Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Kreditkarte mit Teilzahlung: Diese 4 Anbieter bieten es an

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek

Zuletzt aktualisiert:

Unter Umständen suchst du nach einer Kreditkarte, die dir viel Flexibilität gewährt. In diesem Fall ist dir ein Produkt mit Teilzahlungsfunktion ans Herz zu legen. Die Kreditkartenabrechnung muss dabei nicht monatlich an einem Stück erfolgen, sondern kann auch in Raten stattfinden. 

Bei einigen Anbietern musst du aber mit zusätzlichen Ausgaben rechnen, wenn du von der Teilzahlungsoption Gebrauch machst.

Kreditkarte mit Teilzahlung: Die wichtigsten Informationen in Kürze

Bevor du dich für eine Kreditkarte mit Teilzahlung entscheidest, solltest du dich über die wichtigsten Eigenschaften des Produkts schlaumachen. Auf diese Weise findest du heraus, ob diese Karte die richtige Wahl für dich ist.

Bei einer Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion musst du den ausgegebenen Betrag nicht am Stück zurückzahlen. Du hast hier die Möglichkeit, die Summe zu stückeln, um dir so hohe Zahlungen auf einmal zu ersparen. 

Einige Anbieter stellen dir auch die Ratenzahlung zur Verfügung. 

Sei dir aber darüber im Klaren, dass die Teilzahlung für dich mitunter mit Zusatzausgaben verbunden ist. In der Regel fallen hierbei Zinszahlungen an. 

Die Höhe derselben kann aber von Anbieter zu Anbieter variieren. Daher ergibt es Sinn, mehrere Institute mitsamt deren Kreditkarten unter die Lupe zu nehmen.

Wie funktioniert die Teilzahlung bei einer Kreditkarte?

Willst du von der Teilzahlung Gebrauch machen, musst du diese Funktion zuallererst aktivieren. Bedenke, dass dies bei einigen Anbietern erst ab einem bestimmten Betrag möglich ist.

Nimmst du diese Funktion in Anspruch, zahlst du monatlich nur einen Mindestbetrag zurück. Es fallen hierbei zumeist zusätzliche Zinszahlungen an – die Teilzahlung ist für dich also mit Mehrkosten verbunden. 

Natürlich kannst du den erforderlichen Betrag auch auf einmal zurückzahlen.

Für wen ist eine Kreditkarte mit Teilzahlung besonders geeignet?

Eine Kreditkarte mit Teilzahlung ist für dich primär dann die richtige Wahl, wenn du finanziell flexibel sein willst. Doch auch dann, wenn du dich nicht mit allzu hohen Belastungen auf einmal herumschlagen möchtest, ist die Ratenzahlung eine gute Option für dich.

Sei dir aber dessen bewusst, dass du bei der Inanspruchnahme der Ratenzahlung auch Mehrausgaben in Kauf nehmen musst. Denn die meisten Anbieter verzinsen gestückelt überwiesene Beträge. 

Mache dich zudem darüber schlau, wie die Teilzahlung den Kreditrahmen beeinflusst. Bei einigen Instituten kannst du die Kreditkarten nicht in vollem Umfang nutzen, wenn Rechnungen noch offen sind. 

Hole dir zu diesem Punkt unbedingt Informationen bei der Bank deiner Wahl ein. Auf diese Weise vermeidest du später finanzielle Engpässe.

Kreditkarte mit Teilzahlung – Deine Vor- und Nachteile

Einerseits hat die Teilzahlung bei einer Kreditkarte etliche Vorteile. Andererseits sind mit dieser Funktion auch vereinzelt negative Aspekte verbunden. In diesem Kapitel werden beide Seiten im Detail beleuchtet.

Vorteile

Ein großer Pluspunkt der Teilzahlung ist die erhöhte Flexibilität für den Anwender. Er erspart sich am Monatsanfang dadurch hohe Ausgaben. 

Auch gerät er nicht so leicht in finanzielle Bedrängnis, da er selbst bestimmt, wie viel Geld er auf einmal zurückzahlt.

Bei den meisten Anbietern kannst du übrigens selbst darüber entscheiden, ob du die Kreditsumme auf einmal oder in Teilbeträgen überweist.

Bist du im Besitz einer sogenannten Revolving-Card, so ist die Teilzahlungsfunktion bei ihr Standard. Du musst monatlich nur einen geringen, zumeist zweistelligen, Betrag überweisen, während du die Kreditkarte danach weiterhin nutzen kannst. 

Daher darfst du dich bei dieser Art von Kredit-Card über maximalen finanziellen Spielraum freuen.

Nachteile

Die Teilzahlungsoption hat – genauso wie Revolving-Cards – den Nachteil, dass du dich auf diese Weise nachhaltig verschulden kannst. 

Dies gilt hauptsächlich dann, wenn du den Überblick über deine Ausgaben verlierst und die Rückzahlung immer weiter herausschiebst. 

