Visa Card – Alle Fakten zur Kreditkarte von Visa

Geschäftskonto mit Unterkonten

Zuletzt aktualisiert:

Bei der Kreditkarte von Visa handelt es sich um eine der stärksten Kreditkarten weltweit. Sie wird in fast jedem Staat akzeptiert, wodurch sie primär auf Reisende zugeschnitten ist. 

Des Weiteren darfst du dich bei diesem Anbieter über eine Vielzahl an Boni und Preisnachlässen freuen. In diesem Beitrag kannst du dich über die essenziellen Eigenschaften von Visa schlaumachen.

Die wichtigsten Fakten zur Kreditkarte von Visa 

Generell handelt es sich bei der Visa-Card um eine Kreditkarte, mit der du weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Du hast des Weiteren die Möglichkeit, das Produkts für Online-Einkäufe einzusetzen. Dafür gibst du bei der Zahlung einfach die Kartennummer und den Sicherheitscode an. 

Einige Kreditkarten lassen sich mit Apple Pay und Google Pay verknüpfen. Du hast mit ihnen die Möglichkeit, deine Zahlungen über dein Smartphone zu tätigen. 

Die Funktionen deiner Karte werden vom betreffenden Anbieter bestimmt. Generell sind Gold-Karten in puncto Service etwas umfangreicher als Standard-Visa-Produkte – dafür musst du aber mit höheren Gebühren rechnen.

So funktioniert die Visa Card 

Dieses Kapitel beleuchtet die Funktionsweise der Visa-Karte. Hier werden die wichtigsten Punkte des Finanzprodukts unter die Lupe genommen.

  1. Kreditrahmen und Gebühren

Nutzen kannst du eine Visa-Karte im Umfang deines Kreditrahmens. Dieser bestimmt, wie viel Geld dir monatlich zur Verfügung steht. Bedenke, dass du den aufgewendeten Betrag in der Regel innerhalb eines Monats vollständig oder zumindest in Teilbeträgen zurückzahlen musst.

Essenziell sind des Weiteren die Gebühren für die Kreditkarte. Diese hängen, wie bereits erwähnt, vom Anbieter und der Kartenform ab. Einige Visa-Produkte sind kostenlos, während du bei anderen wiederum mit Jahresgebühren im zwei- bis dreistelligen Bereich rechnen musst.

  1. Nutzung im Ausland und beim Online-Shopping

Karten von Visa sind für die Nutzung im Ausland besonders gut geeignet. Du darfst dich bei einigen Anbietern auch über Shopping-Vorteile in Form von Rabatten und Cashbacks freuen. Handelt es sich bei deiner Visa um eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen, kannst du sie auch zum Buchen von Hotels einsetzen.

  1. Kontaktlose Nutzung

Kontaktlose Zahlungen sind heute stark im Kommen. Vor allem in Verbindung mit dem Smartphone sind sie beliebt. Ist dir diese Funktion wichtig, solltest du dich nach einer Kreditkarte umsehen, die sich mit Google Pay und Apple Pay verknüpfen lässt.

Das sind die Unterschiede zwischen Mastercard und Visa Card 

Ein bekannter Konkurrent von Visa ist Mastercard. Beide Unternehmen haben sich auf die Bereitstellung von Kredit- und Debitkarten spezialisiert. Dabei weisen die Produkte der Anbieter Visa und Mastercard eine hohe Ähnlichkeit auf. Geht es beispielsweise um die Akzeptanz, sind die Karten gleichwertig. Die Kosten hängen stets von der Bank und von der Produktkategorie ab.

Generell stellt Visa ihren Kunden etwas mehr Service und Rabatte zur Verfügung. Auch kannst du viele Visa-Kreditkarten personalisieren und sie mit einer Wunsch-PIN oder einem Wunsch-Motiv ausstatten.

Visa Card beantragen: So geht’s 

Willst du eine Kreditkarte beantragen, gehst du am besten so vor:

  1. Suche nach dem passenden Anbieter:

Zuerst siehst du dich nach einem Institut um, das zu dir passt. Achte hierbei auch darauf, dass das Unternehmen dir die Art von Kreditkarten anbietet, die deinem Nutzerverhalten entsprechen.

