Bei der TARGOBANK Geld einzahlen – So funktioniert’s

Bei der TARGOBANK Geld einzahlen – So funktioniert’s

Zuletzt aktualisiert:

Die Targobank erlaubt es dir, Geld auf dein Konto einzuzahlen. Es gibt bei diesem Prozess jedoch einige Aspekte, die du berücksichtigen musst. In diesem Beitrag erfährst du, wie du beim Einzahlen von Bargeld am besten vorgehst und welche Kosten hier auf dich zukommen. 

Auf diese Weise ist es dir in diesem Punkt möglich, eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen.

Geld bei der TARGOBANK einzahlen – Das Wichtigste in Kürze 

TARGOBANK 5

Das Geldeinzahlen ist bei der TARGOBANK gleich auf mehrere Arten möglich. Du kannst dich dafür zu einem Geldautomaten oder zu einem Schalter der Bank begeben oder den Bargeld-Service des Anbieters in Anspruch nehmen. 

Für welche Option du dich entscheidest, hängt einerseits von deinem Standort und andererseits von deinen persönlichen Vorlieben ab. In diesem Beitrag erfährst du, auf welche Aspekte du bei den genannten Prozessen achten musst. 

Geld einzahlen am TARGOBANK-Geldautomaten 

Bei den Geldautomaten der Targobank ist es dir möglich, Bargeld einzuzahlen. In diesem Kapitel erfährst du, wie das geht.

So funktioniert das Geldeinzahlen am Geldautomaten  

  1. Zuerst musst du dich auf die Suche nach einem Geldautomaten machen. Willst du Zeit sparen, verwende dafür am besten den Filialfinder auf dem Portal der Targobank.
  2. Danach begibst du dich mit deiner Girocard und der gewünschten Summe zum Geldautomaten deiner Wahl.
  3. Führe jetzt die Karte in den Bankomaten ein und wähle die Funktion „Einzahlung“ an. 
  4. Der Geldautomat öffnet anschließend ein Fach, in dem sich ein Umschlag befindet. In diesen legst du den gewünschten Geldbetrag hinein.
  5. Danach schiebst du den Umschlag zurück in den Automaten.
  6. Jetzt musst du die Einzahlung nur noch bestätigen und die Quittung und die Karte entnehmen.

Gebühren & Dauer

Gebühren fallen bei der Einzahlung von Bargeld am Automaten der Targobank keine an. Auch befindet sich die Summe danach sofort auf deinem Girokonto.

Geld einzahlen im Einzelhandel 

Bargeld kannst du als Kunde der Targobank auch an den Kassen vieler Einzelhandelsketten einzahlen. Du hast hier den Vorteil, dass beim Einkauf kein Mindestumsatz vorausgesetzt wird. 

Außerdem bist du nicht an die Öffnungszeiten der Bank gebunden – so ist es in dir in vielen Städten möglich, bis zu 22:00 Uhr kostenlos Bargeld einzuzahlen.

So funktioniert die Einzahlung in Geschäften und Supermärkten 

  1. Damit dir die Einzahlung an der Supermarktkasse möglich ist, musst du zuerst einen Zahlschein erstellen. Dafür rufst du entweder dein Online-Konto über das Internet oder die App der Targobank auf.
  2. Wähle anschließend im Menü „Banking“ den Punkt „Bargeld Service“ aus.
  3. Jetzt ist nur noch „Einzahlschein“ anzuwählen und der gewünschte Betrag einzugeben.
  4. Diese Transaktion bestätigst du mit der Eingabe deines TANs. Danach erhältst du einen 24-Stunden-Einzahlschein mit Bargeld.
  5. Begib dich dann mit dem Betrag, den du einzahlen willst und dem Zahlschein zu einem Supermarkt. Du hast auch die Möglichkeit, den Einzahlschein mit deinem Smartphone mitzuführen.
  6. An der Supermarktkasse zeigst du den Zahlschein vor und lässt diesen von einem Mitarbeiter scannen. 
  7. Nun übergibst du dem Angestellten nur noch das Bargeld – Letzteres landet dann auf deinem Girokonto. Zur Bestätigung der Transaktion erhältst du eine Quittung.

In diesen Geschäften kannst du Geld einzahlen  

Das Einzahlen von Bargeld ist in den Filialen der folgenden Handelspartner der Targobank möglich:

  • dm
  • Penny
  • ROSSMANN
  • REWE
  • real
  • toom Baumarkt
  • Netto
  • Edeka
  • Aldi-Süd 

Kosten & Gebühren   

Die ersten 100 € im Monat kannst du kostenlos einzahlen. Danach wird pro Einzahlung eine Gebühr von 1,5 Prozent auf den Betrag fällig.

Limit & Dauer der Einzahlung im Einzelhandel

Mit dem Bargeld-Service kannst du maximal 999 € pro Monat auf dein Girokonto einzahlen. Das Geld wird allerdings sofort verbucht und steht dir zur Nutzung zur Verfügung.