Ebendarum ist es bei dieser Art von Kreditkarte wichtig, dass du mit ihr verantwortungsbewusst umgehst. Auch solltest du einen Überblick über all deine Ausgaben behalten.

Bedenke außerdem, dass die Teilrückzahlung für dich zum Teil mit hohen Zinszahlungen verbunden ist. Der Wert kann von Anbieter zu Anbieter jedoch stark variieren. 

Daher lohnt es sich im Vorfeld, mehrere Produkte und Institute einander gegenüberzustellen.

Bei diesen Anbietern erhältst du eine Kreditkarte mit Teilzahlung

Diese Anbieter stellen dir eine Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung zur Verfügung. Dabei darfst du dich bei ihnen auch über vorteilhafte Konditionen freuen. 

In diesem Kapitel kannst du dich über die wichtigsten Eigenschaften der Institute schlaumachen.

Hanseatic Bank

Die Hanseatic Bank stellt dir mit der GenialCard eine Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung zur Verfügung. Du selbst kannst in deinem Online-Account die Höhe der monatlichen Rücküberweisung festlegen. 

Es ist eine monatliche Rate von mindestens 20 €, oder 3 Prozent des Gesamtbetrags, voreingestellt.

Um die Kreditkarte zu erhalten, musst du in Deutschland leben, ein regelmäßiges Einkommen beziehen und mindestens 18 Jahre alt sein.

Die Nutzung der Karte ist übrigens kostenlos, wobei du mit ihr auch weltweit Geld abheben kannst.

Konditionen: Volljährigkeit, fester Wohnsitz in Deutschland, regelmäßiges Einkommen, kostenlose Kreditkarte

Gebühren: keine

Besonderheiten: Mindestrate liegt bei nur 20 € im Monat

Barclays

Der Anbieter Barclays schreibt bei seinen Kreditkarten Flexibilität groß. Er stellt dir daher auch die Teilrückzahlung zur Verfügung. 

Du musst den aufgewendeten Betrag also nicht auf einmal zurückzahlen. Die Überweisung erfolgt also in Raten ab 95 €.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich bei Anwendern die Barclays Visa. Hierbei handelt es sich um eine Karte, die du gebührenfrei nutzen kannst. Auch ist es dir mit ihr möglich, weltweit zu bezahlen.

Konditionen: gebührenfrei, Monatsraten ab 95 €, weltweit kostenfrei bezahlen und Geld abheben, kontaktlose Zahlungen möglich, inklusive 24-Stunden-Notfallservice

Gebühren: keine

Besonderheiten: Karte ist kostenlos nutzbar, flexible Monatsraten ab 95 €

Miles & More

Die Kreditkarten von Miles & More richten sich vordergründig an Vielreisende. Denn mit ihnen hast du die Möglichkeit, Meilen zu sammeln, um diese dann später gegen Rabatte einzutauschen. Auch die Teilzahlungsoption steht dir bei diesem Anbieter zur Verfügung. 

Du bist mit den Karten von Miles & More also durchweg flexibel. Allerdings sind diese Karten für dich auch mit höheren Ausgaben verbunden. Für die Visa-Blue-Card fallen Kosten von 4,58 € im Monat an.

Konditionen: Kosten ab 4,58 € im Monat, für Vielreisende, die Meilen sammeln wollen, auch für Selbstständige und Studenten geeignet

Gebühren: ab 4,58 € im Monat

Besonderheiten: bei der Verwendung der Kreditkarte sammelst du Meilen, für die du später Rabatte erhältst

Targobank

Bei der gebührenfreien Online-Classic-Kreditkarte handelt es sich um eine Karte mit Teilrückzahlung. 

Du kannst also frei bestimmen, ob du den Betrag auf einmal oder in Teilen überweist. Die Höhe des Kreditrahmens wird übrigens von deinem Einkommen und der Schufa bestimmt. 

Kommt es zu einem Verlust oder Diebstahl der Karte, haftest du nicht für das Geld, wenn du diese zeitnah sperren lässt. 

Für die Nutzung verlangt der Anbieter keine Jahresgebühr. Auch ist die Bargeldauszahlung an allen Bankomaten der Targobank kostenlos möglich.

Konditionen: kostenlose Kreditkarte, gratis Auszahlung an Bankomaten, Schufa-Prüfung erforderlich, flexible Rückzahlung

Gebühren: keine

Besonderheiten: kostenfreie Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung 

Welche Alternativen gibt es zur Kreditkarte mit Teilzahlung?

Kreditkarte mit Ratenzahlung

Eine Kreditkarte mit Ratenzahlung ermöglicht dir, deine Ausgaben in monatlichen Raten zurückzuzahlen. Sie bietet finanzielle Flexibilität, jedoch können manchmal zusätzliche Zinsen anfallen.

Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung

Die Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung ermöglicht es dir, den geliehenen Betrag in monatlichen Raten zurückzuzahlen. Sie bietet finanzielle Flexibilität und ist ideal für Leute, die ihre Rechnungen jederzeit bezahlen möchten.

