Wird Vexcash in die SCHUFA eingetragen?

cash

Nimmst du einen Kredit auf, wird dies immer in der Schufa vermerkt. Dies gilt auch dann, wenn es sich um einen Minikredit von Vexcash handelt. Zahlst du das Darlehen aber rechtzeitig zurück und überschuldest dich nicht, hast du aber nichts zu befürchten.

Das solltest du über VEXCASH und die SCHUFA wissen

Nimmst du einen Kredit bei Vexcash auf, wird dieser in die Schufa-Akte eingetragen. Zahlst du das Darlehen aber rechtzeitig ab, hat die Kreditaufnahme keine negativen Auswirkungen auf deine Bonität. Anders verhält es sich, wenn du mit deiner Zahlung in Verzug bist. Dies hat durchaus einen negativen Schufa-Eintrag zufolge.

Auch dann, wenn du einen Kreditantrag stellst, wird deine Schufa nicht belastet. Erst dann, wenn du den Kreditvertrag unterzeichnet, erfolgt ein Eintrag.

Vor- und Nachteile eines Minikredits bei VEXCASH

Bei Vexcash hast du die Möglichkeit, einen vergleichsweise günstigen Kredit aufzunehmen. Auch stehen dir selbst als Neukunde bis zu 3.000 Euro zur Verfügung. Die Laufzeit ist mit bis zu 90 Tagen relativ großzügig gestaltet, wobei dir die Mehr-Raten-Zahlung nicht in Rechnung gestellt wird.

Willst du dir den Kreditbetrag hingegen innerhalb von 24 Stunden auszahlen lassen, musst du mit einem Aufpreis rechnen. Zudem gewährt dir der Anbieter bei schlechter Bonität mitunter nur ein geringes Darlehen.

Insgesamt gesehen, ist dir der Minikredit bei Vexcash aber durchaus zu empfehlen.

Fazit

Nimmst du einen Minikredit von Vexcash auf, wird dies in der Schufa vermerkt. Du musst allerdings keinen negativen Eintrag fürchten, wenn du das Darlehen rechtzeitig zurückzahlst.

GET THE BEST APPS IN YOUR INBOX

Don't worry we don't spam

BankingGeek
Logo