  1. Füllen den Kartenantrag aus:

Jetzt gibst du dem Anbieter deine persönlichen Daten bekannt, indem du den Kartenantrag ausfüllst. Suchst du um eine Kreditkarte mit Kreditrahmen an, wird sich die Bank auch Informationen zu deiner Schufa und deinem Einkommen einholen.

  1. Warte die Antwort der Bank ab:

Nun musst du nur noch die Antwort des Anbieters abwarten. In der Regel erhältst du die Nachricht spätestens nach einigen Werktagen. 

  1. Warte auf den Erhalt der Kreditkarte:

Die Visa und die PIN werden dir in der Regel innerhalb von zwei Wochen in separaten, neutralen Umschlägen übermittelt. Nach dem Erhalt derselben kannst du deine Karte sofort nutzen.

So kannst du eine Visa Card kündigen 

Bist du mit der Leistung deiner Visa nicht mehr zufrieden oder hast du eine Karte gefunden, die besser zu dir passt, kannst du das Produkt kündigen – dafür gehst du gemäß der folgenden Anleitung vor:

  1. Verfasse ein formelles Kündigungsschreiben:

Die meisten Banken nehmen die Kündigung der Karte erst nach dem Erhalt eines Kündigungsschreibens vor. Dieses kannst du in der Regel per E-Mail übermitteln.

  1. Übermittle dem Institut deine alte Visa:

Oftmals beabsichtigt die Bank, deine alte Kreditkarte einzubehalten. Du kannst diese entweder direkt in die Filiale bringen oder sie dem Anbieter zerschnitten und in einem Umschlag zuschicken.

Bei diesen 4 Anbietern bekommst du eine (fast) kostenfreie Visa Card 

Folgende Anbieter stellen dir eine Visa-Karte zu geringen Kosten zur Verfügung. Hier kannst du dich über die Produkte der einzelnen Unternehmen informieren.

Barclays Visa Card

Bei der Barclays Visa handelt es sich um eine beliebte Kreditkarte. Denn sie steht dir kostenlos zur Verfügung, wobei du mit ihr auch auf der ganzen Welt Geld abheben und Zahlungen tätigen kannst. Gebühren fallen hierbei keine an.

Auch in puncto Rückzahlung bist du bei Barclays flexibel. Du kannst dich hier nämlich für die Teilzahlung entscheiden. Allerdings musst du hierbei mit vergleichsweise hohen Zinsen rechnen.

Eine Versicherung ist in der Barclays Visa nicht enthalten.

Konditionen: gebührenfrei, kostenlos bezahlen und Geld abheben, Teilzahlung möglich, Versicherung nicht enthalten

Girokonto inklusive: nein

Vorteile:

  • kostenlos
  • gebührenfreie Nutzung
  • flexible Rückzahlung
  • keine Auslandseinsatzgebühr
  • weltweit einsetzbar

Nachteile:

  • keine Versicherung enthalten
  • vergleichsweise hohe Zinsen bei Teilzahlung

comdirect Visa Card

Die Visa-Card der comdirect erweist sich als besonders vielseitig. Beim bargeldlosen Bezahlen im Ausland fallen keine Gebühren an. Du kannst die Karte sowohl online als auch beim Bezahlen an der Kasse weltweit einsetzen.

Bei der monatlichen Abrechnung fallen 0 Prozent Sollzinsen an. Es kostet dich das Finanzprodukt 1,90 Euro im Monat, wobei es an das Girokonto der comdirect gekoppelt ist.

Konditionen: Gebühren von 1,90 Euro im Monat, Auslandseinsatzgebühr von 1,75 Prozent, weltweit einsetzbar, keine Zusatzkosten beim Abheben von Bargeld, flexible Rückzahlung

Girokonto inklusive: ja

Vorteile:

  • weltweit einsetzbar
  • Abheben von Bargeld ist kostenlos möglich
  • flexible Rückzahlungsoptionen
  • kostet nur 1,90 Euro im Monat

Nachteile:

  • Auslandseinsatzgebühr von 1,75 Prozent

DKB Visa Card

Die DKB Visa Card wird dir inklusive Girokonto angeboten. Dabei hast du auch mit ihr die Möglichkeit, weltweit Zahlungen zu tätigen und Geld abzuheben – Gebühren fallen hierbei keine an.