Von welchen Kreditkarten-Vorteilen kann ich noch profitieren?

Kreditkarte ohne Gebühren

Die Kreditkarte ohne Gebühren ist eine spezielle Art von Zahlungskarte, bei der keine Jahresgebühr anfällt. Karten wie diese bieten oft zusätzliche Funktionen wie Cashback oder mobiles Bezahlen.

Kreditkarte mit Bonus

Eine Kreditkarte mit Bonus bietet dir Vergünstigungen und Rabatte, wenn du sie zum Bezahlen nutzt. Diese Boni können beispielsweise das Sammeln von Meilen bei bestimmten Airlines sein.

Kostenlose Kreditkarte

Eine kostenlose Kreditkarte ist ein Zahlungsinstrument ohne Jahresgebühren oder versteckte Kosten. Sie ist ideal, wenn du nur sporadisch per Karte bezahlst und keine Extra-Services benötigst.

Kreditkarte ohne Zinsen

Eine Kreditkarte ohne Zinsen ermöglicht es dir, Ausgaben zu tätigen und diese später in Raten zurückzuzahlen, ohne zusätzliche Sollzinsen zahlen zu müssen.

Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr

Eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr erlaubt es dir, in einer Fremdwährung zu zahlen und dabei keine Extragebühren aufzuwenden. Damit kannst du im Ausland Geld sparen.

Kostenlose Kreditkarte ohne SCHUFA

Die kostenlose Kreditkarte ohne SCHUFA ist ideal für Personen mit schlechter Bonität oder negativem SCHUFA-Eintrag. Sie ermöglicht mehr Flexibilität durch die Teilzahlungsfunktion.

Kreditkarte ohne Einkommensnachweis

Eine Kreditkarte ohne Einkommensnachweis ist meistens eine Prepaid-Karte. Sie verlangt keine Bonitätsprüfung und funktioniert auf Guthabenbasis. Damit hast du weltweit Kontrolle über deine Ausgaben.

Häufig gestellte Fragen und Antworten über Kreditkarten mit Teilzahlung

Es sind die folgenden Fragen für dich mitunter relevant, wenn du nach einer Kreditkarte mit Teilzahlung suchst. In diesem Kapitel werden häufig gesuchte Themen im Detail beleuchtet.

  • Was bedeutet Teilzahlung bei Kreditkarte?

    Zuletzt aktualisiert:

    Von einer Teilzahlung ist dann die Rede, wenn du den monatlich aufgewendeten Betrag nicht auf einmal, sondern gestückelt zurückzahlst.

    Die Teilzahlungsoption gewährt dir vorrangig bei höheren Ausgaben mehr finanziellen Spielraum.

    Bedenke jedoch, dass dir die Teilzahlungsfunktion nicht jeder Anbieter zur Verfügung stellt. Außerdem musst du mit Zinszahlungen rechnen, wenn du den Betrag gestückelt zurückzahlst.

  • Kann man mit Kreditkarte in Raten zahlen?

    Zuletzt aktualisiert:

    Mit Kreditkarten ist es möglich, den aufgenommenen Betrag in Raten zurückzuzahlen. Dies gilt vorwiegend dann, wenn du eine Revolving-Card besitzt.

    Hierbei handelt es sich – gemäß vielen Verbrauchern – um eine Karte, mit der du tatsächlich einen echten Ratenkredit aufnimmst.

    Du hast mit ihr bei Bedarf aber auch die Möglichkeit, die gesamte Geldsumme auf einmal zurückzuzahlen.

    In Deutschland ist diese Art von Kreditkarten aber noch recht unterrepräsentiert. Eine der am häufigsten angebotenen Karten ist hierzulande die Charge-Card.

  • Wie erfolgt die Rückzahlung bei Kreditkarten?

    Zuletzt aktualisiert:

    Der Ablauf der Rückzahlung hängt von der Art der Kreditkarte ab. Bist du beispielsweise im Besitz einer Charge-Karte, erfolgt die Rückzahlung des aufgewendeten Betrags monatlich.

    Bei einer Revolving-Card musst du jeden Monat einen gewissen Mindestbetrag – also die Kreditrate – zurückzahlen. Hierbei handelt es sich in der Regel um eine äußerst geringe Summe. Du hast aber auch die Möglichkeit, die Rechnung auf einmal zu begleichen.

    Bist du hingegen im Besitz einer Prepaid-Card, musst du auf diese erst Guthaben aufladen, um sie nutzen zu können. Es findet in diesem Fall also eine Vorauszahlung statt.

Fazit

Suchst du nach einer Kreditkarte mit Ratenzahlung, so stehen dir heute mehrere Anbieter zur Auswahl. Stelle dabei sicher, dass du dich für ein Kartenmodell entscheidest, das zu dir passt. Vergleiche daher immer mehrere Optionen miteinander. So triffst du eine gut durchdachte Wahl.