Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.
Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.

5 Kreditkarten für Selbstständige und Freiberufler [2024]

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von BankingGeek

Zuletzt aktualisiert: 18.03.2024



Logo

Was ist eine Kreditkarte für Selbstständige?

Ein Kreditkarte für Selbstständige ist eine speziell auf die Bedürfnisse und Herausforderungen von Freiberuflern und Unternehmern zugeschnittene Zahlungsmethode. Im Gegensatz zu normalen Kreditkarten bietet sie Funktionen, die das geschäftliche Finanzmanagement vereinfachen können, wie beispielsweise verbesserte Kontroll- und Auswertungstools für Ausgaben oder auch individuelle Kreditlimits. Diese Karten helfen dir, deine beruflichen und persönlichen Ausgaben effizient zu trennen, und bieten oft auch Vorteile wie Bonusprogramme oder Versicherungsleistungen, die auf die spezifischen Anforderungen des beruflichen Alltags abgestimmt sind.


Beste Kreditkarten für Selbstständige im Vergleich (Juni 2024)

Wir haben 0 Kreditkarten für Selbstständige verglichen und dabei haben es die folgenden 5 Konten in unsere Übersicht im Juni geschafft:

    Hanseatic Bank GenialCard

    4,7/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Jahresgebühr 1. Jahr 0 €
    Jahresgebühr ab 2. Jahr 0 €

    Details

    Barclays Platinum Double

    4,4/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Jahresgebühr 1. Jahr 99 €
    Jahresgebühr ab 2. Jahr 99 €

    Details

    Consors Finanz Mastercard

    4,4/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Jahresgebühr 1. Jahr 0 €
    Jahresgebühr ab 2. Jahr 0 €

    Details

    Barclays Gold Visa

    4,2/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Jahresgebühr 1. Jahr 59 €
    Jahresgebühr ab 2. Jahr 59 €

    Details

    Santander BestCard Basic

    3,9/5
    ★★★★★
    ★★★★★
    Jahresgebühr 1. Jahr 0 €
    Jahresgebühr ab 2. Jahr 0 €

    Details

    Folgende Kreditkarten haben wir ebenfalls verglichen: awa7 Visa Kreditkarte, American Express Blue Card, bunq Mastercard Credit, Novum Bank Extrakarte, ING Visa Card, N26 Mastercard Debit, TF Bank Mastercard Gold und Viabuy Prepaid Mastercard.

    Worauf sollte ich achten, bevor ich eine Kreditkarte für Selbstständige beantrage?

    Bevor du eine Kreditkarte für Selbstständige beantragst, solltest du auf den Typ der Kreditkarte, das Preis-Leistungs-Verhältnis, eventuelle Gebühren, zusätzliche Leistungen und Buchhaltungstools achten.

    • Typ der Kreditkarte: Entscheide zwischen einer echten Kreditkarte mit Kreditrahmen und Debit- oder Prepaid-Karten, die nur den verfügbaren Betrag nutzen.
    • Preis-Leistungs-Verhältnis: Vergleiche Angebote, um eine Karte mit guten Konditionen für deine Geschäftstätigkeit zu finden.
    • Gebühren: Beachte mögliche Kosten für die Kartenbenutzung, wie Gebühren für Auslandseinsätze oder Bargeldabhebungen.
    • Zusätzliche Leistungen: Prüfe, ob die Karte Versicherungen, Bonusprogramme oder Rabatte anbietet, die für dich nützlich sein könnten.
    • Buchhaltungstools: Einige Kreditkarten bieten Tools an, die die Buchhaltung vereinfachen. Informiere dich, ob solche Dienste verfügbar sind.

    Welche Gebühren fallen für eine Kreditkarte für Selbstständige an?

    Für Kreditkarten für Selbstständige fallen folgende Gebühren für Jahresgebühr, effektiven Jahreszins sowie für Bezahlungen (im Inland, in der EU und weltweit) an:

    KreditkarteJahresgebühr 1. JahrJahresgebühr ab 2. JahrEffektiver JahreszinsBezahlungen im InlandBezahlungen in der EUBezahlungen in Fremdwährung
    Hanseatic Bank GenialCard 0 € 0 € 0 % 0 % 0 % 0 %
    Barclays Platinum Double 99 € 99 € 21,33 % 0 % 0 % 0 %
    Consors Finanz Mastercard 0 € 0 € 18,9 % 0 % 0 % 0 %
    Barclays Gold Visa 59 € 59 € 21,33 % 0 % 0 % 1,99 %
    Santander BestCard Basic 0 € 0 € 16,83 % 0 % 0 % 1,5 %

    Welche Voraussetzungen muss ich für die Beantragung einer Kreditkarte erfüllen?