Münzen einzahlen am TARGOBANK-Schalter 

Möchtest du Münzen einzahlen, ist dir dies am Schalter der Targobank möglich. Während die Bank Banknoten nicht mehr akzeptiert, wird Bargeld nach wie vor angenommen. Die Einzahlung von bis zu 100 Münzen ist am Schalter kostenfrei möglich. 

Falls du mehr als 100 Münzen zur Targobank bringst, wird pro Einzahlung eine Gebühr von 7,50 € fällig. Dies liegt daran, dass die Bank das Geld in einem Safe-Bag lagert und dieses an die Zentrale übermittelt.

Über eine Fremdbank Geld einzahlen 

Du hast als Kunde der Targobank auf Wunsch die Gelegenheit, dich für das Einzahlen von Bargeld an eine Fremdbank zu wenden. Diesen Service bieten dir mittlerweile viele Banken an – dazu gehören unter anderem die Volksbank und die Sparkasse. In dieser Sparte erfährst du, wie du bei diesem Prozess vorgehen musst.

So funktioniert die Geldeinzahlung bei einer Fremdbank    

  1. Begib dich mit einem Personalausweis oder Reisepass zu einer Bank deiner Wahl.
  2. Schildere nun einem Mitarbeiter dein Anliegen und nenne ihm deine Kontodaten bei der Targobank.
  3. Übergib dem Angestellten anschließend deinen Personalausweis und anschließend die Geldsumme, die du einzahlen willst.
  4. Der Mitarbeiter zählt dann das Geld und überweist dieses auf das Konto der Targobank.
  5. Zu guter Letzt erhältst du eine entsprechende Quittung und deinen Personalausweis.

Dauer & Kosten

Bei der Einzahlung über eine Fremdbank musst du mit einer Wartezeit zwischen zwei und drei Werktagen rechnen. Die Gebühren fallen mit 15 € je Einzahlung allerdings eher hoch aus. 

Geldeinzahlung über ein anderes Girokonto 

Besitzt du ein Girokonto bei einer anderen Bank, kannst du über dieses natürlich ebenfalls Geld auf dein Konto bei der Targobank überweisen. Gebühren sind mit der Überweisung auf das Targobank-Girokonto keine verbunden. In der Regel ist das Geld spätestens innerhalb eines Werktages auf deinem Girokonto.

Kurze Übersicht über die Einzahlmöglichkeiten bei der TARGOBANK 

Du kannst dein Geld bei der Targobank also auf mehrere Arten einzahlen – folgenden Einzahlungsformen stehen dir bei diesem Anbieter zur Auswahl:

  • Einzahlung über einen Automaten
  • Einzahlung mit einem eigenen Zahlschein im Einzelhandel
  • Überweisung über ein anderes Girokonto
  • Transaktionen über eine Fremdbank
  • Einzahlung am Schalter der Targobank

Bevor du dich für eine Einzahlungsart entscheidest, solltest du dich mit deren Limits und etwaigen Gebühren vertraut machen. Auf diese Weise stellst du sicher, dass du die gewünschte Transaktion unumständlich durchführen kannst.

Häufige Fragen zur Bargeldeinzahlung bei der TARGOBANK 

Diese Fragen sind für dich mitunter von Interesse, wenn du dich für den Bargeld-Service der Targobank interessierst. In diesem Kapitel werden häufig recherchierte Themen erörtert.

  • Welche Bank kooperiert mit der TARGOBANK?
    Die Targobank gehört in Deutschland einem Netzwerk an Banken an – es handelt sich hierbei um den sogenannten Cash-Pool. Teil dieser Verbindung sind unter anderem die folgenden Anbieter:
    • NetBank AG
    • Santander Bank
    • Sparda-Banken
    • Degussa Bank GmbH
    • Wüstenrot
    • Südwest Bank
    • National-Bank AG
    • Volksbank
    • Sparkasse
  • Wo kann ich bei der TARGOBANK Geld einzahlen?
    Geld kannst du bei einem Geldautomaten der Targobank einzahlen. Alternativ ist es dir möglich, dich dafür zu einer Supermarktkasse zu begeben. Die Einzahlung von Münzen lässt sich direkt bei einem Bankschalter der Targobank durchführen.
  • Wie viel Geld kann ich bei der TARGOBANK überweisen?
    Vom Girokonto der Targobank aus, kannst du weltweit Überweisungen von bis zu 11.000 € in unterschiedlichen Währungen vornehmen. Einfach lässt sich dieser Schritt mithilfe des Online-Banking durchführen.
  • Fazit

    Bei der Targobank stehen dir mehrere Möglichkeiten zum Einzahlen von Bargeld zur Auswahl. Für welche Option du dich entscheidest, hängt von deinen Vorlieben sowie von der Art der Einzahlung und deinem Standort ab. 

    Mache dich im Vorfeld jedoch mit dem korrekten Ablauf und etwaigen Gebühren vertraut. Auf diese Weise musst du dich später nicht mit unerwarteten Ausgaben herumschlagen.

    Weitere Artikel über die TARGOBANK

    GET THE BEST APPS IN YOUR INBOX

    Don't worry we don't spam

    BankingGeek
    Logo