5 Anbieter für Kreditkarten ohne Gebühren im Überblick

credit card2

Zuletzt aktualisiert: 16. Juni 2022

Viele Personen, die sich für Kreditkarten interessieren, wollen zu einem Modell ohne Gebühren greifen. Immerhin ersparen sie sich dadurch zusätzliche Ausgaben. Allerdings darfst du bei deiner Wahl nicht ausschließlich auf die Kosten achten. Nimm gleichermaßen den Leistungsumfang des Produkts unter die Lupe. Du willst schließlich, dass die Kreditkarte zu dir und deinem Nutzerverhalten passt.

Was bedeutet „ohne Gebühren“ bei einer Kreditkarte genau?

Wird dir eine Kreditkarte kostenlos angeboten, solltest du im Vorfeld klären, was damit tatsächlich gemeint ist. Denn es kommt hierbei stets auf die Definition des Anbieters an. 

Einige Institute bewerben Kreditkarten als gebührenfrei, wenn sie dir diese ohne Jahresgebühr zur Verfügung stellen. In diesem Fall solltest du etwaige Nebenkosten im Blick behalten. Nicht selten fallen bei Kreditkarten beim Abheben von Bargeld oder beim Bezahlen in Fremdwährungen variable Kosten an.

Willst du also tatsächlich eine kostenlose Kreditkarte nutzen, solltest du dich mit dem Kleingedruckten vertraut machen. So stellst du sicher, dass du dich später nicht mit unerwarteten Ausgaben herumschlagen musst.

Weitere Kosten: Darauf solltest du bei einer Kreditkarte ohne Grundgebühr achten

Bevor du dich für eine Karte ohne Grundgebühr entscheidest, solltest du diese im Hinblick auf die folgenden Eigenschaften unter die Lupe nehmen. So stellst du sicher, dass die Karte deinem Nutzerverhalten entspricht.

Fremdwährungsgebühren

Hierbei handelt es sich um eine Gebühr, die beim Bezahlen in Fremdwährungen erhoben wird. Sie stellt einen prozentualen Anteil des aufgewendeten Betrags dar.

Bargeld abheben

Auch beim Abheben von Bargeld fallen bei einigen Instituten Kosten an. Hierbei handelt es sich zumeist um fixe Beträge im einstelligen Bereich.

Zinsen für Teilzahlungsoption

Entscheidest du dich für die Teilzahlungsoption, bist du finanziell flexibler. Du musst dich in diesem Fall aber auch auf Zusatzausgaben einstellen. Denn auf Teilzahlungen fallen in der Regel Sollzinsen im zweistelligen Bereich an.

5 Anbieter für Kreditkarten ohne Gebühren im Vergleich

Folgende Anbieter erweisen sich als gute Wahl, wenn du dich für kostenlose Kreditkarten interessierst. Hier kannst du dich über die wichtigsten Eigenschaften der Institute schlaumachen.

Hanseatic

Hanseatic Bank

Die GenialCard der Hanseatic Bank steht dir dauerhaft kostenlos zur Verfügung. Du ersparst dir mit ihr auch die Fremdwährungsgebühr und Zusatzkosten beim Abheben von Bargeld. Dadurch ist es dir möglich, die Kreditkarte weltweit kostenlos einzusetzen.

Bei der GenialCard handelt es sich übrigens um eine Revolving-Kreditkarte. Das heißt, dass du mit ihr einen echten Kredit aufnimmst, den du später in Raten zurückzahlst. Sei dir hier aber darüber im Klaren, dass bei dieser Zahlungsmodalität vergleichsweise hohe Zinsen anfallen.

Jährliche Gebühr: keine

Weitere Gebühren: Sollzins von 12,82 Prozent im Jahr auf Ratenzahlung 

Besonderheit: Abrechnung über das Girokonto sorgt für ein angenehmes Nutzungserlebnis, Cashback bei ausgewählten Händlern und bei Reisebuchungen

Barclays

Barclays 3

Auch die Barclays Visa steht dir komplett kostenfrei zur Verfügung. Du hast sogar die Möglichkeit, die Karte weltweit gebührenfrei einzusetzen. Denn weder eine Fremdwährungsgebühr noch Zusatzkosten beim Abheben von Bargeld fallen mit ihr an.

Die Besonderheit der Barclays Visa besteht darin, dass sie eine der kostenlosen Kreditkarten ist, die sich auch für Personen mit geringem Einkommen eignet. Zudem akzeptieren die meisten Händler weltweit das Produkt.

Der Sollzins ist mit 16,99 Prozent pro Jahr jedoch etwas höher angesetzt – er kommt bei der Teilzahlung zur Anwendung.

Jährliche Gebühr: keine

Weitere Gebühren: Sollzins von 16,99 Prozent pro Jahr bei der Teilzahlungsoption

Besonderheit: weltweit kostenlos Bargeld abheben und bezahlen, auch für Personen mit unregelmäßigem/geringem Einkommen

DKB

DKB8

Hast du ein Konto bei der DKB, erhältst du mit ihm automatisch die Visa-Debitkarte. Sie steht dir kostenfrei zur Verfügung – auch das Girokonto kostet dich bei einem monatlichen Mindestgeldeingang von 700 Euro nichts. 