Als Vorteil erweist sich bei diesem Finanzprodukt das integrierte Notfallpaket. Du erhältst mit ihm beim Verlust der Karten kostenlos ein Ersatzprodukt und Bargeld.

Allerdings ist diese Kreditkarte nicht kostenlos. Du musst hier mit einer Monatsgebühr von 2,49 Euro rechnen.

Konditionen: 2,49 Euro Monatsgebühr, weltweit einsetzbar, kostenlos Geld abheben und Bezahlen, inklusive Notfallpaket

Girokonto inklusive: ja

Vorteile:

  • weltweit einsetzbar
  • kostenloses Notfallpaket
  • keine Gebühren beim Bezahlen oder Abheben von Bargeld
  • mobiles Bezahlen ist möglich

Nachteile:

  • Gebühren von 2,49 Euro pro Monat

Hanseatic Bank Visa Card

Bei der GenialCard der Hanseatic Bank handelt es sich ebenfalls um eine Visa-Karte. Das Produkt steht dir kostenfrei zur Verfügung, wobei weder beim Geld abheben noch beim Bezahlen im Ausland Gebühren anfallen. 

Auch kannst du deinen Kredit in Raten zurückzahlen. Allerdings fallen bei der Ratenzahlung hohe Sollzinsen an.

Mit der GenialCard sind per Online-Banking Überweisungen von der Kreditkarte auf ein Girokonto möglich.

Konditionen: kostenfreie Kreditkarte, gebührenfrei Bargeld abheben und bezahlen, weltweit einsetzbar, Ratenzahlung ist möglich, Vergünstigungen beim Buchen von Reisen und bei ausgewählten Händlern

Girokonto inklusive: nein

Vorteile:

  • weltweit einsetzbar
  • gebührenfreie Karte 
  • kostenloses Bezahlen und Geld abheben
  • flexible Rückzahlung
  • Vergünstigungen bei ausgewählten Händlern

Nachteile:

  • hoher Sollzins bei Ratenzahlung

Häufig gestellte Fragen und Antworten über die Visa Card 

Diese Themen werden in Bezug auf die Visa-Karte besonders oft recherchiert. Hier werden häufig gestellte Fragen im Detail abgearbeitet. So kannst du dich voll informiert für oder gegen eine Visa-Kreditkarte entscheiden.

  • Wie viel kostet eine Kreditkarte von Visa?
    Die Kosten einer Kreditkarte jenes Unternehmens hängen immer vom Leistungsumfang der Karte und vom Anbieter deiner Wahl ab. So ist eine Visa-Card-Gold mit Versicherung oder Extra-Schutz in der Regel teurer als eine Visa-Card-Standard. Deine jährlichen Ausgaben liegen bei kostenpflichtigen Produkten zumeist im zweistelligen Bereich.
  • Kann ich mit einer Visa Card Bargeld abheben?
    Ja, mit dieser Kreditkarte ist das Abheben von Bargeld an allen Automaten mit Visa-Logo möglich. Und das gilt weltweit.
  • Ist die Visa Card eine Kreditkarte?
    Bei Visa-Karten handelt es sich prinzipiell um klassische Kreditkarten. Allerdings stellt der Anbieter seinen Kunden mittlerweile auch Debitkarten zur Verfügung – auch diese punkten mit einer hohen Akzeptanz. Bevor du dich also für eine Visa-Karte entscheidest, solltest du dich genau über die Konditionen schlaumachen.
  • Ist eine Visa Card besser als eine Mastercard?
    Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es kommt in diesem Fall auf dein Nutzerverhalten und auf deine Vorlieben an. Außerdem bestimmt die Bank selbst, welchen Service du erhältst. Mache dich vor deiner Entscheidung also unbedingt mit mehreren Kreditkarten vertraut. So stellst du sicher, dass du eine gut durchdachte Wahl triffst.
  • Fazit 

    Suchst du nach einer Visa-Card, die du in Online-Shops, aber auch zum Bezahlen auf der ganzen Welt einsetzen kannst? Dann nimm immer mehrere Produkte unter die Lupe. Mit den Modellen, die im Artikel vorgestellt wurden, bist du bestens beraten.

    GET THE BEST APPS IN YOUR INBOX

    Don't worry we don't spam

    BankingGeek
    Logo