5 Kreditkarten mit Ratenzahlung, die dir gefallen werden

partnerkarte

Zuletzt aktualisiert:

💡Anbieter für Kreditkarten mit Ratenzahlung im Überblick:
Hanseatic Bank
Barclays
Miles & More
Targobank
Santander

Eine Kreditkarte, bei der du deine Beträge in Raten zurückzahlen kannst, gewährt dir einen großen finanziellen Spielraum. Du hast hier nämlich die Möglichkeit, deine Rückzahlung zu stückeln. Dadurch übernimmst du dich nicht, wodurch deine Existenz gesichert ist. Eine solche Kreditkarte kann daher gleichzeitig als Alternative zu einem Kleinkredit fungieren. Allerdings solltest du dich niemals für den erstbesten Anbieter entscheiden. Mache dich mit all deinen Optionen vertraut, bevor du eine Wahl triffst. In diesem Beitrag erfährst du, bei welchem Institut du eine solche Karte erhältst.

Kreditkarte mit Ratenzahlung – Alles Wichtige in Kürze

Es stehen dir heute verschiedene Arten von Kreditkarten zur Auswahl. Im deutschsprachigen Raum ist vorwiegend die Charge-Karte geläufig. In diesem Fall wird der aufgewendete Betrag am Anfang des Monats von deinem Konto abgebucht. Du musst die ausgegebene Summe also am Stück zurückzahlen.

Anders verhält es sich bei der sogenannten Revolving-Card. Bei ihr bestimmst du selbst, ob und wann du die Geldsumme zurückzahlst. Du musst monatlich lediglich eine Mindestsumme – also die Rate – auf das Kreditkartenkonto überweisen. Allerdings solltest du dir darüber im Klaren sein, dass der offene Betrag verzinst wird. Lässt du dir also mit der Rückzahlung Zeit, musst du Zusatzausgaben in Form von Zinsen in Kauf nehmen.

Die Verzinsung kann von Anbieter zu Anbieter variieren. Mache dich vor deiner Entscheidung für ein bestimmtes Produkt daher immer mit mehreren Optionen vertraut. Achte nicht nur auf die Kosten, sondern gleichermaßen auf den Funktionsumfang der Karte. Auf diese Weise findest du eine Kreditkarte, die deinem Nutzerverhalten gerecht wird. 

Kreditkarte mit Ratenzahlung – Wie funktioniert das?

Einsetzen kannst du dieses Finanzprodukt wie eine Standard-Kreditkarte. Zumeist darfst du dich bei ihnen über eine weltweite Akzeptanz freuen. Allerdings unterscheiden sich diese Karten in Bezug auf die Rückzahlung. 

Du kannst bei ihnen nämlich frei wählen, ob du den ausgegebenen Betrag auf einmal oder in Form von Raten wieder zurückzahlst. In der Regel ist monatlich die Rücküberweisung einer prozentual festgelegten Mindestsumme vorgesehen. In ihr sind bereits die Zinsen, die für die Ratenzahlung anfallen, enthalten. Bei der Höhe Verzinsung gibt es zumeist etliche Variationen. Mache dich aus diesem Grund im Vorfeld immer mit mehreren Instituten und deren Kreditkarten vertraut.

In einigen Fällen musst du die Teilrückzahlung im Vorfeld in der App des Anbieters aktivieren. Dort kannst du auch gleich einen Blick auf dein Guthaben werfen.

Darauf solltest du vor Beantragung achten – Tipps im Überblick

Bevor du dich für eine Kreditkarte entscheidest, solltest du dich mit den Eigenschaften derselben auseinandersetzen. In diesem Kapitel erfährst du, welche Aspekte besonders wichtig sind.

Gebührenkatalog prüfen

Setzt du die Kreditkarte ein, sind damit mitunter Gebühren verbunden. Dies gilt primär dann, wenn du Zahlungen in einer Fremdwährung tätigst. Bei einigen Anbietern fallen auch beim Abheben von Bargeld Zusatzkosten an. Hierbei handelt es sich um variable Ausgaben, die deinen finanziellen Aufwand jedoch drastisch in die Höhe treiben können. 

In diesem Kontext sind auch die Fixkosten zu erwähnen. Und zwar handelt es sich hierbei um die Jahres- oder Monatsgebühr. Dieser Betrag liegt im zwei- bis dreistelligen Bereich und bleibt stets gleich. Einige Anbieter stellen dir die Kreditkarte im ersten Jahr kostenlos zur Verfügung.

