Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.
Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Geschäftskonto für Einzelunternehmer: 7 Banken, Kosten, Vorteile und Tipps

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek



Logo

Was ist ein Geschäftskonto für Einzelunternehmer?

Ein Geschäftskonto für Einzelunternehmer ist ein spezialisiertes Kontomodell, das darauf abzielt, die finanziellen Transaktionen eines Einzelunternehmers von dessen privaten Finanzen zu trennen. Es ist besonders darauf ausgerichtet, den spezifischen Bedürfnissen und Herausforderungen von Einzelunternehmern entgegenzukommen und unterscheidet sich damit von normalen Geschäftskonten, die für diverse Unternehmensformen konzipiert sind. Ein solches Konto unterstützt dich bei der effizienten Verwaltung deiner geschäftlichen Einnahmen und Ausgaben und erleichtert die Buchführung sowie Steuervorbereitung. Es bietet auch oft Zusatzleistungen, die auf die Anforderungen von Einzelunternehmern zugeschnitten sind, wie geringere Gebührenstrukturen und vereinfachte Kontoführung.


Beste Geschäftskonten für Einzelunternehmer im Vergleich (Juli 2024)

Wir haben 0 Geschäftskonten für Einzelunternehmer verglichen und dabei haben es die folgenden 5 Konten in unsere Übersicht im Juli geschafft:

    FYRST BASE

    4,5/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 0 €

    Details

    FYRST COMPLETE

    4,3/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 10 €

    Details

    Qonto Basic

    4,1/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 9 €

    Details

    Qonto Smart

    4,1/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 19,00 €

    Details

    Qonto Premium

    4,1/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Kontoführungsgebühren pro Monat 39,00 €

    Details

    Folgende Geschaeftskonten haben wir ebenfalls verglichen: Qonto Essential, Qonto Business, Qonto Enterprise, N26 Business Smart, N26 Business You, N26 Business Metal, Kontist Duo, Kontist Premium, Kontist Complete, bunq Easy Green, bunq Easy Money, N26 Business Standard, Kontist Free, Holvi Lite, Holvi Pro, Holvi Pro+, bunq Easy Bank, Revolut Ultimate, Revolut Basic, Revolut Professional, Revolut Grow, Revolut Enterprise, bunq Easy Savings und Revolut Scale.

    Wie eröffne ich ein Geschäftskonto als Einzelunternehmer?

    Ein Geschäftskonto als Einzelunternehmer eröffnest du durch einen einfachen Prozess, der sich in drei Schritte gliedert. Zunächst wählst du die Bank und das Kontomodell aus, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Hierbei ist ein Vergleich der verschiedenen Anbieter ratsam.

    Danach sammelst du alle notwendigen Unterlagen, wie deinen Identitätsnachweis und die Gewerbeanmeldung. Einige Banken, besonders digitale, erfordern zusätzlich eine Legitimationsprüfung. Schließlich reichst du den Antrag zur Kontoeröffnung bei der Bank ein, was heute häufig auch online möglich ist.

    Diese Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Finanzen, obwohl nicht gesetzlich vorgeschrieben, erleichtert die Übersicht über Finanzen und spart Zeit bei der Buchhaltung.

    Worauf sollte ich achten, bevor ich ein Geschäftskonto für Einzelunternehmer eröffne?

    Bevor du ein Geschäftskonto für Einzelunternehmer eröffnest, sollte dein Fokus auf den Gebühren, den Zugangsmöglichkeiten, der Bankdienstleistungen, der Kompatibilität mit Buchhaltungssoftware, der Flexibilität bei Bargeldtransaktionen und den Unterstützungsangeboten für dein Geschäftsmodell liegen.

