Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Girokonto mit VideoIdent: Konten + Ratgeber

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek

Zuletzt aktualisiert:

Erst bestimmte Identifikationsverfahren machen ein Girokonto zu 100 Prozent digital. Denn nur durch die Video-Identifikation lassen sich Konten völlig bequem und von der Couch aus eröffnen. 

Wir schauen uns daher beliebte Anbieter, bei denen du dein Girokonto binnen Minuten online eröffnen kannst, detailliert an.

3 beliebte Girokonten mit Video-Ident im Überblick 

Online-Banken, die ohne Filiale vor Ort agieren, sind schon länger populär. Dazu mussten die Anbieter verschiedene Verfahren zur Identifikation einrichten. 

Denn wer in Deutschland ein Konto eröffnen oder einen Kredit beantragen will, muss sich zweifelsfrei ausweisen.

Lange Zeit war dabei die sogenannte Post-Identifikation populär. Dabei legitimieren sich Antragsteller samt ihrem Personalausweis in einer Postfiliale ihrer Wahl, die die gemachten Angaben dann gegenüber der Online-Bank bestätigt. 

Das wiederum kostet Zeit und verzögert die Kontoeröffnung, sodass die meisten Banken wie auch Kunden heute die Video-Legitimation bevorzugen.

norisbank

Die Norisbank ist bei Anlegern wie auch jenen, die ein Girokonto eröffnen wollen, sehr beliebt. Das Kreditinstitut hat seinen Stammsitz in Bonn und wurde im Jahr 2006 von der Deutschen Bank gekauft.

Seit 2012 gilt das Unternehmen als reine Direktbank. 

Weitere Ident-Verfahren: Das Unternehmen bewirbt auf seinen Seiten offensiv Verfahren der Video-Legitimationen, da diese, so der Tenor der Webseite, Kunden den Gang zur Post ersparen.

comdirect

Comdirect bezeichnet sich selbst als „erste Adresse“ fürs Sparen und Anlegen wie auch den Handel mit Wertpapieren. Auch ein Girokonto mit Video-Identifikation lässt sich hier eröffnen.

Heute gilt comdirect als Marke der Commerzbank AG.

Weitere Ident-Verfahren: Die Identitätsfeststellung kann auf unterschiedliche Arten erfolgen. Neben der Video-Legitimation ist nach wie vor das Postident-Verfahren in einer Filiale vor Ort möglich.

Im Rahmen der Identitätsprüfung können sich Bestandskunden zudem mit ihren bestehenden Zugangsdaten und mittels TAN-Eingabe ausweisen.

DKB

Die DKB mit Sitz in Berlin darf sich mit einer Bilanzsumme von rund 121 Mrd. Euro zu den größten Kreditinstituten Deutschlands zählen. Das Unternehmen gilt als 100-prozentige Tochter der Bayerischen Landesbank und bietet – neben Anlagelösungen für Kommunen – auch Girokonten für Privatkunden mit Video-Ident Verfahren an.

Weitere Ident-Verfahren: Neben der Online-Legitimation per Video ist bei der DKB nach wie vor eine persönliche Legitimation in einer Filiale der Deutschen Post AG möglich.

Was ist ein Girokonto mit Video-Ident? 

Wenn du einen Laptop, ein Smartphone, ein Tablet oder einen PC mit Webcam besitzt, kannst du dein neues Girokonto heute ganz bequem und binnen Minuten von zu Hause aus eröffnen. 

Denn dank Video-Legitimation kann die zukünftige kontoführende Bank deine Identität auch online zweifelsfrei feststellen. 

Du benötigst dazu deinen Personalausweis oder Reisepass, der im Zuge der Legitimation vorgelegt wird. Bestandskunden können sich, wie wir es bereits weiter oben in unserem Test beschrieben haben, häufig auch mit ihren bestehenden Log-in-Daten ausweisen. 

Das ist zum Beispiel dann interessant, wenn du – neben deinem bereits bestehenden Anlage-Konto – noch zusätzlich ein Girokonto eröffnen willst.

Vorteile von Girokontoeröffnung mit Video-Ident 

Wer sich direkt online identifiziert, spart sich den Gang zur Filiale vor Ort respektive zur Post. Damit ist eine Feststellung deiner Identität per Video gerade für Online-Konten und dann, wenn es schnell gehen soll, ideal. 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Denn beide Seiten, die zukünftigen Kundinnen und Kunden wie auch das Kreditinstitut, sparen Zeit und Geld. Zudem sind die Video-Ident Verfahren heute standardisiert und gelten als sicher, nicht zuletzt im Hinblick auf Datenschutz.

Wie funktioniert der Videoident-Prozess? 

Wenn du eine Legitimation per Video-Chat anstrebst, solltest du dir bereits im Vorfeld ein amtliches Ausweisdokument, sprich deinen Personalausweis oder Reisepass, bereitlegen. 

