonten für UGs und GmbHs?

Ja, es gibt spezielle Geschäftskonten für UGs und GmbHs. Als solche bist du verpflichtet, ein Geschäftskonto zu eröffnen. Verschiedene Anbieter wie FYRST, Holvi oder Deutsche Bank bieten diese an. Es lohnt sich, verschiedene Kontomodelle und Leistungsumfänge zu vergleichen. Auch die Kosten variieren.

Gibt es Online-Geschäftskonten für UGs?

Ja, es gibt Online-Geschäftskonten für UGs. Verschiedene Banken wie FYRST, Qonto und bunq bieten spezifische Konten an. Sie verfügen über Funktionen ideal für Unternehmen: Zahlungsverkehr, Buchhaltung und mehr. Die Kosten sind variabel und hängen vom Anbieter ab. Die Eröffnung erfolgt in der Regel schnell – manchmal sogar innerhalb von Minuten.

Gibt es ein Geschäftskonto, das speziell für Startups geeignet ist?

Ja, es gibt Geschäftskonten, die speziell für Startups ausgelegt sind. Anbieter wie Qonto, FYRST oder Commerzbank bieten solche Konten mit Funktionen an, die auf Gründer und Selbstständige zugeschnitten sind. Ein solches Konto hilft dabei, Finanzen zu organisieren und den Zahlungsverkehr zu vereinfachen.

Ein Geschäftskonto kann schon vor Gründung des Startups eröffnet werden – idealerweise direkt nach der Beurkundung bei einem Notar. Dies ist besonders wichtig für eine UG oder GmbH in Gründung zum Zweck der Einzahlung des Stammkapitals. Ein Kontoauszug oder eine Bestätigung der Bank dient als Nachweis.

Sollte ich ein Geschäftskonto mit Buchhaltungsfunktionen wählen?

Ein Geschäftskonto mit Buchhaltungsfunktionen kann dir viel Arbeit abnehmen. Es automatisiert zeitaufwendige Aufgaben wie die Umsatzsteuervoranmeldung und bietet dir eine übersichtliche Kategorisierung deiner Einnahmen und Ausgaben. Du kannst deine Rechnungen digitalisieren und direkt an deinen Steuerberater weiterleiten, dank DATEV-Schnittstellen.

Sollte ich ein Geschäftskonto mit DATEV-Schnittstelle wählen?

Ja, ein Geschäftskonto mit DATEV-Schnittstelle ist eine smarte Wahl für deine UG in Gründung. Eine automatisierte Buchhaltung und der einfache digitale Austausch von Daten erleichtern deine Arbeitsprozesse erheblich. Anbieter wie N26, Qonto oder Deutsche Bank bieten diese praktische Funktion an. Vergiss aber nicht, die Kosten zu vergleichen, da diese je nach Anbieter variieren können.

Gibt es Business-Kreditkarten für Unternehmen?

Ja, es gibt Business-Kreditkarten für Unternehmen verschiedener Art. Eine Option ist die American Express Karte, die ab einer Jahresgebühr von 60€ ein umfangreiches Versicherungspaket und einen 24-Stunden-Service bietet.

Weiterhin steht die Bunq Karte zur Verfügung, welche virtuell nutzbar ist und weltweit kostenfreies Bargeldabheben ermöglicht. Diese kommt ohne Bonitätsprüfung daher und bietet keinem Kreditrahmen.

Auch die HypoVereinsbank bietet mit der HVB-Mastercard eine interessante Option für Firmen, welchen hierbei viel Spielraum bei der Nutzung gewährt wird.

Kann ich bei meiner Bank auch einen Gewerbekredit beantragen?

Ja, du kannst bei deiner Bank einen Gewerbekredit beantragen. Allerdings musst du bestimmte Kriterien erfüllen, wie zwei Jahre Geschäftstätigkeit und einen Jahresumsatz von mindestens 50.000 Euro. Die Zinssätze variieren zwischen 2 % und 10 % – abhängig von verschiedenen Faktoren.

Wann sollte ich ein Geschäftskonto mit Kontokorrentkredit nutzen?

Nutze ein Geschäftskonto mit Kontokorrentkredit, um einen höheren finanziellen Spielraum zu haben. Dafür sind eine gute Bonität und regelmäßiges Einkommen nötig. Es bietet Flexibilität für Unternehmer und Selbstständige, da es keine festen Ratenzahlungen voraussetzt. Unternehmen in Gründung profitieren besonders davon.

Wann lohnt sich Firmentagesgeld für meine UG?

Firmentagesgeld kann sich für deine UG lohnen, wenn du Betriebsvermögen kurzfristig und zu attraktiven Konditionen anlegen möchtest. Es bietet Flexibilität und ermöglicht die Generierung von Zinserträgen. Allerdings variiert die Rendite je nach Bank. Beachte auch die Besteuerung der Zinserträge.

FAQ: Geschäftskonto UG in Gründung

Wenn du eine UG oder GmbH gründen möchtest, benötigst du ein Geschäftskonto. Aber wie findest du das beste Geschäftskonto für deine Unternehmensgründung? In diesem Abschnitt beantworten wir häufig gestellte Fragen rund um das Geschäftskonto für UGs in Gründung.

Erfahre, ob du das Geschäftskonto nach der Gründung wechseln kannst und welche besonderen Konditionen es für Geschäftskonten von UGs oder GmbHs in Gründung gibt.

Wie finde ich das beste Geschäftskonto für meine UG oder GmbH in Gründung?

Die Wahl des besten Geschäftskontos für deine UG oder GmbH in Gründung hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Berücksichtige Faktoren wie Kosten, Leistungen und Servicequalität. Untersuche verschiedene Angebote am Markt, um die bestmögliche Auswahl zu treffen.

Kann ich das Geschäftskonto nach der Gründung wechseln?

Ja, du kannst dein Geschäftskonto nach der Gründung wechseln. Hierbei können Onlinebanken wie Qonto vorteilhaft sein, da sie einfache und schnelle Kontoeröffnungen bieten. Achte aber darauf, die alten Kontoinformationen gegen die neuen auszutauschen und Geschäftspartner darüber zu informieren.

Welche besonderen Konditionen gibt es für Geschäftskonten von UGs oder GmbHs in Gründung?

Bei der Eröffnung eines Geschäftskontos für eine UG oder GmbH in Gründung können besondere Konditionen anfallen. Oft sind spezialisierte Geschäftskonten verfügbar, die kostenlose Mastercards und SEPA-Lastschrift-Optionen bieten. Die Kosten variieren je nach Anbieter, wobei einige sogar kostenlose Kontoführung anbieten. Wichtig zu beachten ist, dass manche Firmenkontomodelle nicht für Gesellschaften mit beschränkter Haftung geeignet sind.