Mit der Karte kannst du deine Zahlungen kontaktlos erledigen. Auch ist es dir möglich, das Produkt mit Apple Pay und Google Pay zu verknüpfen. 

Allerdings handelt es sich bei dieser Karte nicht um eine echte Kreditkarte. Alle aufgewendeten Beträge werden nämlich zeitgleich von deinem Girokonto abgebucht. Hast du Aktivstatus, kannst du mit der Visa-Karte weltweit kostenlos Geld abheben.

Jährliche Gebühr: keine

Weitere Gebühren: Girokonto ist erst ab einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro kostenfrei, Dispozins bei Aktivstatus beträgt 6,58 Prozent pro Jahr

Besonderheit: Karte lässt sich mit dem Service Google-Pay und Apple-Pay verknüpfen, du kannst mit ihr weltweit kostenlos Bargeld abheben

Santander

Santander 3

Gebührenfrei ist bei Santander die BestCard Basic. Hierbei handelt es sich um eine Kreditkarte, die du ganz einfach online beantragen kannst – sie stellt also die Online-Classic-Karte der Bank dar. Mit ihr ersparst du dir beim Abheben von Bargeld Gebühren sowie die Jahresgebühr. Allerdings fällt bei dieser Karte eine Fremdwährungsgebühr von 1,50 Prozent an.

Dir steht bei der Rückzahlung die Teilzahlungsoption zur Auswahl. Auf die offenen Beträge wird dann der Jahreszins von 13,98 Prozent angewendet.

Mit der BestCard Basic darfst du dich beim Tanken über ein Cashback von 1 Prozent sowie 5 Prozent Rückerstattung bei Reisebuchungen freuen.

Jährliche Gebühr: keine

Weitere Gebühren: Fremdwährungsgebühr von 1,50 Prozent, Jahreszins von 13,98 Prozent auf Raten- und Teilzahlung

Besonderheit: Cashback von 1 Prozent beim Tanken, 5 Prozent Rückerstattung bei Reisebuchungen

1822

1822

Die 1822direkt Visa Classic Kreditkarte steht dir im ersten Jahr kostenlos zur Verfügung. Danach zahlst du lediglich 29 Euro Jahresgebühr. Dir ist es mit diesem Produkt außerdem möglich, im Euro-Raum gratis Bargeld abzuheben und kostenfrei Zahlungen zu tätigen. 

Allerdings fällt bei dieser Karte eine Fremdwährungsgebühr von 1,50 Prozent an. Du musst beim Bezahlen außerhalb der Euro-Zone also mit Zusatzausgaben rechnen.

Bedenke, dass dir die Visa-Karte nur in Verbindung mit einem Girokonto bei 1822direkt zur Verfügung steht. Zusätzlich enthält sie keine Versicherungsleistungen. Willst du im Ausland abgesichert sein, solltest du die Visa Gold Kreditkarte in Erwägung ziehen.

Jährliche Gebühr: im ersten Jahr kostenlos, danach 29 Euro Jahresgebühr

Weitere Gebühren: Fremdwährungsgebühr von 1,50 Prozent, im Euro-Raum ist das Abheben von Bargeld und das Bezahlen kostenfrei möglich

Besonderheit: bei Verlust oder Diebstahl der Karte steht dir der 24-Stunden-Notfallservice zur Verfügung

Häufig gestellte Fragen und Antworten über Kreditkarten ohne Gebühren

Falls du Interesse an Kreditkarten hast, die ohne Gebühren auskommen, sind diese Fragen für dich relevant. In diesem Kapitel wird auf häufig recherchierte Themen eingegangen.

  • Welche Kreditkarte ist wirklich kostenlos?
    Wirklich kostenlos stehen dir unter anderem die Barclays Visa, die GenialCard der Hanseatic Bank und die BestCard Basic von Santander zur Verfügung.
  • Wie bekomme ich kostenlos eine Kreditkarte?
    Zuerst solltest du dich nach einer Bank umsehen, die kostenlose Kreditkarten anbietet. Mache dich dann mit der Bewertung der Produkte und etwaigen Informationen zu flexiblen Nebenkosten vertraut. Hat die Karte dein Interesse geweckt, startest du die Beantragung auf der Webseite des Anbieters.
  • Welche Kreditkarte hat die niedrigsten Gebühren?
    Über besonders niedrige Gebühren trotz beachtlicher Services, darfst du dich unter anderem bei der Barclays Visa, der GenialCard der Hanseatic Bank, der DKB Visa-Debitkarte, der BestCard Basic von Santander und der 1822direkt Visa-Classic-Kreditkarte freuen.
  • Fazit

    Nicht immer musst du bei Kreditkarten hohe Gebühren in Kauf nehmen. Heute stehen dir bereits einige Karten zum Nulltarif zur Verfügung. Mache dich aber vor deiner Wahl immer mit Empfehlungen vertraut und stelle einen Kreditkarten-Vergleich an. So stellst du sicher, dass du kostenlose Kreditkarten findest, die deinen Anforderungen entsprechen.

    GET THE BEST APPS IN YOUR INBOX

    Don't worry we don't spam

    BankingGeek
    Logo