Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

Revolut-Konto kündigen: per E-Mail, Post, Fax, App, in der Filiale oder Online

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek

Zuletzt aktualisiert:

Du möchtest dein Revolut-Konto kündigen? Wir haben sechs gängige Kündigungsmethoden für dich unter die Lupe genommen und auf ihre Machbarkeit getestet. Zudem erhältst du eine Vorlage für ein Kündigungsschreiben und wichtige Hinweise, was du vor und nach der Kündigung beachten solltest. So kannst du sicherstellen, dass die Kündigung deines Revolut-Kontos reibungslos abläuft.

Wie kann ich mein Revolut-Konto kündigen?

In diesem Abschnitt erfährst du, wie du dein Revolut-Konto kündigen kannst. Wir haben hier sechs verschiedene Möglichkeiten für dich aufgelistet, die Schritt für Schritt erklärt werden. Du erfährst auch, was du tun kannst, wenn eine bestimmte Kündigungsmethode nicht funktioniert.

Revolut per E-Mail kündigen

Das Revolut-Konto per E-Mail zu kündigen, ist möglich. Dafür musst du eine E-Mail an [email protected] senden. In der E-Mail solltest du um die sofortige Kündigung deines Kontos bitten und darum ersuchen, dass dir eine schriftliche Kündigungsbestätigung mit Angabe des Beendigungszeitpunktes zugesendet wird. Teile Revolut auch mit, dass eine Kontaktaufnahme zum Zweck der Rückwerbung unerwünscht ist.

Zusätzlich zur E-Mail-Kündigung bietet Revolut auch andere Optionen wie das Schließen des Kontos über die App. Beachte jedoch, dass deine persönlichen Daten nach der Kontoauflösung noch für sechs Jahre gespeichert werden. Es fallen keine Kosten für die Kündigung des Revolut-Kontos an und es gibt keine Kündigungsfrist.

Revolut per Post kündigen

Es ist auch möglich, Revolut per Post zu kündigen. Dafür musst du ein Kündigungsschreiben verfassen und es an folgende Adresse senden: Revolut Limited, Customer Support, 4th Floor, E144HD London, United Kingdom. In deinem Schreiben sollten folgende Angaben enthalten sein:

  • Vorname und Nachname des Kontoinhabers
  • Straße, Postleitzahl und Stadt des Kontoinhabers
  • Vertragsnummer und Kontaktinformationen
  • Betreffzeile mit dem Wort “Kündigung”
  • Datum der Kündigung
  • Aufforderung zur schriftlichen Bestätigung der Kündigung mit Beendigungszeitpunkt
  • Unterschrift des Kontoinhabers

Um sicherzustellen, dass deine Kündigung beim Empfänger ankommt, empfiehlt es sich, das Schreiben per Einschreiben mit Rückschein zu versenden. So erhältst du einen Versandnachweis für deine Revolut-Konto-Kündigung.

Revolut in der Filiale kündigen

Es ist nicht möglich, dein Revolut-Konto in einer Filiale zu kündigen, da Revolut als reine Online-Bank keine physischen Filialen besitzt. Um dein Revolut-Girokonto zu kündigen, kannst du stattdessen die Kündigung per E-Mail oder per Post vornehmen. Halte dafür deine persönlichen Daten bereit und füge deinem Schreiben eine Bitte um sofortige Kündigung hinzu. Vergiss nicht, eine Eingangsbestätigung für deine Kündigung anzufordern.

Revolut im Online Banking kündigen

Schaue dich in deinem Online Banking-Bereich von Revolut um und suche dort nach Informationen zur Kündigung.. Alternativ hast du die Möglichkeit, dein Revolut-Konto per Brief, App oder E-Mail zu kündigen. Achte dabei darauf, die Kündigungsfrist einzuhalten und erfrage im Kündigungsschreiben eine Kündigungsbestätigung sowie das Vertragsende. Bei Fragen steht dir der Revolut-Kundensupport zur Verfügung.