Kosten vergleichen

Die Kosten sind für viele Anwender ein wichtiger Faktor. Willst auch du Geld sparen, solltest du die Kreditkarten mehrerer Anbieter einander gegenüberstellen. Verschaffe dir einen Überblick über deren Preis-Leistungs-Verhältnis. So findest du eine Karte, die nicht viel kostet, aber trotzdem mit einem umfangreichen Leistungsspektrum punktet.

Leistungen & Service prüfen

Bevor du dich für ein bestimmtes Institut entscheidest, solltest du sicherstellen, dass du dort gut aufgehoben bist. Idealerweise steht dir für Notfälle eine 24-Stunden-Hotline zur Verfügung. So kannst du dich bei einem Verlust oder Diebstahl der Karte stets an einen Mitarbeiter wenden. 

Als praktisch erweist sich des Weiteren eine App für dein Kreditkartenkonto. Mit ihr behältst du einen Überblick über deine Ausgaben, wobei du mitunter auch Zahlungen empfangen und Überweisungen tätigen kannst.

Zu guter Letzt gibt es Karten, mit denen du attraktive Rabatte erhältst. Dies ist unter anderem dann möglich, wenn du die Kreditkarte zum Tanken oder für das Buchen einer Reise einsetzt.

Für wen ist die Kreditkarte mit Ratenzahlung geeignet?

Eine Kreditkarte mit Ratenzahlung solltest du in Erwägung ziehen, wenn du finanzielle Freiheit schätzt. Du bist mit dieser Kreditkarte nämlich nicht an einen fixen Rückzahlungszeitpunkt gebunden. Somit kannst du selbst bestimmen, wann du deine Schulden begleichst. Du nimmst mit einer solchen Karte also einen echten Kredit auf.

Allerdings läufst du hier Gefahr, dich zu überschulden. Dies gilt vorwiegend dann, wenn du den Überblick über deine Ausgaben verlierst. 

Diese Vor- und Nachteile haben Kreditkarten mit Ratenzahlung

Mit einer Kreditkarte mit Ratenzahlung sind natürlich einige Vorteile verbunden. Allerdings musst du in einigen Punkten mit Abstrichen rechnen. In diesem Kapitel erhältst du einen Überblick über beide Seiten.

Vorteile

Einer der wohl größten Pluspunkt der Kreditkarte mit Ratenzahlung ist das hohe Maß an Flexibilität. Mit ihm geht finanzielle Freiheit einher, da du selbst bestimmst, wann du den Kredit zurückzahlst. Dieser Aspekt erweist sich insbesondere bei einem hohen Kreditrahmen als Vorteil. 

Du hast damit die Möglichkeit, mit einer solchen Karte kurze finanzielle Engpässe zu überbrücken und dir größere Anschaffungen zu finanzieren. 

In der Regel werden Kreditkarten dieser Art weltweit akzeptiert, weshalb sie auf Reisen der ideale Begleiter sind. Nicht selten beinhalten sie Versicherungspakete, die dich bei Auslandsaufenthalten zusätzlich absichern.

Nachteile

Während dir die Revolving-Kreditkarte ein hohes Maß an Freiheit gewährt, läufst du mit ihr Gefahr, dich zu überschulden. Dies gilt vor allem dann, wenn du mehrere große finanzielle Investitionen am Stück tätigst. Um dies zu vermeiden, solltest du dich stets um die rechtzeitige Rückzahlung der aufgewendeten Beträge kümmern. 

Alle Kreditkarten Anbieter mit Ratenzahlung im Vergleich

Suchst du nach einer Kreditkarte mit Ratenzahlung, solltest du dich mit diesen Anbietern vertraut machen. Bei ihnen darfst du dich über ein umfassendes Leistungsspektrum bei erschwinglichen Preisen freuen. 

Hanseatic Bank

Hanseatic Bank

Besitzt du die GenialCard der Hanseatic Bank, ist es dir gestattet, deine offenen Beträge in Raten zurückzuzahlen. Dabei hast du bei dieser Visa-Kreditkarte den Vorteil, dass sie dir kostenlos zur Verfügung steht. Zudem kannst du mit ihr weltweit kostenlos Geld abheben und Zahlungen tätigen.

Der Kreditrahmen wird an deine finanzielle Situation angepasst, wobei für Bestandskunden ein Limit von bis zu 10.000 Euro möglich ist.