    Um eine Kreditkarte zu beantragen, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese hängen von der Art der Kreditkarte und dem Anbieter ab, doch einige allgemeine Bedingungen sind Volljährigkeit, ein Wohnsitz in Deutschland, ein regelmäßiges Einkommen oder eine gute Bonität und das Durchführen der Legitimation.

    Du musst also mindestens 18 Jahre alt sein, besonders wenn du eine Karte mit Kreditrahmen möchtest, da Minderjährige sich nicht verschulden dürfen. Dein Wohnsitz muss in der Regel in Deutschland liegen, vor allem bei deutschen Instituten. Ein regelmäßiges Einkommen zeigt, dass du in der Lage bist, deine Rechnungen zu begleichen. Als Selbstständiger genügt oft ein Einkommenssteuerbescheid und ein Nachweis deiner unternehmerischen Tätigkeit.

    Falls dein Einkommen für eine Standardkarte nicht ausreicht, kannst du eine Prepaid-Kreditkarte in Erwägung ziehen. Zur Bestätigung deiner Angaben halte deinen Personalausweis und eine Energierechnung bereit, um deine Wohnadresse nachzuweisen.

    Weitere Informationen über die Kreditkarte für Selbständige

    Welche Zusatzkosten sind mit einer Kreditkarte für Selbstständige verbunden?

    Neben der Jahresgebühr solltest du als Selbständiger die prozentualen Kosten beim Bargeldabheben, Gebühren für ausgehende Überweisungen und die Fremdwährungsgebühr beachten.

    Beim Abheben von Bargeld fallen oft Gebühren an, die sich prozentual am abgehobenen Betrag orientieren, wobei eine gewisse Anzahl an Abhebungen im Monat kostenlos sein kann. Für ausgehende Überweisungen können ebenfalls Gebühren anfallen, die von wenigen Cent bis zu mehreren Euro reichen. Die Fremdwährungsgebühr wird für Einkäufe in Fremdwährungen berechnet und stellt einen Prozentsatz des ausgegebenen Betrags dar.

    Was ist die beste Kreditkarte für Selbstständige?

    Laut unserem Test sind die besten 5 Kreditkarten für Selbstständige: das Hanseatic Bank GenialCard, das Barclays Platinum Double, das Consors Finanz Mastercard, das Barclays Gold Visa und das Santander BestCard Basic.

    KreditkarteBewertung
    Hanseatic Bank GenialCard4.7 ★★★★☆
    Barclays Platinum Double4.4 ★★★★☆
    Consors Finanz Mastercard4.4 ★★★★☆
    Barclays Gold Visa4.2 ★★★★☆
    Santander BestCard Basic3.9 ★★★☆☆

    Welche Vorteile bieten Business-Kreditkarten gegenüber privaten Kreditkarten für Selbstständige?

    Business-Kreditkarten bieten Selbstständigen gegenüber privaten Kreditkarten entscheidende Vorteile wie höhere Kreditrahmen und spezielle Zusatzleistungen, die auf die Bedürfnisse von Unternehmen ausgerichtet sind. Diese Karten vereinfachen die Buchhaltung, indem sie eine klare Trennung zwischen geschäftlichen und privaten Ausgaben ermöglichen.

    Außerdem bieten sie Optionen zur Cashflow-Optimierung und können mit kostenlosen Zusatzkarten für Mitarbeiter einhergehen. Darüber hinaus erlauben echte Kreditkarten den Zugang zu einem Kreditrahmen, der für geschäftliche Flexibilität sorgt, wohingegen Debit- und Prepaid-Karten nur den bereits vorhandenen Betrag nutzen.

    Wie kann eine Kreditkarte die Buchhaltung für Selbstständige vereinfachen?

    Die Vereinfachung der Buchhaltung für Selbstständige durch eine Kreditkarte liegt in der klaren Trennung zwischen geschäftlichen und privaten Ausgaben, der Echtzeit-Dokumentation aller Transaktionen und der Möglichkeit zur digitalen Belegverwaltung.

    • Klare Trennung zwischen geschäftlichen und privaten Ausgaben sorgt für Transparenz und erleichtert die Buchführung.
    • Echtzeit-Dokumentation aller Transaktionen ermöglicht einen ständigen Überblick über den finanziellen Status und betriebliche Ausgaben, was die Kontrolle über den Cashflow vereinfacht.
    • Durch digitale Belegverwaltung entfällt das lästige Sammeln und Sortieren von Papierbelegen, was Zeit spart und das Risiko von Verlust verringert.

    Welche Kreditkarten-Alternativen haben Selbständige?