Revolut per Fax kündigen

Da Revolut keine öffentlich bekannte Faxnummer angibt, ist es nicht möglich, dein Konto per Fax zu kündigen. Eine alternative Kündigung per Einschreiben gilt als die sicherste Methode.

Revolut per App kündigen

Um dein Revolut-Konto per App zu kündigen, folge diesen Schritten: Öffne zuerst die Revolut-App und klicke auf das Profil-Symbol. Gehe anschließend in die “Einstellungen” und wähle dort die Option “Konto schließen”. Du musst dann Gründe für deine Kündigung angeben und abschließend die Kündigung mit deinem Passwort oder Fingerabdruck bestätigen.

Achtung: Eine Kündigung über die App ist nicht möglich, wenn auf dem Konto noch Guthaben vorhanden ist. Überweise gegebenenfalls dein Restguthaben auf ein anderes Konto. Stelle zudem sicher, dass alle offenen Transaktionen abgeschlossen sind, bevor du das Revolut-Girokonto kündigst. Gesperrte Konten können ebenfalls nicht über die App gekündigt werden.

Hier siehst du noch einmal in einer Übersichtsgrafik die Möglichkeiten dein Revolut-Konto zu kündigen:

Übersicht zu Kündigungsmöglichkeiten/Revolut-Konto

Kündigungsschreiben für die Revolut-Kündigung (Vorlage)

Um dein Revolut-Konto zu kündigen, ist es ratsam, ein formelles Kündigungsschreiben zu verfassen. Eine Vorlage für das Kündigungsschreiben könnte wie folgt aussehen:

[Dein Name]

[Deine Adresse]

[Datum]

Revolut Limited

Customer Support

4th Floor

E144HD London

United Kingdom

Betreff: Kündigung meines Revolut-Kontos

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich mein Revolut-Girokonto (Kontonummer: [deine Kontonummer]) zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung schriftlich und teilen Sie mir den genauen Zeitpunkt der Kontoschließung mit.

Ich bitte Sie, meine persönlichen Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu löschen und keine weiteren Werbemaßnahmen vorzunehmen.

  Mit freundlichen Grüßen

 ________________________

[Deine handschriftliche Unterschrift]

[Dein Name nochmals in Druckbuchstaben]

Du kannst diese Vorlage an deine Bedürfnisse anpassen und sie entweder per E-Mail oder per Post an die oben angegebene Adresse senden. Denke daran, eine schriftliche Kündigungsbestätigung anzufordern und darauf hinzuweisen, dass du keine Rückwerbung wünschst.

Revolut-Konto kündigen: Das ist noch wichtig

In diesem Abschnitt geht es darum, was du beachten solltest, wenn du dein Revolut-Konto kündigen möchtest. Hier erfährst du alles über Fristen, Kosten und Besonderheiten bei der Kündigung. Außerdem klären wir, was mit deinem Guthaben passiert und ob Revolut dein Konto kündigen darf.

Welche Fristen muss ich beachten, wenn ich mein Girokonto bei Revolut kündige?

Glücklicherweise gibt es keine festen Kündigungsfristen für die Schließung eines Girokontos bei Revolut. Du kannst dein Girokonto jederzeit kündigen, sei es in der kostenlosen Standardversion oder bei den kostenpflichtigen Abonnements. Die Kündigung kann entweder schriftlich erfolgen oder du kannst dich direkt an das Support Team von Revolut wenden.

Obwohl eine fristlose Kündigung möglich ist, solltest du vor dem Revolut-Konto kündigen einige Dinge beachten: Nach der Schließung des Kontos werden deine persönlichen Daten noch für sechs Jahre gespeichert. Daher kann es hilfreich sein, vorab alle relevanten Informationen und Kontostände herunterzuladen.

Zusammenfassend musst du dir beim Revolut-Girokonto kündigen keine Sorgen über feste Fristen machen. Du hast die Freiheit, dein Konto jederzeit ohne Einschränkungen aufzulösen.

Was passiert mit meinem Guthaben bei Revolut, wenn ich mein Girokonto kündige?