    • Gebühren: Vergleiche die Konto- und Transaktionsgebühren verschiedener Banken.
    • Zugangsmöglichkeiten: Prüfe, ob du online, mobil oder auch persönlich auf dein Konto zugreifen kannst.
    • Bankdienstleistungen: Stelle sicher, dass die Bank die spezifischen Dienstleistungen, die du benötigst, wie Kredite oder Fördermittelberatung, anbietet.
    • Kompatibilität mit Buchhaltungssoftware: Ein Konto, das sich leicht mit deiner Buchhaltungssoftware verbinden lässt, erleichtert die Finanzverwaltung.
    • Flexibilität bei Bargeldtransaktionen: Wenn du häufig Bargeld einnimmst oder ausgibst, suche nach Banken, die diese Transaktionen unterstützen.
    • Unterstützungsangebote für dein Geschäftsmodell: Einige Banken bieten spezielle Unterstützungsangebote für bestimmte Geschäftsmodelle oder Branchen an.

    Welche Gebühren fallen für ein Geschäftskonto für Einzelunternehmer an?

    Für Geschäftskonten für Einzelunternehmer fallen folgende Gebühren für Kontoführung und Karten an:

    GeschäftskontoKontoführungsgebührenGirocardDebitkarteKreditkarte
    FYRST BASE 0 € 0 € - 0 € (im 1. Jahr, danach 30 €/Jahr)
    FYRST COMPLETE 10 € 0 € - 0 € (im 1. Jahr, danach 30 €/Jahr)
    Qonto Basic 9 € - - -
    Qonto Smart 19.00 € - - -
    Qonto Premium 39.00 € - - -

    Was sind die Vorteile von Geschäftskonten für Einzelunternehmer?

    Die Vorteile von Geschäftskonten für Einzelunternehmer sind vielfältig. Der wesentliche Nutzen liegt in der klaren Trennung von privaten und geschäftlichen Transaktionen, was eine übersichtliche Finanzverwaltung und effizientere Buchhaltung ermöglicht.

    Zusätzliche Funktionen wie Kontokorrentlinien, Business-Kreditkarten oder Lastschriften unterstützen den Geschäftsalltag optimal. Ein Geschäftskonto erleichtert auch die Liquiditätsplanung und bietet Übersicht über die finanziellen Mittel.

    Zudem kann es an Online-Buchhaltungslösungen angebunden werden, was Zeit spart und die Nachweispflicht gegenüber dem Finanzamt vereinfacht. Individuell anpassbare Geschäftskontomodelle erlauben es dir, dein Konto genau auf die Bedürfnisse deines Einzelunternehmens zuzuschneiden, was die betrieblichen Abläufe weiter optimiert.

    Vorteile von Geschäftskonten für Einzelunternehmer im Überblick:

    • Klare Trennung von privaten und geschäftlichen Transaktionen
    • Verbesserte Übersicht über Finanzen und erleichterte Buchhaltung
    • Zusätzliche Funktionen wie Kontokorrentlinien, Business-Kreditkarten oder Lastschriften
    • Einfachere Liquiditätsplanung und stetiger Überblick über finanzielle Mittel
    • Anbindung an Online-Buchhaltungslösungen spart Zeit
    • Vereinfachte Nachweispflicht gegenüber dem Finanzamt
    • Individuell anpassbare Geschäftskontomodelle für spezifische Bedürfnisse

    Weitere Informationen über Einzelunternehmer-Geschäftskonten

    Was ist das beste Geschäftskonto für Einzelunternehmer?

    Keine Daten gefunden.

    Lohnt sich als Einzelunternehmer eine Business-Kreditkarte für mich?

    Ja, eine Business-Kreditkarte kann für dich als Einzelunternehmer sinnvoll sein. Sie hilft dir, deine geschäftlichen und privaten Ausgaben klar voneinander zu trennen. Zudem erleichtert sie die Spesenabrechnung. Denk aber daran, die Gebühren verschiedener Anbieter zu vergleichen.

    Kann ich bei meiner Bank auch einen Gewerbekredit beantragen?