    Als Selbständiger hast du attraktive Kreditkarten-Alternativen zur Verfügung, darunter virtuelle Kreditkarten und Prepaid-Kreditkarten. Virtuelle Kreditkarten stehen dir ausschließlich digital zur Verfügung und ermöglichen Zahlungen per Smartphone oder Smartwatch. Sie bieten oft den Vorteil, keine Monatsgebühr zu zahlen.

    Allerdings ist ihre Akzeptanz im Ausland manchmal eingeschränkt. Prepaid-Kreditkarten müssen vor der Nutzung mit Guthaben aufgeladen werden, was dir volle Kostenkontrolle und Sicherheit bietet, da im Verlustfall nur das aufgeladene Guthaben betroffen ist. Jedoch werden diese Karten von einigen Anbietern nicht als vollwertige Kreditkarten angesehen, was ihre Akzeptanz einschränken kann.

    Häufig gestellte Fragen und Antworten über Kreditkarten für Selbstständige

    Es sind für dich unter Umständen die folgenden Fragen von Interessen, wenn du als Selbstständiger oder Freiberufler nach einer Kreditkarte suchst. Dieses Kapitel geht häufig recherchierten Themen auf den Grund.

    Kann ich eine Kreditkarte für Selbstständige sofort erhalten?

    Ja, es gibt Möglichkeiten, eine Kreditkarte für Selbstständige sofort zu erhalten, zum Beispiel die N26 Mastercard Debit, Hanseatic Bank GenialCard und die bunq Mastercard Credit.

    Gibt es kostenlose Kreditkarten für Selbstständige?

    Ja, es gibt kostenlose Kreditkarten für Selbstständige, z. B. die N26 Mastercard Debit, Santander BestCard Basic, ING Visa Card [Debitkarte], Hanseatic Bank GenialCard und die American Express Blue Card.

    Gibt es Kreditkarten für Selbstständige ohne SCHUFA-Prüfung?

    Ja, es gibt Kreditkarten für Selbstständige ohne SCHUFA-Prüfung, z. B. die Novum Bank Extrakarte, bunq Mastercard Credit und die Viabuy Prepaid Mastercard.

    Wie hoch ist der Kreditrahmen bei Kreditkarten für Selbstständige?

    Der Kreditrahmen bei Kreditkarten für Selbstständige hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Bonität und des Einkommens. Weiterhin spielen die individuellen Konditionen der Bank eine Rolle. Generell kann der Verfügungsrahmen zwischen 500 und 2.000 € liegen, wobei besondere Kreditkarten, wie beispielsweise die Barclays Platinum Double, auch höhere Rahmen bieten können. Entscheidend ist, dass du dich mit deinem Kreditkartenanbieter in Verbindung setzt, um den genauen Verfügungsrahmen zu erfahren, der auf deine persönliche finanzielle Situation und Bedürfnisse als Selbstständiger zugeschnitten ist.

    Wie beeinflusst die Nutzung einer Kreditkarte die Kreditwürdigkeit von Selbstständigen?

    Die Nutzung einer Kreditkarte beeinflusst die Kreditwürdigkeit von Selbstständigen positiv, sofern sie die Kreditkartenrechnungen vertragsgemäß und pünktlich begleichen. Dies zeigt den Kreditgebern eine zuverlässige Zahlungshistorie. Bei Selbstständigen, die aufgrund ihres unregelmäßigen Einkommens Schwierigkeiten bei der Bonitätsprüfung haben könnten, spielt eine gute Kreditkartenführung daher eine wichtige Rolle. Allerdings kann der Besitz mehrerer Kreditkarten oder eine nicht vertragsgemäße Handhabung wie verzögerte Zahlungen einen negativen Einfluss haben und zur Abwertung des SCHUFA-Scores führen.

    Gibt es spezielle Kreditkartenangebote für Gründer und Start-ups?

    Spezielle Kreditkartenangebote für Gründer und Start-ups sind verfügbar. Zum Beispiel bietet die Barclays Platinum Double Kreditkarte nicht nur weltweit gebührenfreies Bezahlen und Bargeldabheben, sondern auch ein zinsfreies Zahlungsziel von bis zu 59 Tagen, was Gründern finanzielle Flexibilität gibt. Ebenso inkludiert sind umfassende Reise- und Shoppingversicherungen, die auf die Bedürfnisse von Unternehmern abgestimmt sind.

    Mehr zum Autor:

    Foto des Autors

    Max Benz

    Gründer von BankingGeek

    Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der TU Dresden absolviert und ist Geschäftsführer von BankingGeek, einer Marke der LBC FInance UG. Er liebt es, die besten Finanzprodukte aller Art, wie Girokonten, Geschäftskonten, Kredite und Kreditkarten, zu finden.