Konditionen: dauerhaft kostenlose Kreditkarte, weltweite Akzeptanz, kostenlos bezahlen und Geld abheben, Ratenzahlung möglich, hoher Kreditrahmen

Jahresgebühr: keine

Vorteile:

  • dauerhaft kostenlose Kreditkarte
  • weltweite Akzeptanz
  • kostenlos bezahlen und Geld abheben
  • flexible Rückzahlung
  • hoher Kreditrahmen

Nachteile:

  • die Zinsen für die Teilzahlung liegen bei 13,6 Prozent effektivem Zins

Weitere Leistungen: Rabatte bei ausgewählten Partnern

Barclays

Barclays 3

Suchst du nach einer Kreditkarte, die dir ein hohes Maß an Flexibilität gewährt und die du weltweit einsetzen kannst? Dann bist du mit der Barclays Visa bestens beraten. Diese Karte stellt der irische Anbieter auch Studenten und Selbstständigen zur Verfügung. 

Die Rückzahlung des aufgewendeten Betrags ist in Raten möglich. Bezahlen und Geld abheben kannst du mit der Visa-Kreditkarte kostenlos, wobei du dir außerdem die Jahresgebühr ersparst.

Konditionen: keine Jahresgebühr, Zahlungen und Geld abheben sind kostenlos möglich, auch für Studenten und Selbstständige geeignet, flexible Rückzahlung

Jahresgebühr: keine

Vorteile:

  • keine Jahresgebühr
  • kostenloses Bezahlen und Abheben von Bargeld weltweit
  • flexible Rückzahlung
  • auch für Studenten und Geringverdiener geeignet

Nachteile:

  • keine Versicherung enthalten

Weitere Leistungen: kostenloser Kredit für bis zu zwei Monate

Miles & More

Miles More 4

Die Kreditkarten von Miles & More sind auf die Bedürfnisse Vielreisender ausgelegt. Mit ihnen kannst du beim Bezahlen also sogenannte Prämienmeilen sammeln, die sich später gegen Rabatte beim Buchen von Flügen und Reisen einsetzen lassen.

Als Neukunde erhältst du Meilen als Willkommensgeschenk. Die Kreditkarten lassen sich übrigens weltweit verwenden, wobei sie eine hohe Akzeptanz aufweisen.

Dir stehen bei Miles & More übrigens zwei Kartenmodelle zur Verfügung: die Blue- und die Gold-Card. Letztgenannte Kreditkarte beinhaltet zusätzlich Reiseversicherungen, während es dir hier auch möglich ist, Zusatzleistungen hinzuzubuchen. 

Konditionen: ab 4,58 Euro pro Monat, Prämienmeilen sammeln und einen Bonus erhalten, Versicherungsleistungen bei der Gold-Card sind enthalten, weltweite Akzeptanz

Jahresgebühr: ab 4,58 Euro pro Monat

Vorteile:

  • weltweite Akzeptanz
  • Prämienmeilen sammeln und Rabatte erhalten
  • Gold-Card enthält Versicherungsleistungen
  • Bonusmeilen als Willkommensgeschenk
  • flexible Rückzahlung

Nachteile:

  • kostenpflichtige Karte

Weitere Leistungen: Gold-Card lässt sich personalisieren

Targobank

Targobank7

Die Targobank bietet dir mehrere Kartenmodelle mit flexibler Rückzahlung an. Du bestimmst also selbst, ob du den offenen Betrag auf einmal oder in Raten zurückzahlst. 

Entscheidest du dich für die Standard-Variante, ersparst du dir den Jahresbeitrag. Dafür erhältst du aber keine Versicherungen. Willst du von einer etwas umfangreicheren Leistung profitieren, solltest du dich für die Gold- oder Premium-Kreditkarte entscheiden.

Alle Kreditkarten eignen sich für den weltweiten Einsatz. Mit ihnen ist auch das kontaktlose Bezahlen möglich.

Konditionen: ab 0 Euro pro Jahr, weltweit akzeptiert, kontaktlose Bezahlung, flexible Rückzahlung, alle Kartenmodelle beinhalten einen Reiserabatt

Jahresgebühr:  ab 0 Euro pro Jahr

Vorteile:

  • verschiedene Kartenmodelle
  • geringe bis keine Gebühren
  • kontaktloses Bezahlen ist möglich
  • weltweite Akzeptanz
  • flexible Rückzahlung

Nachteile:

  • Standard-Kreditkarte beinhaltet keine Versicherungen

Weitere Leistungen: mit jeder Karte erhältst du einen Reisebonus von 5 Prozent

Santander

Santander 3

Die BestCards von Santander gibt es mit unterschiedlichem Leistungsumfang. Du kannst dich somit für eine Karte entscheiden, die dir und deinem Nutzerverhalten uneingeschränkt entspricht. Mache dich im Vorfeld aber unbedingt mit den Konditionen der einzelnen Produkte vertraut.