Wenn du dein Revolut-Konto kündigst, ist es wichtig, darauf zu achten, was mit deinem Guthaben geschieht. Es wird empfohlen, vor der Kündigung dein Restguthaben auf ein anderes Bankkonto zu überweisen oder abzuheben. So stellst du sicher, dass dein Geld nicht in einem gekündigten Konto eingefroren wird und du weiterhin Zugriff darauf hast. 

Solltest du Fragen zur Handhabung deines Guthabens haben, wende dich an den Revolut-Kundenservice, um weitere Informationen und Unterstützung zu erhalten.

Darf Revolut mein Konto kündigen?

Ja, Revolut darf dein Konto kündigen. Gründe dafür können beispielsweise Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen, Betrug oder Geldwäsche sein. Du hast allerdings das Recht, gegen eine Kündigung Einspruch einzulegen. Beachte, dass Revolut das Konto auch ohne Angabe von Gründen kündigen kann, wenn dies in den Nutzungsbedingungen festgelegt ist.

Welche Kosten entstehen, wenn ich mein Revolut-Konto kündige?

Wenn du dein Revolut-Konto kündigen möchtest, musst du dich nicht über unerwartete Gebühren Sorgen machen. Die Kündigung bei Revolut ist ebenso wie die Nutzung von Girokonto oder Kreditkarte kostenfrei. Du kannst also deinen Vertrag mit Revolut beenden, ohne zusätzliche Ausgaben befürchten zu müssen.

Zudem gibt es bei Revolut im Gegensatz zu manchen Konkurrenzanbietern auch keine versteckten Kosten, die dir bei der Kündigung entstehen könnten. Du kannst also sicher sein, dass die Kontokündigung für dich finanziell unproblematisch bleibt.

Was sollte ich vor der Kündigung meines Revolut-Kontos erledigen?

Bevor du dein Revolut-Konto kündigst, solltest du einige Dinge beachten. Zunächst ist es wichtig, dass du deine Kontoinformationen, wie Ein- und Ausgänge, herunterlädst. Überlege dann, ob Restguthaben vorhanden ist und hebe dieses ab oder überweise es auf ein anderes Konto. 

Achte dabei auf mögliche Kosten für Überweisungen oder Restguthaben. Bereite zudem ein Kündigungsformular oder formelles Kündigungsschreiben vor und beachte die geltenden Fristen für die Kündigung.

In der folgenden Grafik haben wir noch einmal aufgelistet, was genau bei der Kündigung zu beachten ist:

Eine Anleitung, was bei der Revolut Kündigung zu beachten ist

Welche Besonderheiten gelten bei der Kündigung bei Revolut?

1. Verschiedene Wege zur Kündigung: Du kannst dein Revolut-Konto schriftlich per Brief, E-Mail oder per App kündigen.

2. Unterstützung durch das Support Team: Die Kündigung kann auch über das Revolut Support Team erfolgen.

3. Rechtssichere Kündigungsvorlage und -formular: Nutze eine passende Kündigungsvorlage für deine Kündigung. Achte darauf, alle notwendigen Felder auszufüllen und gegebenenfalls zusätzliche Informationen beizufügen.

4. Fristen und Bedingungen: Achte auf mögliche Fristen und Bedingungen deiner Kontokündigung. Frage auch nach einer schriftlichen Bestätigung deiner Kündigung seitens Revolut.

5. Keine versteckten Kosten: Das Verfahren zur Kontoauflösung bei Revolut ist kostenfrei und es fallen keine versteckten Gebühren an.

6. Datenspeicherung nach Schließung: Deine persönlichen Daten werden auch nach der Kontoschließung noch sechs Jahre lang gespeichert.

Zusammenfassend ist es wichtig, bei der Kündigung des Revolut-Girokontos die verschiedenen Möglichkeiten und Besonderheiten im Blick zu haben. Achte darauf, alle notwendigen Informationen zu liefern und eventuelle Fristen einzuhalten, um eine unkomplizierte Kündigung deines Kontos sicherzustellen.