    Ja, du kannst bei deiner Bank einen Gewerbekredit beantragen. Dieser dient zur Finanzierung deines Unternehmens und setzt bestimmte Kriterien voraus, wie beispielsweise eine mindestens zweijährige Geschäftstätigkeit und einen Jahresumsatz von wenigstens 50.000 Euro. Die Zinssätze variieren zwischen 2 % und 10 %. Achte darauf, dass ein Gewerbekredit Risiken birgt, wie die Gefahr der Überschuldung.

    Was sind die Vorteile eines Online-Geschäftskontos?

    Ein Online-Geschäftskonto bietet dir zahlreiche Vorteile. Es erleichtert nicht nur die Verwaltung deiner geschäftlichen Finanzen, sondern hilft auch, private und Geschäftsfinanzen sauber zu trennen. Denk etwa an Funktionen für Zahlungsverkehr und Buchhaltung.

    Kann ich trotz SCHUFA ein Geschäftskonto eröffnen?

    Ja, du kannst trotz SCHUFA-Eintrag ein Geschäftskonto eröffnen. Dies ist möglich, da einige Banken wie bunq oder N26 keine Bonitätsprüfungen durchführen. Beachte jedoch, dass es zu höheren Gebühren oder begrenzten Kreditoptionen kommen kann.

    Wann benötige ich als Einzelunternehmer ein Geschäftskonto mit Bargeldeinzahlung?

    Als Einzelunternehmer benötigst du ein Geschäftskonto mit Bargeldeinzahlung, wenn du regelmäßig Bargeld einnimmst, wie es beispielsweise im Einzelhandel oder in der Gastronomie üblich ist. Dieses Konto ermöglicht dir eine professionelle Trennung zwischen privatem und geschäftlichem Geldverkehr und erleichtert so enorm deine Buchhaltung und Steuererklärung. Achte dabei auf die unterschiedlichen Kostenmodelle der Banken für Bareinzahlungen.

    Wann benötige ich als Einzelunternehmer ein Geschäftskonto mit DATEV-Schnittstelle?

    Als Einzelunternehmer benötigst du ein Geschäftskonto mit DATEV-Schnittstelle, wenn du den Austausch von Daten zwischen Programmen wie Buchhaltungssoftware erleichtern willst. Diese Funktion automatisiert deine Buchhaltungsprozesse und macht die digitale Buchhaltung einfacher. Das hilft dir, einen klaren Überblick über Einnahmen und Ausgaben zu bewahren und trennt zudem geschäftliche Finanzen von privaten. Viele Anbieter wie N26 oder Qonto bieten solche Konten an, wobei Kosten variieren können.

    Wann lohnt sich Firmentagesgeld für Einzelunternehmer?

    Firmentagesgeld lohnt sich für dich als Einzelunternehmer, wenn du kurzfristig verfügbare Rücklagen anlegen möchtest. Es bietet dir die Flexibilität, jederzeit auf deine Spareinlagen zugreifen zu können und gleichzeitig Zinsen zu verdienen. Geschäftskonten wie das der Degussa Bank oder der Triodos Bank bieten monatliche Zinsgutschriften und sind zudem gebührenfrei.

    FAQ: Geschäftskonto für Einzelunternehmer

    Ein Geschäftskonto kann für Einzelunternehmer viele Vorteile bieten. Doch welche Kosten können steuerlich abgesetzt werden und wie findet man das passende Kontomodell? In diesem Abschnitt werden diese Fragen beantwortet.

    Gibt es kostenlose Geschäftskonten für Einzelunternehmer?

    Ja, es gibt kostenlose Geschäftskonten für Einzelunternehmer, z. B.: FYRST BASE, bunq Easy Savings, Kontist Free, N26 Business Standard und Revolut Basic.

    Gibt es Geschäftskonten für Einzelunternehmer trotz SCHUFA-Eintrag?

    Ja, es gibt Geschäftskonten für Einzelunternehmer trotz SCHUFA-Eintrag, z. B.: Qonto Smart, bunq Easy Money, Kontist Free, Revolut Basic und Kontist Premium.

    Mehr zum Autor:

    Foto des Autors

    Max Benz

    Gründer von BankingGeek

    Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.