Der muss beim VideoIdent Verfahren beidseitig vorgezeigt werden.

Logischerweise benötigst du dazu dein Smartphone oder einen internetfähigen Computer mit Webcam. In aller Regel ist die Online-Feststellung deiner Identität auch bei Online- und Direktbanken an bestimmte Zeiten gebunden; die Mitarbeiter*innen leiten dich durch den Prozess.

Ein Video-Ident Verfahren mit einem vorläufigen Ausweis ist nicht möglich!

Was sollte ich noch über Konten und VideoIdent wissen?

Gibt es auch Gemeinschaftskonten ohne VideoIdent?

Ja, es gibt Gemeinschaftskonten auch ohne VideoIdent. Obwohl viele Banken wie ING, Postbank, comdirect, DKB und norisbank die VideoIdent-Methode zur Eröffnung ihres Oder-Kontos verwenden, gibt es Girokonten, die noch auf traditionelle Wege der Identitätsprüfung setzen. Dabei muss jede Person, die über das Konto verfügen darf, den Antrag unterschreiben und sich ausweisen. 1822direkt bietet zum Beispiel ein optimiertes Gemeinschaftskonto für mobile Anwendungen an.

Ist VideoIdent bei der Kontoeröffnung Pflicht, wenn ich keinen Wohnsitz in Deutschland habe?

Wenn du keinen Wohnsitz in Deutschland hast, ist die Video-Identifikation für die Kontoeröffnung nicht zwingend Pflicht – das hängt von der Bank ab. Online-Banken wie DKB, N26 oder Comdirect ermöglichen oft ein Girokonto ohne deutschen Wohnsitz zu eröffnen und nutzen dafür häufig das bequeme und schnelle VideoIdent-Verfahren. Aber beachte: Für den Videoident-Prozess benötigst du ein amtliches Ausweisdokument und einen internetfähigen Computer mit Webcam.

Ist VideoIdent bei der Kontoeröffnung für ausländische Studenten Pflicht?

Ja, VideoIdent ist bei der Kontoeröffnung für ausländische Studenten Pflicht. Bei Onlinebanking-Dienstleistern wie N26 oder Norisbank nutzt du das Verfahren zur digitalen Identifikation. Dafür brauchst du ein amtliches Ausweisdokument und eine stabile Internetverbindung. Auch im Ausland ist das Prozedere möglich.

Muss ich ein Girokonto mit VideoIdent eröffnen, wenn es nicht mit PostIdent eröffnen will?

Nein, du musst kein Girokonto mit VideoIdent eröffnen, wenn du dein Girokonto ohne PostIdent eröffnen willst. Es stehen auch andere Legitimationsverfahren wie eID oder Fotoident zur Verfügung. Zahlreiche Banken bieten diese Alternativen an, darunter N26 und DKB. Dabei ist die Videolegitimation besonders beliebt, da sie bequem von zu Hause aus durchgeführt werden kann und nur wenige Minuten dauert.

FAQ: Girokonto mit Video-Ident 

Da uns immer wieder Fragen zum Thema Video Ident erreichen, die für alle Leser*innen interessant sein könnten, haben wir hier unsere wichtigsten Aussagen rund um die Legitimation für euch zusammengestellt:

  • Wie lange dauert der Videoident-Prozess?

    Zuletzt aktualisiert:

    Wenn du eine stabile Internetverbindung besitzt und sämtliche benötigten Dokumente, primär dein Ausweisdokument, bereits griffbereit hast, nimmt eine Video-Identifikation – übrigens auch bei einem Kreditantrag – nur wenige Minuten in Anspruch.

  • Kann ich ein Girokonto mit Video-Ident auch im Ausland eröffnen?

    Zuletzt aktualisiert:

    Prinzipiell ist ein Video Ident Verfahren auch über Ländergrenzen hinweg möglich.

    So können deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz im Ausland meist problemlos ein Konto bei einer deutschen Bank mittels Video-Identifikation eröffnen.

  • Welche Dokumente benötige ich für die Video-Identifikation?

    Zuletzt aktualisiert:

    Für ein Video Ident im Rahmen der Eröffnung deines Girokontos benötigst du ein amtliches Ausweisdokument. Ein vorläufiger Ausweis reicht nicht aus.

    Solltest du dich für einen Online-Kredit identifizieren wollen, werden ggf. weitere Dokumente, wie Einkommensnachweise oder Kontoauszüge, gebraucht.

Fazit 

Eine Kontoeröffnung ist heute auch ganz bequem vom heimischen Couchtisch aus möglich. Gerade dabei bietet sich dann natürlich die Video-Legitimation an. 

Denn anders als beim Postident-Verfahren, müssen die Antragsteller dazu nicht einmal ihre Wohnung verlassen und sparen somit Zeit, Nerven und Fahrtkosten.

Bei vielen Instituten ist zudem eine Identifikation als Bestandskunde möglich.