Willst du dir die Jahresgebühr ersparen, solltest du zur BestCard Basic greifen. Mit diesem Kartenmodell kannst du viermal pro Monat kostenlos Geld abheben. Beim Bezahlen in einer Fremdwährung fallen Gebühren von 1,5 Prozent an.

Du bestimmst bei jedem Produkt selbst, wann und wie du die Beiträge zurückzahlst. Jede Karte beinhaltet einen Reise- und einen Tankrabatt. Willst du auf Reisen zusätzlich versichert sein, solltest du dich für ein kostenpflichtiges Modell entscheiden.

Konditionen: ab 0 Euro, weltweite Akzeptanz, mindestens viermal pro Monat kostenlos Geld abheben, Fremdwährungsgebühr von 1,5 Prozent, Versicherungen sind in kostenpflichtigen Modellen enthalten, flexible Rückzahlung

Jahresgebühr: ab 0 Euro (BestCard Basic)

Vorteile:

  • relativ günstige Kartenmodelle
  • weltweite Akzeptanz
  • kostenloses Abheben von Bargeld möglich
  • flexible Rückzahlung
  • mehrere Kartenmodelle
  • Rabatte sind enthalten

Nachteile:

  • Fremdwährungsgebühr von 1,5 Prozent
  • Versicherungen sind nur in kostenpflichtigen Modellen enthalten

Weitere Leistungen: mit allen Kreditkarten erhältst du 5 Prozent Erstattung auf Reisebuchungen und einen Tankrabatt von 1 Prozent

Häufig gestellte Fragen und Antworten über Kreditkarten mit Ratenzahlung

Falls du dich für Kreditkarten mit Ratenzahlung interessierst, solltest du dich mit den folgenden Fragen vertraut machen. In diesem Kapitel erhältst du daher einen Überblick über häufig recherchierte Themen.

  • Wie funktioniert eine Kreditkarte mit Ratenzahlung?
    Wie der Name bereits verrät, zahlst du mit dieser Karte deine Geldbeträge in Raten zurück. Die Höhe der Ratenzahlung orientiert sich entweder an der aufgenommenen Summe oder es handelt sich bei ihr um einen Mindestbetrag. In der Regel fallen bei dieser Art der Rückzahlung auch Zinsen an.  Geht es um den Funktionsumfang, so ist es mit diesen Kreditkarten in der Regel problemlos möglich, Geld abzuheben und Einkäufe im Ausland zu tätigen. Achte vor dem internationalen Einsatz der Karte aber immer auf die Konditionen und Empfehlungen des Anbieters.
  • Kann ich meine Kreditkarte in Raten zahlen?
    Hierbei kommt es darauf an, welche Art von Kreditkarte du besitzt. Handelt es sich bei ihr um eine Revolving-Karte, spricht nichts gegen eine Ratenzahlung. Allerdings solltest du dir hier darüber im Klaren sein, dass Zinsen anfallen. Dies gilt insbesondere dann, wenn du dir mit der Rückzahlung lange Zeit lässt. Mache dich im Vorfeld unbedingt mit den Bedingungen der Revolving-Cards vertraut, wenn du dir unnötige Ausgaben bei deiner Kreditkartenrechnung ersparen willst.
  • Wann wird das Konto mit Kreditkarte belastet?
    Wann dein Girokonto mit dem Kreditkartenbetrag belastet wird, hängt von der Vereinbarung zwischen dir und deinem Anbieter ab. Unter Umständen kannst du den Rückzahlungszeitpunkt auch selbst festlegen. In letztgenanntem Punkt erweist sich eine App, über die du einen Überblick über deine Zahlungen und dein Nutzerkonto erhältst, als praktisch.
  • Fazit

    Interessierst du dich für eine Kreditkarte, mit der du deine Beträge in Raten zurückzahlen kannst, solltest du dich mit mehreren Anbietern vertraut machen. Achte bei deiner Auswahl nicht nur auf die Kosten, sondern werfe auch einen Blick auf das Leistungsspektrum. Auf diese Weise findest du eine Kreditkarte, die dir ein positives Nutzungserlebnis beschert. Bedenke außerdem, dass die Teilrückzahlung für dich mit Zusatzkosten verbunden ist. Überlege dir im Vorfeld also genau, ob sich die Ratenzahlung für dich langfristig lohnt.

    Weitere Artikel zum Thema Kreditkarten:

    GET THE BEST APPS IN YOUR INBOX

    Don't worry we don't spam

    BankingGeek
    Logo